Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Mittagskonzert

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Antonio Vivaldi: Konzert A-Dur RV 548 Gábor Boldoczki (Trompete) Capella Gabetta Violine und Leitung: Andrés Gabetta Georg Joseph Vogler: Ballettsuite Nr. 2 London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Georg Philipp Telemann: Konzert B-Dur TWV 44:43 Akademie für Alte Musik Berlin Johann Samuel Schröter: Klavierkonzert Nr. 3 C-Dur op. 3 English Chamber Orchestra Klavier und Leitung: Murray Perahia Simon Diaz: "Caballo Viejo" Traditional: "Alma Llanera" L'Arpeggiata Leitung: Christina Pluhar Ferdinand David: Concertino B-Dur op. 12 Klaus Thunemann (Fagott) Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Neville Marriner


314 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch Musikliste: Georg Friedrich Händel: Amabile beltà, Händel-Werke bearbeitet als Konzert Matthieu Gauci-Ancelin (Flöte) Albrecht Mayer (Oboe und Leitung) Sinfonia Varsovia Ludwig van Beethoven: 3. Satz Allegro vivace aus der Violinsonate Nr. 8 G-Dur op. 30 Nr. 3 Leonidas Kavakos (Violine) Enrico Pace (Klavier) Charles Gounod: 1. Satz: Allegro molto aus der Sinfonie Nr. 1 D-Dur Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Michel Plasson Muzio Clementi: 3. Satz Rondo aus der Sonatine für Klavier G-Dur op. 36 Nr. 5 Philippe Entremont (Klavier) Johann Baptist Vanhal: 1. Satz Allegro con brio aus der Sinfonie C-Dur (Bryan C11) Concerto Köln Camille Saint-Saëns: "Der Schwan" aus dem "Karneval der Tiere" Heinrich Schiff (Violoncello) Samuel Sanders (Klavier) Severino Araújo: Espinha De Bacalhau Anat Choen (Klarinette) und Ensemble Johann Sebastian Bach: 3. Satz Allegro aus dem Oboenkonzert d-Moll BWV 1060R Burkhard Glaetzner (Oboe) Neues Bachisches Collegium Musicum Leipzig Leitung: Max Pommer Gabriel Fauré: Berceuse aus "Dolly", Suite für Klavier zu 4 Händen op. 56 Eric Le Sage (Klavier) Alexandre Tharaud (Klavier) Michael Nyman: "Waltzing the bird" aus dem Film "Six days, six nights" The Michael Nyman Band Giuseppe Antonio Brescianello: 3. Satz Presto aus der Sinfonie F-Dur op. 1 Nr. 5 La Cetra Barockorchester Basel Leitung: David Plantier John Williams: Cantina band Hiromi (Klavier) Edmar Castañeda (Harfe) Claude Debussy: Cortège aus der Petite suite SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Paavo Berglund Moisés Moleiro: 3. Satz Rondo aus der Sonata al estilo clásico Alexandra Oehler (Klavier) Francesco Geminiani: 5. Satz Giga aus dem Concerto grosso Nr. 10 F-Dur Academy of Ancient Music Leitung: Andrew Manze Georges Bizet: Galop (Le bal) aus der Orchestersuite Jeux d'enfants Orchestre du Capitole de Toulouse Leitung: Michel Plasson Renaud García-Fons Rock wandering Renaud García-Fons (Bass und Loops) 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 25.03.1958: Der Bundestag stimmt für Atomwaffen in Deutschland Von Josef Karcher 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell


10 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Risiko Alternativmedizin Unerforschte Wirkstoffe, dubiose Heiler Von Martin Keller Der Heilpraktiker Klaus R. behandelt schwerstkranke Krebspatienten mit dem vermeintlichen Wundermittel 3-Bromopyruvat, das nach dem Arzneimittelrecht nicht zugelassen ist. Drei Patienten sterben, nachdem sie die Infusionen erhalten haben. Ab dem 29. März steht er in Krefeld vor Gericht. Fahrlässiger Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz und fahrlässige Tötung - so die Anklage. Die Tragödie ist kein Einzelfall. Jeder zweite Krebspatient greift nach Schätzungen auf Angebote von alternativen Heilern zurück. Die Wirksamkeit alternativer Krebstherapien ist meist nicht belegt, manche schaden den Patienten sogar. Was treibt Krebskranke in die Arme dubioser Heiler? Was unternimmt die Politik, um Patienten vor lebensgefährlichen Auswüchsen zu schützen?


