Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 Geistliche Musik

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart: Marsch C-Dur KV 408 Nr. 1 Wiener Mozart-Ensemble Leitung: Willy Boskovsky Georg Philipp Telemann: "Geographische Suite" The Danish Violon-Bande Felix Mendelssohn Bartholdy: Allegro vivacissimo aus der Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 London Philharmonic Leitung: Franz Welser-Möst Louis Spohr: Potpourri B-Dur op. 22 Attila Falvay (Violine) New Haydn Quartet Georg Friedrich Händel: Konzert B-Dur HWV 290 Matthias Kirschnereit (Klavier) Deutsche Kammerakademie Neuss Leitung: Lavard Skou Larsen Michail Glinka: "Ruslan und Ludmila", Ouvertüre Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Christoph Poppen

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.03 Uhr
SWR2 Musik am Morgen

Jean-Baptiste Lully Vater: Marche pour la cérémonie des turcs aus Le bourgeois gentilhomme Pera Ensemble Leitung: Mehmet Cemal Yesilçay Giuseppe Tartini: Sonate für Violine und Basso continuo A-Dur op. 2 Nr. 2 La Magnifica Comunità Johann Christian Bach: 1. Satz aus der Sinfonia G-Dur op. 6 Nr. 1 Freiburger Barockorchester Leitung: Gottfried von der Goltz Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviersonate Es-Dur KV 282 Lang Lang (Klavier) Richard Strauss: Serenade für 13 Bläser Es-Dur op. 7 Octophoros Leitung: Paul Dombrecht Heinrich Schütz: Verleih uns Frieden Vokalensemble Rastatt Leitung: Holger Speck Georg Friedrich Händel: Ouvertüre D-Dur HWV 341 Tamás Pálfalvi (Trompete) Franz Liszt Chamber Orchestra Marin Marais: Très vivement - Gravement aus der Sonate à la Marésienne Spectre de la Rose

06.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

07.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

07.03 Uhr
SWR2 Musik am Morgen

Gioacchino Rossini: Ouvertüre aus "La scala di seta" Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Neville Marriner Wolfgang Amadeus Mozart: 2. Satz aus dem Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219 Lena Neudauer (Violine) Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Bruno Weil Johann Sebastian Bach: 2. Satz aus der Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068 Akademie für Alte Musik Berlin Franz Danzi: Bläserquintett g-Moll op. 56 Nr. 2 Calamus Ensemble Manuel de Falla: Pantomima e Cancion del amor dolido aus "El amor brujo" Alban Gerhardt (Violoncello) Rina Dokshinsky (Klavier) Mariano Mores: Sin palabras, bearbeitet für Violine, Violoncello, Klavier und Bandoneon Cuarteto SolTango

07.50 Uhr
Zum Pfingstmontag

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.03 Uhr
SWR2 Kantate

Christoph Graupner: "Frohlocke gantzes Rund der Erden" Klaus Mertens (Bassbariton) Accademia Daniel Leitung: Shalev Ad-El Johann Sebastian Bach: Sinfonia aus der Kantate "Ich liebe den Höchsten von ganzem Gemüte" BWV 174 Orchestra of the Antipodes Leitung: Anthony Walker Johann Sebastian Bach: "Gesegnete Christen, glückselige Herde, Duett aus der Kantate "Erwünschtes Freudenlicht" BWV 184 Agnes Giebel (Sopran) Marlene Worms (Alt) Bachorchester Mainz Leitung: Diethard Hellmann

08.30 Uhr
SWR2 Wissen: Aula

Rechtspopulismus in Ostdeutschland - Die Mauer in den Köpfen Gespräch mit Wilhelm Heitmeyer Der Bielefelder Konfliktforscher Wilhelm Heitmeyer hat bereits 2001 in seinen Analysen und Umfragen einen Anstieg des Rechtspopulismus besonders in Ostdeutschland vorhergesagt. Die Ursachen sieht er in einem entfesselten Kapitalismus und der Globalisierung, die viele Menschen sozial und ökonomisch abhängen. Das führt letztlich zur Demokratie-Entleerung: Viele Menschen suchen Zuflucht in einem Nationalradikalismus, der ihnen durch Herabsetzung fremder Kulturen eine Identität und ein neues Selbstbewusstsein gibt. (Produktion 2019)

