Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 Abendkonzert - LIVE

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Franz Liszt: Deuxième Valse oubliée As-Dur S 215 Nr. 2 Imogen Cooper (Klavier) François-Adrien Boieldieu: Allegro brillante aus dem Harfenkonzert C-Dur op. 82 Isabelle Moretti (Harfe) Rundfunkorchester des Südwestfunks Kaiserslautern Leitung: Klaus Arp Germaine Tailleferre: Arabesque Shirley Brill (Klarinette) Jonathan Aner (Klavier) Josef Myslivecek: Sinfonie A-Dur EvaM 10:A2 Concerto Köln Leitung: Werner Ehrhardt Domenico Gallo: Sonate Nr. 5 C-Dur Parnassi musici Richard Strauss: "Capriccio", Vorspiel Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Neville Marriner Gabriel Pierné: Canzonetta op. 19 Lisa Shklyaver (Klarinette) Jos van Immerseel (Hammerklavier)

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch Musikliste: Robert Schumann: Nr. 3 "Nicht schnell" aus den "Drei Romanzen für Oboe und Klavier" op. 94 Albrecht Mayer (Oboe) Markus Becker (Klavier) Arcangelo Corelli: 4. Satz aus dem Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 4 Europa Galante Leitung: Fabio Biondi John Field: 3. Satz aus dem Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur Miceál O'Rourke (Klavier) London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Ramin Djawadi: Game of thrones Queenz of piano Felix Mendelssohn Bartholdy: Scherzo aus dem Streichquartett Nr. 5 Es-Dur op. 44 Nr. 3, bearbeitet für Bläserquintett Ma'alot Quintett Joseph Haydn: Presto aus der Sinfonie Nr. 49 f-Moll Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Roger Norrington Fréderic Nardin: Look ahead Fréderic Nardin (Klavier) Or Bareket (Bass) Leon Parker (Schlagzeug) Louis Couperin: Nr. 1 Pièces de trois sortes de mouvements aus der Suite d-Moll Christophe Rousset (Cembalo) Heinrich Joseph Baermann: 3. Satz aus dem Klarinettenquintett Es-Dur op. 23, Orchesterfassung Wolfgang Meyer (Klarinette) Academy of St. Martin-in-the-Fields Leitung: Kenneth Sillito Julio De Caro: "Boedo" Tango Martin Klett (Klavier) Andreas Rokseth (Bandoneon) und Ensemble Dmitrij Schostakowitsch: Tahiti-Trott, Paraphrase über "Tea for Two" Philadelphia Orchestra Leitung: Mariss Jansons Fernando Andrade: Tem um hora pa tude (Musik von den kapverdischen Inseln) Lura (Gesang) und Ensemble Jules Massenet: Marsch op. 10 Nr. 2 Stefan Irmer (Klavier) Norbert Stein: Friendship Pata Messengers Dhafer Youssef: Kithâra Nguyên Lê Duo Zoltán Kodály: Epigramm Nr. 7 aus 9 Epigramme Lajos Lencsès (Englischhorn) Budapester Streichorchester Antonio Vivaldi: 1. Satz aus dem Concerto d-Moll RV 566 Concerto Köln 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 26.10.1870: Ein Orkan beschädigt den Lutherbaum bei Worms Von Mareike Gries 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Gewalt gegen Pflege- und Einsatzkräfte - Helfer als Opfer von Anja Schrum und Ernst Ludwig von Aster In 75 Prozent der Notfall-Ambulanzen kommt es zu Übergriffen auf Pflegekräfte und Ärzte, laut einer Umfrage des Deutschen Krankenhausinstituts. Schon jetzt setzt jede dritte Klinik Sicherheitspersonal ein, um Mitarbeiter vor Attacken zu schützen. Auch Polizei, Rettungssanitäter und Feuerwehr klagen über zunehmende Angriffe. So etwa bei den Ausschreitungen Ende Juni in Stuttgart, als junge Gewalttäter auch Polizeibeamte attackierten. Was treibt Menschen dazu, Helfer anzugreifen? Und wie kann man diese besser schützen?

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Ungeheuerliche Töne - Von Monstern, Drachen und Dämonen (1) Mit Jane Höck Monster faszinieren. Sie ziehen Menschen magisch an, befeuern ihre Fantasie und ihre Ängste. Von den Höhlenmalereien springen sie aufs Papier und auf die Kinoleinwand. Und natürlich werden sie auch in Noten gebannt. Sie spuken durch die Oper, geistern durch Film- und Videospielmusik und sorgen für Thrill im Musikvideo. Selbst dem klassischen Schlaflied rauben die Monster seine Unschuld.