31 Wertungen:      Bewerten

08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

"Good Morning, Your Majesty" - Queen Victoria zum 200. Geburtstag (1) Mit Antonie von Schönfeld Sie ist eine Persönlichkeit, die bis heute fasziniert: Queen Victoria, die "berühmteste berufstätige Mutter ihrer Zeit" prägt ein ganzes Zeitalter. Klein von Statur, mit sicherem Machtinstinkt ausgestattet, erkämpft sie sich ihren Platz in der Geschichte und wächst während der 63 Jahre ihrer Herrschaft in ihre Rolle hinein und gibt einer ganzen Epoche ihren Namen. Das viktorianische Zeitalter steht allerdings nicht nur für Empire und Industrialisierung, für Pflichtgefühl und Prüderie: Die junge Königin liebt ihren Prince Albert und schätzt die Musik, sie reitet wie der Teufel, schreibt intensiv Tagebuch und bleibt ihr Leben lang offen auch für unkonventionelle Freundschaften wie zu ihrem Wildhüter John Brown und dem indischen Diener Abdul Karim. - Die Musikstunden folgen dem Leben dieser mächtigen Königin durch ein bewegtes, Jahrhundert. Am 24. Mai wird im Brexit-geschüttelten Großbritannien ihr 200. Geburtstag gefeiert - wir feiern schon jetzt!


32 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Ulla Zierau Wolfgang Amadeus Mozart: No, che non sei capace. Arie für Sopran und Orchester KV 419. Bearbeitung Sabine Meyer (Klarinette) Kammerorchester Basel Leitung: Andreas Spering Antonio Vivaldi: Sinfonia F-Dur RV 140 Concerto Köln Kinan Azmeh November 22nd Hewar Morgenland Chamber Orchestra Peter Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur, op. 35 Janine Jansen (Violine) Mahler Chamber Orchestra Leitung: Daniel Harding Marie Séférian: Entre l'orient et Bach Marie Séférian Quartett Johann Sebastian Bach: Musikalisches Opfer BWV 1079, Ricercar a 6 Preußens Hofmusik Giacomo Puccini: Preludio sinfonico A-Dur London Symphony Orchestra Leitung: Antonio Pappano Leopold Mozart: Trompetenkonzert D-Dur, Fassung für Trompete und Orgel Hans-Günter Schwanzer (Trompete) Carolin Johanna Völk (Orgel) Ludwig van Beethoven: Rondo à capriccio für Klavier G-Dur op. 129 "Die Wut über den verlorenen Groschen" Alice Sara Ott (Klavier)


185 Wertungen:      Bewerten

11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


10 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


9 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Joseph Haydn: Klaviersonate Nr. 39 D-Dur Denis Kozhukhin (Klavier) Théodore Gouvy: Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 25 Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Jacques Mercier Giovanni Battista Cirri: Duo B-Dur op. 12 Eight Strings Carl Czerny: Klavierkonzert F-Dur op. 28 Howard Shelley (Klavier) Tasmanian Symphony Orchestra Christian Gottfried Krause: Sonate d-Moll Notturna Giovanni Gastoldi: "Kommt, ihr Gespielen" Die King's Singers Nicola Porpora: "Polifemo", Arie des Acis, Bearbeitung Jan Vogler (Violoncello) La Folia Barockorchester Leitung: Robin Peter Müller Giuseppe Verdi: Introduktion, Andante und Thema Alberto Negroni (Oboe) Orchestra "Giuseppe Verdi" di Busseto Leitung: Fausto Pedretti


27 Wertungen:      Bewerten

14.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Leben

Das grüne Kleid Frauengeschichten aus der Sowjetunion und Russland Von Julia Solovieva Es ist noch da, das schöne grüne Kleid. Dina hat es 1978 in Moskau zu ihrem 40. Geburtstag gekauft. Das Kleid, kunstvoll genäht von Dinas Nachbarin Anna, hängt in Dinas Schrank, immer bereit für einen neuen Auftritt. Dina, ihre Töchter Ksenia und Julia und die Nichte Nina haben dieses Kleid mit Würde und Eleganz zu den wichtigen Anlässen in ihrem Leben getragen. Fünf Frauen, fünf Geschichten, die sich mit dem grünen Kleid verbinden. Sie erzählen von ihrem Leben damals, in der Sowjetunion, und heute. Und von ihrer Suche nach dem Glück.