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.03 Uhr
SWR2 Kammermusik

Andreas Hammerschmidt: "Schmücket das Fest mit Maien", Motette Miriam Risch-Graulich, Ursula Jendruch (Violine) Adina Scheyhing, Franziska Finckh (Viola da gamba) Gli Scarlattisti Leitung: Jochen M. Arnold Luigi Boccherini: Violoncellosonate Nr. 2 G-Dur Dmitri Dichtiar, Pavel Serbin (Violoncello) Thorsten Bleich (Erzlaute, Theorbe, Barock-Gitarre) Ludwig van Beethoven: Serenade für Flöte und Klavier D-Dur op. 41 Duo FlautoPiano Juan Bautis Cabanilles: "Diferencias sobre las Folias" Maria Ferré (Gitarre) Les Escapades

09.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.03 Uhr
SWR2 Morgenkonzert

Rameau & Händel "Delirio amoroso" Schwetzinger SWR Festspiele RETRO Akademie für Alte Musik Berlin Sandrine Piau (Sopran) Cembalo und Leitung: Emmanuelle Haïm Jean Philippe Rameau: Suite aus der Tragédie lyrique en musique "Castor et Pollux" Prélude à l'entrée des Incas und Air de Phani aus dem Opéra-ballet "Les Indes galantes" Air pour des fous gais - Air pour les fous tristes - Les gais se mêlent aux tristes und Récitatif et Air de la Folie aus der Comédie-ballet "Platée" Georg Friedrich Händel: "Delirio amoroso", Kantate für Sopran und Orchester HWV 99 (Konzert vom 20. Mai 2017 im Rokokotheater) Frédéric Chopin: Violoncellosonate g-Moll op.65 Tanja Tetzlaff (Violoncello) Mihaela Ursuleasa (Klavier) (Konzert von 24. April 2002 im Jagdsaal) Die französische Barockexpertin Emmanuelle Haïm leitet zum ersten Mal die Akademie für Alte Musik, mit der die Sopranistin Sandrine Piau bereits häufiger konzertierte. Gemeinsam konfrontieren sie zwei revolutionäre Musikerpersönlichkeiten miteinander. Rameau und Händel formten die Opernsprache ihrer Epoche radikal neu. Mit ihrer Schilderung des Deliriums von Liebe und Leidenschaft gingen sie an die Grenze des damals Vertrauten - und begeisterten ihr Publikum mit sängerischer und instrumentaler Virtuosität. Die steht in der Violoncellosonate von Frédéric Chopin weniger im Vordergrund, eher der romantische Gestus. Verblüffend die klangliche Balance zwischen den beiden Instrumenten, obwohl Chopin kaum Erfahrung hatte mit kammermusikalischen Werken. Mit sonorem Klang, mit offenem Ohr für das Zusammenspiel und tiefem Einblick in das Werk die Cellistin Tanja Tetzlaff und Mihaela Ursuleasa am Klavier.

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Glauben

Die Magie der Zahlen Von Kabbala bis Algorithmen Von Stefanie Pütz (Produktion: HR 2018) Zahlen helfen uns bei der Orientierung in der Welt. Wir nutzen sie, um Gegenstände zu messen und zu wiegen. Andererseits schreiben wir Zahlen etwas Magisches zu. Wir tippen im Lotto unsere Glückszahlen und lassen andere "dreimal raten". Die Symbolik der Zahlen hat ihre Wurzeln vielfach in der Bibel oder der jüdischen Kabbala hat. Heute leben wir in einer Welt von Nullen und Einsen, Statistiken und Rankings, schwarzen und roten Zahlen. Algorithmen steuern unser Verhalten, alles scheint berechenbar zu sein. Doch kein Mensch kommt ohne das Prinzip "Pi mal Daumen" aus.

12.30 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

SWR Symphonieorchester Richard Strauss: Don Juan, Tondichtung nach Nikolaus Lenau für großes Orchester op. 20 Leitung: Tung-Chieh Chuang Francis Poulenc: Konzert für 2 Klaviere und Orchester d-Moll FP 61 Klavierduo Jussen Leitung: Tung-Chieh Chuang Johann Sebastian Bach: Sonate für Viola da gamba und Cembalo Nr. 3 g-Moll BWV 1029, bearbeitet für 2 Violen und Violoncello Antoine Tamestit, Gunter Teuffel (Viola) Ulrike Hofmann (Violoncello) Robert Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 "Rheinische" Leitung: Christoph Eschenbach

13.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
SWR2 Spielraum - Hörspiel