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. mit Ulla Zierau Musikgespräch Cellist Raphaël Merlin im Gespräch Musikthema Glosse: Mach was Richtiges! Musikmarkt CD-Tipp: Brahms mit Widmann und Schiff Georg Philipp Telemann: Fantasie für Flöte Nr. 5 C-Dur TWV 40:6 Emmanuel Pahud (Flöte) Charles Trenet: Verlaine, Lied. Philippe Jaroussky (Countertenor) Jérôme Ducros (Klavier) Quatuor Ebène Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 6 f-Moll op. 80 Quatuor Ebène Dmitri Schostakowitsch: "Das goldene Zeitalter" Ballett-Suite op. 22 Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Leitung: Karl-Heinz Steffens Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge Nr. 4 cis-Moll BWV 849 Daniel Barenboim (Klavier) Dmitrij Schostakowitsch: Präludium und Fuge für Klavier cis-Moll op. 87 Nr. 10 Vladimir Ashkenazy (Klavier) Emmanuel Chabrier: Larghetto für Horn und Orchester Ronald Janezic (Horn) Wiener Philharmoniker Leitung: John Eliot Gardiner Joseph Haydn: "Die Jahreszeiten", Duett Lukas - Hanne und Chor: Juchhe, Juchhe! Der Wein ist da aus dem "Herbst" Sibylla Rubens (Sopran) Jan Kobow (Tenor) Hanno Müller-Brachmann (Bass) Tölzer Knabenchor Cappella Coloniensis Leitung: Bruno Weil

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Schwetzinger SWR Festspiele 2020 Sabine Meyer (Klarinette) Bruno Schneider (Horn) Dag Jensen (Fagott) Yann Dubost (Kontrabass) Quatuor Modigliani Igor Strawinsky: 3 Stücke für Streichquartett Claude Debussy: Streichquartett g-Moll op. 10 Franz Schubert: Oktett F-Dur D 803 (Konzert vom 22. Oktober im Rokokotheater) Mit Modigliani wählte das Quartett einen Namenspatron, der seinen eigenen Weg ging: Offen für Anregungen, aber ohne Anpassung an Moden und Trends schlug er Brücken von der Moderne zur Geschichte. Die immer frische Sicht ist eine Devise der vier Musiker, die ihre Formation gerne für größere Kammermusikwerke öffnen. Strawinskys drei Quartettstücke sind wohl das am wenigsten Neoklassische, was der Neoklassizist schrieb, Debussys Quartett dafür das klassischste Werk, des Verächters klassischer Normierungen. Mit seinem Oktett knüpfte Schubert an die Serenadenpraxis an und schuf ein geniales Werk zwischen Sinfonie und Kammermusik.

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

BigCat - Ein Tag mit dem Raubtierlehrer Alexander Lacey Von Rainer Schildberger Der 46-jährige Engländer Alexander Lacey ist mit seiner Raubtiergruppe die Hauptattraktion im Zirkus Charles Knie. Er ist Big Cat, das Alphatier. Über die Jahrzehnte sind außergewöhnliche Beziehungen zwischen ihm und seinen Löwen und Tigern entstanden. Doch um die Zirkustiere ist ein Kampf entbrannt. Wie steht es um die artgerechte Haltung? Tierschützer bedrohen Laceys berufliche Existenz. Aber er ist sich sicher, dass gute Züchter und umsichtige Raubtierlehrer für gesunde Tiere in Gefangenschaft sorgen können. Wann er wieder auftreten kann, weiß Lacey nicht, denn in Zeiten von Corona ist der Zirkus geschlossen.

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

The Street(11/30) Roman von Ann Petry Aus dem amerikanischen Englisch von Uda Strätling Gelesen von Bettina Hoppe

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Stephan Bierling: America First. Donald Trump im Weißen Haus "Einer der erstaunlichsten Präsidenten in der Geschichte der USA", schreibt Buchautor Stephan Bierling, hat mit seiner egozentrischen Art das Amt entweiht und die USA beschädigt. Verlag C.H. Beck München ISBN 978-3-406-75706-8 271 Seiten 16,95 Euro In einer Woche wählen die Amerikaner ihren Präsidenten, entweder einen Neuen oder sie bestätigen den Amtsinhaber. Über den hat Stephan Bierling, Professor für Politikwissenschaft in Regensburg, jetzt ein Buch geschrieben, eine Bilanz der ersten vier Jahre. Thomas Moser über "America First. Donald Trump im Weißen Haus".

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Neue Führung - Ist die Linke jetzt regierungsfähig? Claus Heinrich diskutiert mit Dr. André Brie, Autor und ehem. Linken-Parlamentarier Prof. Dr. Torsten Oppelland, Politikwissenschaftler, Uni Jena Prof. Dr. Gesine Schwan, Politikwissenschaftlerin, Humboldt-Viadrina Governance Platform Ein neues Führungsduo soll auf dem Bundesparteitag am Wochenende den Weg zur ersten Regierungsbeteiligung im Bund ebnen. Kann und will die Linke 30 Jahre nach dem Ende der DDR in Deutschland politisch mitreden? Welche Bündnisse sind realistisch?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Bobby Scott: A taste of honey Ulf Wakenius, Gitarre Lars Danielsson, Bassgitarre, Cello Magnus Öström, Schlagzeug Keith Jarrett: Dancing Ulf Wakenius, akustische Gitarre Lars Danielsson, Bass, Violoncello, Piano Morten Lund, Schlagzeug