5 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Halt auf Verlangen(13/14) Ein Fahrtenbuch Roman von Urs Faes Gelesen von Sebastian Mirow


22 Wertungen:      Bewerten

15.55 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Philippe Lançon: Der Fetzen Am 7. Januar 2015 wurde der Journalist Philippe Lançon schwer verletzt. Er gehört zu den Opfern der islamistischen Attentäter, die einen Anschlag auf die satirische Wochenzeitung "Charlie Hebdo" verübten. In "Der Fetzen" verarbeitet Philippe Lançon seine Erfahrungen als bloße "Anhäufung von Fleisch" literarisch. Aus dem Französischen übersetzt von Nicola Denis Tropen im Klett-Cotta-Verlag ISBN 978-3-608-50423-1 552 Seiten 25 Euro Philippe Lançon ist ein französischer Journalist für Zeitung und Radio; Den Anschlag auf die Redaktion von "Charlie Hebdo" überlebte er schwer verletzt. Dieses Trauma, das mit dem Tod seiner Freunde einhergeht, hat er jetzt literarisch verarbeitet, Dina Netz hat das Buch "Der Fetzen" gelesen.


2 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Wissen aktuell


6 Wertungen:      Bewerten

16.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Zwischen Magie und Medizin - Was macht alternative Heilmethoden so attraktiv? Es diskutieren: Prof. Dr. Gustav Dobos, Direktor der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin Essen Martina Keller, Wissenschaftsjournalistin, Hamburg Dieter Siewertsen, Vorsitzender des Verbandes freier Heilpraktiker, Düsseldorf Gesprächsleitung: Sonja Striegl Menschen überleben schwerste Unfälle, werden vom Krebs geheilt, können trotz chronischer oder seltener Krankheiten alt werden - dank moderner Medizin. Und doch vertrauen viele Patienten ihr nicht. Sie suchen Rat bei Naturheilkundlern, Heilpraktikern oder selbsternannten "Heilern". Das tut oft der Seele gut, hilft manchmal tatsächlich, kann aber auch schaden. Der Heilpraktiker Klaus R. aus Moers muss sich ab Freitag vor Gericht dafür verantworten, den Tod von drei Menschen verursacht zu haben. Er hatte ihnen ein angeblich "alternatives Krebsmittel" viel zu hoch dosiert verabreicht. Warum wenden sich Patienten trotz derart abschreckender Beispiele von der Schulmedizin ab. Gibt es seriöse Alternativen? Und: Muss die Schulmedizin ihren Umgang mit den Patienten überdenken? Bücher zur Sendung: Eckart von Hirschhausen, Wunder wirken Wunder, Rowohlt, EUR 19,95 Gustav Dobos, Endlich schmerzfrei und wieder gut leben, Scorpio, EUR 20,-


34 Wertungen:      Bewerten

17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Oliver Edward Nelson: Hoe-down Oliver Nelson, Alt- und Tenorsaxofon Eric Dolphy, Altsaxofon, Flöte Freddie Hubbard, Trompete George Barrow, Baritonsaxofon Bill Evans, Piano Paul Chambers, Bass Roy Haynes, Schlagzeug Oliver Edward Nelson: Butch and Butch Oliver Nelson, Alt- und Tenorsaxofon Eric Dolphy,Altsaxofon, Flöte Freddie Hubbard,Trompete George Barrow, Baritonsaxofon Bill Evans, Piano Paul Chambers, Bass Roy Haynes, Schlagzeug


14 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


4 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


1 Wertung:      Bewerten

18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Natur, Ökologie, Protest - Die bildende Künstlerin Eva-Maria Lopez Gast: Eva-Maria Lopez Moderation: Bernd Lechler Redaktion: Ellinor Krogmann


140 Wertungen:      Bewerten

19.55 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr


2 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

20.03 Uhr

 

 