Onkel Stan und Dan und das ungeheuerlich ungewöhnliche Abenteuer(2/2) Nach dem gleichnamigen Kinderbuch von A. L. Kennedy Aus dem Englischen von Ingo Herzke Mit: Max von Pufendorf, Jonas Minthe, Matti Krause, Lisa Hagmeister, Josefine Israel, Matthias Bundschuh, Anne Müller u. a. Musik: Tobias Leluschko und Kay Poppe Hörspielbearbeitung: Jörgpeter von Clarenau Regie: Lisa Krumme (Produktion: NDR/SWR 2020 - Ursendung) Der böse Dr. P'Krall möchte sämtliche Ungewöhnlichkeiten aus der Welt quetschen. Und Onkel Stan ist ungeheuerlich ungewöhnlich und soll deshalb unbedingt ausgequetscht werden. P'Krall fackelt nicht lange und entführt ihn in sein Institut. Jetzt kann nur noch Stans Freund, Dan der Dachs, helfen. Doch leicht wird das nicht. Und schon bald wird die Geschichte extrem schräg und außerordentlich schrill. Denn zu Dr. P'Kralls grausamsten Waffen gehören schreckliche Geräusche. Gemeine Geräusche wie zackiges, zähes Zähneknirschen. Um sie zu bändigen, sollte man beim Hörspielhören für das Radio eine warme Decke aus Lamawolle bereithalten.

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Wissen: Feature

Die Vogelmenschen von Saint Kilda Schottlands entlegenstes Archipel Von Udo Zindel Ein Dutzend Menschen und eine Million Seevögel leben heute auf St. Kilda - der dramatischsten Inselgruppe Schottlands, 150 Kilometer vom Festland im offenen Atlantik gelegen. Sie ist das einzige doppelte Weltkultur- und Weltnaturerbe Großbritanniens, mit den höchsten Klippen der britischen Inseln. In diesen jähen Abgründen fingen bereits jungsteinzeitliche Jäger Eissturmvögel und Basstölpel. In sechs Jahrtausenden entwickelte sich auf St. Kilda, weitgehend isoliert, eine ebenso robuste wie einzigartige Kultur, mit kaum hundert Menschen. Bis zu ihrer Evakuierung 1930 verstanden es die Insulaner, Seevögel nachhaltig zu jagen. Doch in jüngster Zeit gehen die Vogelzahlen dramatisch zurück - durch den Klimawandel. "Die Inseln könnten sich bis zur Unkenntlichkeit verändern", warnt der National Trust for Scotland. (Produktion 2018)

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Pop und Jazz

Singer-Songwriter, die sich in den letzten Monaten mit den Themen Angst, Geborgenheit, Verlust, der Rettung unseres Planeten beschäftigen und wie man sich trotzdem eine positive Grundstimmung erhält Neue Alben Von Bettina Stender Musikliste: Plus je t'embrasse Thomas Dutronc CD: Frenchy Between dark & daylight Hanne Boel CD: Between dark & daylight Our love will reach the sea Tolyqyn CD: Tolyqyn Amor Nina Ogot CD: Dala Talk Christian Lee Hutson CD: Beginners Gentle rain Kandace Springs feat. Chris Potter CD: The women who raised me Old familiar weight Someday Jacob CD: Ogygen will flow Habt uns gern Carolin No CD: No no Depois de ti Ricardo Ribeiro CD: Respeitosa mente 10. Hunters Man Man CD: Dream Hunting in the Valley of the In-Between 11. Strange thing Ren Harvieu CD: Revel in the drama 12. Gentleman Curtis Stigers CD: Gentleman 13. Resignation für Anfänger Dota CD: Kaléko 14. Paradise Luke Elliot CD: The big wind

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Zeitgenossen

Andreas Kieling, Naturfilmer Im Gespräch mit Tatjana Wagner Sein erstes Tierfoto schoss Andreas Kieling mit sechs Jahren: Er fotografierte sein Meerschweinchen. Inzwischen ist der Natur-Filmer fast 60 und international bekannt für seine Tier-Dokumentationen. Immer wieder macht er auf bedrohte Arten aufmerksam. Für seine Filme und Bücher wurde er unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Einen Großteil des Jahres ist Andreas Kieling unterwegs auf Foto-Exkursion. Aufgewachsen ist er in der ehemaligen DDR. In einer lebensgefährlichen Nacht-und Nebel-Aktion flüchtete Andreas Kieling (1976) als Jugendlicher alleine in die Bundesrepublik. (Produktion 2019)

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Olivier Le Goas: Realize Olivier Le Goas & Reciprocity Olivier Le Goas, Schlagzeug Nir Felder, Gitarre John Escreet, Piano Larry Grenadier, Bass Paul Simon: So long Frank Lloyd Wright Olivier Le Goas & Reciprocity Olivier Le Goas, Schlagzeug Nir Felder, Gitarre John Escreet, Piano Larry Grenadier, Bass

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.20 Uhr
SWR2 Hörspiel am Feiertag

