Radioprogramm

Deutschlandfunk Kultur

Jetzt läuft

Nachrichten

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Morgen Moderation Liane von Billerbeck

05.30 Uhr
Nachrichten

05.50 Uhr
Aus den Feuilletons

06.00 Uhr
Nachrichten

06.20 Uhr
Wort zum Tage

Christine Herzog, Weimar Katholische Kirche

06.30 Uhr
Nachrichten

07.00 Uhr
Nachrichten

07.20 Uhr
Politisches Feuilleton

Meinungen im Kampfsportmodus Von Paul Stänner

07.30 Uhr
Nachrichten

07.40 Uhr
Interview

40 Jahre Ausnahmezustand: Was sagen afghanische Frauen? Marcel Mettelsiefen, Regisseur

08.00 Uhr
Nachrichten

08.30 Uhr
Nachrichten

08.50 Uhr
Buchkritik

"Wir aus Jedwabne" von Anna Bikont

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Im Gespräch

Literaturwissenschaftler Usama Al Shahmani im Gespräch mit Britta Bürger (Wdh. v. 18.12.2018) "Fliehen oder sterben", das seien die beiden Möglichkeiten, wenn man im Irak geboren ist, sagt Usama Al Shamani. Fast zehn Jahre Krieg prägen seine Jugend. 2002, kurz vor dem dritten Golfkrieg, flieht er in die Schweiz. Mit 31 fängt er bei null an.

10.00 Uhr
Nachrichten

10.05 Uhr
Lesart

Das Literaturmagazin Moderation: Joachim Scholl u.a.: Zwischen Abenddämmerung und Morgenrot: "Streifzüge durch die Nacht" Gespräch mit Dirk Liesemer, Autor "Aufstand der Matrosen!" Buchkritik - "Die Tanzenden" von Victoria Mas "Wortewandel - Sprache ohne Rassismus" Sommerbücher - "Zusammen sind wir unbesiegbar" von Peter Balko Hörbuch: "Der Tag, an dem der Opa den Wasserkessel..." von Marc-Uwe Kling

11.00 Uhr
Nachrichten

11.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag Moderation: Mascha Drost u.a.: Spätes Debüt: das 1.Musikalbum des Dalai Lama "Inner World" Sommerreihe - Künstlerresidenzen weltweit. Die Villa Massimo in Rom Neue Clubmusik: Das muss man gehört haben ... oder auch nicht

11.30 Uhr
Musiktipps

11.45 Uhr
Rubrik: Jazz

"Round again" - Joshua Redman reaktiviert seine All-Star-Band

12.00 Uhr
Nachrichten

12.05 Uhr
Studio 9 - Der Tag mit ...

13.00 Uhr
Nachrichten

13.05 Uhr
Länderreport

14.00 Uhr
Nachrichten

14.05 Uhr
Kompressor

Das Popkulturmagazin

14.30 Uhr
Kulturnachrichten

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag

15.30 Uhr
Musiktipps

15.40 Uhr
Live Session

16.00 Uhr
Nachrichten

16.30 Uhr
Kulturnachrichten

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Abend

17.30 Uhr
Kulturnachrichten

18.00 Uhr
Nachrichten

18.30 Uhr
Weltzeit

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin

19.30 Uhr
Zeitfragen. Feature

Einfach oben ohne? Hierarchien in der Arbeitswelt Von Mandy Schielke (Wdh. v. 28.10.2019) Agiles Arbeiten oder Schwarmorganisation - das sind Schlagworte aus der modernen Arbeitswelt. Es geht um mehr Abwechslung, mehr Verantwortung, mehr Transparenz und mehr Freiheit im Job. Tatsächlich beobachten Experten einen anhaltenden Trend zur hierarchiearmen Organisation in deutschen Unternehmen. Fest installierte Chefs werden abgeschafft, Rangordnungen je nach Projekt immer wieder neu definiert. Auch von Seiten der Beschäftigten gibt es das Bedürfnis mehr mitzubestimmen. Vom Zeitgeist und vom Fachkräftemangel gedrängt, haben sich die Unternehmen verändert und inzwischen Erfahrungen mit "ohne.Chef" gemacht. Selbstorganisation kann bedeuten, dass sich alle stärker einbingen und besser und zufriedener arbeiten. Sie kann aber auch bedeuten, dass Effizienz verloren geht, weil alles ewig in Abstimmungsprozessen festhängt. Oft entsteht auch erstmal Chaos. Klar ist, die neue Freiheit muss man lernen und das kostet jede Menge Kraft und Geld. Eine Besichtung der neuen Arbeitswelt, die auch in den Berliner Zoo führt.