SWR2 Abendkonzert

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 "L'Empereur" Wilhelm Backhaus (Klavier) Südfunk-Sinfonieorchester Leitung: Joseph Keilberth Witold Lutoslawski: Trauermusik zum Andenken an Béla Bartók Streicher des SWF-Sinfonieorchesters Baden-Baden Leitung: Heinrich Schiff Antonin Dvorák: Sinfonie Nr. 5 F-Dur op. 76 (B 54) Radio-Sinfonieorchester Stuttgart Leitung: Jirí Stárek Ludwig van Beethoven: Klaviersonate C-Dur op. 2 Nr. 3 Wilhelm Backhaus (Klavier) (Aufnahme vom 12. Dezember 1953 im Ordenssaal, Schloß Ludwigsburg) Wilhelm Backhaus galt schon bei seinen ersten Auftritten und bis in sein 85. Lebensjahr als ein über jeden technischen Zweifel erhabener Pianist. Am 26. März 1884, vor 135 Jahren, wurde er in Leipzig geboren und starb vor 50 Jahren in Villach. 1905 gewann Backhaus den Anton-Rubinstein-Wettbewerb in Paris gegen seinen am 25. März 1881 geborenen Konkurrenten Béla Bartók, dem Witold Lutoslawski mit seiner Trauermusik ein Denkmal setzte - Uraufführung am 26. März 1958 in Kattowitz. Dvoráks 5. Sinfonie wiederum wurde am 25. März 1881 in Prag uraufgeführt.


27 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

22.03 Uhr

 

 

SWR2 Essay

Miss,Model, First Lady - Zur Geschichte von Schönheitswettbewerben Von Thomas Macho Im postindustriellen Zeitalter macht der Körper Arbeit, aber er verrichtet keine mehr. Körper sind keine Produzenten, sondern Produkte, Projekte, Modelle und Bilder. Auch und gerade die Models sind von dieser Entwicklung entscheidend betroffen. Ihre Körper werden zu Markenzeichen, sie sind Produkte von Arbeit, Disziplin, Bodybranding. Und sie müssen immer radikaler modelliert, immer unmöglicheren Anforderungen angepasst werden. Wir leben in einer Kultur der Modelle, in welcher die jeune fille sich in eine Miss verwandelt hat, die Miss in einModelund dasModelin ein "Ding". (Produktion 2011)


12 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

23.03 Uhr

 

 

SWR2 JetztMusik

"Zeig mir Dein Fleisch" - Musiktheater im "Taschenopernformat" Von Egbert Hiller Wieviel Realität braucht und verträgt das Musiktheater? Diese Frage beantwortet der Regisseur Thierry Bruehl im "Taschenopernformat". Seit 2005 existiert unter seiner Federführung das Salzburger Taschenopernfestival. Brigitta Muntendorf, Sarah Nemtsov, Stephan Winkler, Birke Bertelsmeier, Gerhard Winkler und Reinhard Febel sind nur einige der Komponistinnen und Komponisten, die bislang "Taschenopern" beigetragen haben. Ihre Werke knüpfen zwar an die Tradition der Kurzoper an, sind musikalisch-künstlerisch aber radikal in der Gegenwart verortet.


11 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart: "Idomeneo", Ballettmusik Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Christopher Hogwood Maurice Ravel: Introduktion und Allegro Shalamov Piano Duo Carl Reinecke: Flötenkonzert D-Dur op. 283 Andreas Blau (Flöte) Berliner Philharmoniker Leitung: Yannick Nézet-Séguin Felix Mendelssohn Bartholdy: "Paulus", 1. Teil Sunhae Im (Sopran) Anke Vondung (Alt) Christoph Genz (Tenor) Detlef Roth (Bass) Rundfunkchor Berlin Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Marek Janowski


314 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Felix Mendelssohn Bartholdy: "Paulus", 2. Teil Sunhae Im (Sopran) Christoph Genz (Tenor) Detlef Roth (Bass) Rundfunkchor Berlin Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Marek Janowski Franz Schubert: Rondo A-Dur D 438 Elisabeth Wallfisch (Violine) The Brandenburg Orchestra Leitung: Roy Goodman Johann Joseph Fux: Sinfonia B-Dur Neue Hofkapelle Graz Leitung: Michael Hell Ferdinand Ries: Klavierkonzert g-Moll op. 177 Piers Lane (Klavier) The Orchestra Now Leitung: Leon Botstein


314 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Joseph Haydn: Scherzando G-Dur Hob. II/36 Haydn-Ensemble Berlin Ignaz Joseph Pleyel: Sextett Es-Dur Consortium Classicum César Franck: "Psyché", sinfonische Dichtung Gürzenich-Orchester Köln Leitung: Yuri Ahronovitch


314 Wertungen:      Bewerten