In Zeiten des abnehmenden Lichts(2/2) Nach dem gleichnamigen Roman von Eugen Ruge Mit: Dieter Mann, Devid Striesow, Hans Teuscher, Eva-Maria Hagen, Irina Platon, Michael Schweighöfer u. v. a. Bearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann Komposition: Henrik Albrecht (Produktion: SWR 2012) Die wechselvolle Geschichte einer vier Generationen umfassenden Familie in der DDR, erzählt über Nachkriegsjahre und Wende bis in die heutige Zeit. "Leonhard Koppelmann ist es gelungen, das enorme erzählerische Panorama Eugen Ruges mit dessen Witz und Charme mit großer Meisterschaft zu bündeln und für den Hörer zu fokussieren. Selten haben Hörspielbearbeitungen gegenüber der Romanvorlage Vorzüge. In der vorliegenden Realisation haben die Produzenten allerdings sehr sorgsam auf die Auswahl der Stimmen und der Stimmungen, die sie wiedergeben, geachtet." (Christian Hörburger, Funkkorrespondenz)

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Abendkonzert

100 Jahre Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Leitung: Michael Francis Rudolf Fetsch: Intermezzo für kleines Orchester Richard Strauss: "Tod und Verklärung", Tondichtung op. 24 Olivier Messiaen: "Des canyons aux étoiles", daraus "Zion Park et la Cité céleste" Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 (Jubiläumskonzert vom 15. Februar in der Jugendstil-Festhalle, Landau) Die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Den Auftakt bildete das Jubiläumskonzert am 15. Februar - genau 100 Jahre nach dem Gründungskonzert und am gleichen Ort - in der Jugendstil-Festhalle Landau. Mit Richard Strauss' "Tod und Verklärung" und Beethovens 5. Sinfonie bringt Michael Francis zwei Werke aus dem damaligen Konzert wieder zur Aufführung.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 Essay

Meme und Musik Hat die Musik ihr Higgs-Teilchen gefunden? Von Herbert Köhler Immer geht es um den ersten Impuls. Die Biologie hat ihr Gen, die Elementarteichenphysik ihr Higgs-Boson, die Kosmologie den Urknall. Und die Musik? Hat auch sie ein generatives Element, aus dem sich alles Folgende ableiten lässt? Gibt es also ein bestimmbares, musikalisches Elementarteilchen als Agens für eine kulturelle Evolution? Seit den 1970er-Jahren geistert nun ein schillernder Begriff im Kulturdiskurs herum: das Mem. Richard Dawkins behauptete: Was der Genotyp für die Biologie, könnte der Memotyp für die Kultur sein. Der Essay fragt nach dem Potential der Memetik für das Verständnis von Musik.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 JetztMusik

Neue Tonträger Vorgestellt und diskutiert von Lydia Jeschke, Björn Gottstein, Michael Rebhahn und Leonie Reineke Aktuelle Tonträger-Veröffentlichungen Neuer Musik, darunter die Kassette "A Late Anthology of Early Music. Ancient to Renaissance" von Jennifer Walshe und Maximilian Marcolls Vinyl-Projekt "Goldrausch".

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 Esther Birringer (Klavier) Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Leitung: Lukasz Borowicz Joseph Rheinberger: Oktett Es-Dur op. 139 Mitglieder des Radio-Symphonie-Orchesters Berlin Felix Mendelssohn Bartholdy: "Singet dem Herrn ein neues Lied" op. 91 RIAS Kammerchor Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Hans-Christoph Rademann Antonio Vivaldi: Sonate C-Dur RV 801 Ensemble Zefiro Joseph Haydn: Violoncellokonzert D-Dur Hob. VIIb/2 Nicolas Altstaedt (Violoncello) Kammerakademie Potsdam Leitung: Michael Sanderling

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Ferruccio Busoni: "Die Brautwahl", Suite op. 45 BBC Philharmonic Manchester Leitung: Neeme Järvi César Franck: Sinfonische Variationen Pascal Rogé (Klavier) Cleveland Orchestra Leitung: Lorin Maazel Leos Janácek: "Sinfonietta" Symphonieorchester des BR Leitung: Rafael Kubelik Antonín Dvorák: "Klänge aus Mähren" op. 32 Genia Kühmeier (Sopran) Bernarda Fink (Mezzosopran) Christoph Berner (Klavier) Joseph Martin Kraus: Sinfonie c-Moll VB 142 Concerto Köln Leitung: Werner Ehrhardt

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Leó Weiner: Divertimento Nr. 3 op. 25 "Ungarische Impressionen" Sinfonieorchester Nordungarn Leitung: László Kovács Franz Schubert: Sonate g-Moll D 408 Andrew Manze (Violine) Richard Egarr (Hammerklavier) Ignaz Joseph Pleyel: Sinfonia concertante F-Dur B 115 Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Johannes Moesus