20.00 Uhr
Nachrichten

20.03 Uhr
In Concert

Festival Jazzdor Strasbourg-Berlin Kesselhaus Berlin Aufzeichnungen vom 06.06.2018 Pablo Held Trio: Pablo Held, Klavier Robert Landfermann, Bass Jonas Burgwinkel, Schlagzeug Airelle Besson Trio: Airelle Besson, Trompete Sebastian Sternal, Bass Jonas Burgwinkel, Schlagzeug Moderation: Matthias Wegner Starke Handschriften

21.30 Uhr
Einstand

TACET Wie Corona den Alltag in den deutschen Musikhochschulen verändert Ein Gespräch mit Susanne Rode-Breymann (Vorsitzende der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen)

22.00 Uhr
Nachrichten

22.03 Uhr
Kriminalhörspiel

Schwerpunkt: Körper der Gewalt Die Ungeschickte Nach dem Roman von Alexandre Seurat Übersetzung aus dem Französischen: Frank Weigand Bearbeitung und Regie: Ulrich Lampen Mit: Hedi Kriegeskotte, Katharina Marie Schubert, Stephanie Eidt, Katja Teichmann, Sina Martens, Imogen Kogge, Frauke Poolman, Christoph Gawenda, Florian Anderer, Aylin Esener, Martin Rentzsch, Barbara Philipp, Charlotte Müller, Ulrich Blöcher, Markus, Gertken, Nico Holonics Komposition: Bert Wrede Ton und Technik: Alexander Brennecke, Christoph Richter Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019 Länge: 54'30 Misshandlung oder Unfall? Lehrerinnen, Ärzte und Verwandte berichten vom verdächtigen Verhalten des Mädchens Diana und ihrer Eltern. Doch wie reagiert man richtig? Hörspielkrimi über das Versagen der staatlichen Kinderfürsorge und eines ganzen Systems. Schon die Schwangerschaft mit Diana war kompliziert, erinnert sich die Großmutter. Ihre Tochter, frisch getrennt, entscheidet sich für eine anonyme Geburt. Erst Monate später holt sie das Kind zu sich und versöhnt sich mit Dianas Vater. Die Tante berichtet von den seltenen Besuchen: Zunehmend wirkt die Kleine abwesend, verhaltensauffällig. Als die Großmutter eine Beratungsstelle anruft, bricht das Paar den Kontakt ab, zieht um. Ihrer Lehrerin fällt Diana sofort auf: Distanzlos, immer im Mittelpunkt. Woher die blauen Flecken kämen? Seit einer unglücklichen Kopfverletzung sei ihre Tochter sehr ungeschickt, erklären die Eltern und bedanken sich für die Fürsorge der Schulärztin. Sie ist nur eine von vielen, die Dianas Weg kreuzten und von ihrer Geschichte erzählen. Denn schon wenig später besucht Diana wieder eine neue Schule. Alexandre Seurat, geboren 1979, ist ein französischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler. Er unterrichtet Literatur an der Universität von Angers. Sein 2015 erschienener Debütroman "La Maladroite" ("Die Ungeschickte") beruht auf einer wahren Begebenheit, der "Affaire Marina Sabatier". Der Prozess rund um den Misshandlungsfall löste 2012 in den französischen Medien eine Debatte über die Rolle der staatlichen Kinderfürsorge aus. 2018 erschien in Frankreich Seurats zweiter Roman "L'administrateur provisoire". Die Ungeschickte

23.00 Uhr
Nachrichten

23.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage

23.30 Uhr
Kulturnachrichten

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Neue Musik

Gestern hat's noch funktioniert Die Tücken der elektroakustischen Musik Von Michael Rebhahn Veraltete Technologien, fehlende Anleitungen: Sebastian Berweck ist Experte für die historische Aufführungspraxis Neuer Musik. (Wdh. v. 15.09.2015)

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Tonart

Jazz Moderation: Vincent Neumann

02.00 Uhr
Nachrichten

03.00 Uhr
Nachrichten

04.00 Uhr
Nachrichten