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Wie hilft uns die Philosophie in Krisenzeiten? Denkanstöße von Bernward Gesang Wie hilft uns die Philosophie in Krisenzeiten? Denkanstöße von Bernward Gesang Coronapandemie und Klimawandel sind globale Krisen, die aber auch ganz konkret in die Mechanik unseres Alltags eingreifen. Diese Krisen zeigen auf drastische Weise, dass Handeln und Wollen nie nur für das Individuum allein gedacht werden können. Wie strebe ich nach Glück und behalte meine Freiheit, ohne die anderer zu beeinträchtigen? Zu solchen Fragen forscht und lehrt an der Universität Mannheim der Philosoph und Wirtschaftsethiker Bernward Gesang. Er zeigt wie die Philosophie im Stimmengewirr von Politikern und Experten hilfreiche Perspektiven eröffnen kann.

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Abendkonzert

GrauSchumacher Piano Duo Schwetzinger SWR Festspiele 2020 Paul Hindemith: Sonate für 2 Klaviere Ludwig van Beethoven: Große Fuge für Klavier zu 4 Händen B-Dur op. 134 Béla Bartók: 7 Stücke aus "Mikrokosmos" für 2 Klaviere Sz 108 Johannes Brahms: Sonate für 2 Klaviere f-Moll op. 34b (Konzert vom 21. Oktober im Mozartsaal) Andreas Grau und Götz Schumacher, seit mehr als drei Jahrzehnten ein Klavierduo, bringen konträre Ideale zusammen. Hindemiths Streben nach einfachen Formen, transparenter Satztechnik und Festigung der Tonalität trifft auf die Komplexität der Großen Fuge, in die Beethoven alle musikhistorische Erfahrung von der Renaissance bis zum Vorschein der Romantik bannen wollte und zugleich alle Konventionen sprengte. Den zweiten Teil spielen die Pianisten ausschließlich an zwei Klavieren. Mikrokosmos, Weltsicht im Kleinen, titulierte Béla Bartók sein sechsbändiges Unterrichtswerk, das auf systematische Entwicklung des musikalischen Denkens und Spielens zielt.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 Essay

One Night in Paris - Über das Unheimliche(4/5) Von Pascal Richmann "Wer nicht ungefähr weiß, was es mit Paris auf sich hat, dem bleiben auch hundert andere Weltaspekte verschlossen." Diesen Satz lesen unsere bekannten Helden Arnold und der namenlose Ich-Erzähler tintenschwarz auf dem Papier der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, als sie selbst gerade unter dem Eiffelturm sitzen und belegte Brote essen. Oder sind sie doch ganz woanders? Was hat es denn nun wirklich mit Paris auf sich? Pascal Richmann tastet nach den Grenzen, hinter denen die Simulation beginnt und fragt, ob und wenn ja, wie wir uns in der Welt der Virtualität noch bewegen können. (Teil 5 "Darsteller und Touristen", Montag, 30. November, 22.03 Uhr)

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 JetztMusik

Inszenierte Authentizitäten Wenn der Künstler zum Material wird Von Julia Mihály Echtheit, Ursprünglichkeit, Unmittelbarkeit: Der Begriff der "Authentizität" hat ein weites Bedeutungsfeld. Er kann sich auf das Agieren im täglichen Leben ebenso beziehen wie auf virtuelle Realitäten oder performative Situationen. Als zentrale Frage erscheint dabei, ob Authentizität letztlich nicht immer ein Konstrukt ist? In der überschaubaren Szene der Neuen Musik kommt diese Überlegung besonders dann zum Tragen, wenn Komponist*in und Performer*in eine Personalunion eingehen. Sobald das eigene Selbst künstlerisch verhandelt wird, werden die Grenzen zwischen Realperson und Kunstfigur verwischt.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 Berliner Philharmoniker Leitung: Simon Rattle Benjamin Britten: Sonate C-Dur op. 65 Danjulo Ishizaka (Violoncello) Martin Helmchen (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll KV 626 Ruth Ziesak (Sopran) Monica Groop (Mezzosopran) Thomas Cooley (Tenor) Thomas Laske (Bass) Windsbacher Knabenchor Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Karl-Friedrich Beringer

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Giuseppe Verdi: "I vespri siciliani", Die vier Jahreszeiten, 3. Akt BBC Philharmonic Leitung: Edward Downes Antonín Dvorák: Klaviertrio e-Moll op. 90 "Dumky-Trio" Trio Wanderer Robert Schumann: Konzertstück op. 86 Waldhornquartett der Berliner Philharmoniker Bamberger Symphoniker Leitung: Michael Boder Edvard Grieg: Sonate G-Dur op. 13 Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters Milij Balakirew: Ouvertüre über ein spanisches Marschthema The USSR Symphony Orchestra Leitung: Jewgenij Swetlanow

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Johann Pfeiffer: Ouvertüre G-Dur Batzdorfer Hofkapelle Wolfgang Amadeus Mozart: Klaviertrio G-Dur KV 564 Trio Parnassus Carl Maria von Weber: Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur op. 74 Orchestre de Chambre de Lausanne Klarinette und Leitung: Paul Meyer