Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

ARD-Nachtkonzert

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Domenico Cimarosa: "La baronessa Stramba", Ouvertüre Nicolaus Esterházy Sinfonia Leitung: Alessandro Amoretti Wolfgang Amadeus Mozart: Fantasie c-Moll KV 475 Gerhard Oppitz (Klavier) Franz Schubert: Presto aus der Sinfonie Nr. 2 B-Dur D 125 Bamberger Symphoniker Leitung: Jonathan Nott Manuel de Falla: "Presto" aus "La vida breve" aus "Dance espagnole" Julian Bream, John Williams (Gitarre) Johann Christian Hertel: Sinfonia Nr. 3 D-Dur Württembergisches Kammerorchester Heilbronn Trompete und Leitung: Wolfgang Bauer Peter Tschaikowsky: "Souvenir d'un lieu", Méditation op. 42 Julia Fischer (Violine) Yakov Kreizberg (Klavier) Joseph Haydn: Finale aus der Sinfonie Nr. 42 D-Dur Orchestra of the Age of Enlightenment Leitung: Frans Brüggen

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 12.08.1944: SS-Männer verüben ein Massaker in der Toskana Von Jörg Seisselberg 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Süchtig im Netz - Kampf gegen die "Droge Facebook" Von Christoph Drösser Der "Newsfeed" auf Facebook hat kein Ende, nach jedem YouTube-Video läuft gleich das nächste, Apps buhlen mit Benachrichtigungen auf dem Handy um unsere Aufmerksamkeit. Die sozialen Netzwerke wollen, dass wir sie möglichst oft nutzen, damit sie Werbung verkaufen können. Sind Soziale Netzwerke vergleichbar mit Drogenproduzenten? Im Silicon Valley regt sich jedenfalls der Widerstand: Kann man diese Medien menschlicher gestalten? Oder führen sie bei den Nutzern zwangsweise zur Online-Sucht? (Produktion 2019)

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

"Musikalische Landschaften" (3) Mit Andreas Maurer

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Richard Wagner: Eine Faust-Ouvertüre SWF-Sinfonieorchester Baden-Baden Leitung: Bruno Maderna Franz Schubert: Gretchen am Spinnrade Yeree Suh (Sopran) Jos van Immerseel (Klavier) Franz Schubert: Der König in Thule Marianne Beate Kielland (Mezzosopran) Jos van Immerseel (Klavier) Franz Schubert: Fantasie für Klavier zu 4 Händen f-Moll D 940 Claire Chevallier, Jos van Immerseel (Klavier) Franz Liszt: 2 Episoden aus Lenaus Faust R 427 BBC Scottish Symphony Orchestra Leitung: Ilan Volkov Robert Schumann: Trio für Klavier, Violine und Violoncello Nr. 3 g-Moll op. 110 Isabelle Faust (Violine) Jean-Guihen Queyras (Violoncello) Alexander Melnikov (Klavier) Robert Schumann: Ouvertüre und Szene im Garten aus Goethes Faust Matthias Goerne (Faust) Christiane Oelze (Gretchen) Frode Olson (Mephisto) SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Sylvain Cambreling Robert Schumann: "Ein Sumpf zieht am Gebirge hin", Szene des Faust Matthias Goerne (Faust) Sinfonieorchester des Schwedischen Rundfunks Leitung: Manfred Honeck Ludwig van Beethoven: Flohlied des Mephisto op. 75 Nr. 3 Andreas Schmidt (Bariton) Thomas Palm (Klavier)

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Auf der Suche nach den Wurzeln - Hype DNA Tests in den USA Von Arthur Landwehr In einem Land, in dem 98 Prozent der Bevölkerung ihre Wurzeln in einem anderen Teil der Welt haben, suchen damit auch viele nach ihrer Identität und finden neue Verwandte. Gleichzeitig gibt die DNA Analyse Auskunft über mögliche Erbkrankheiten und persönliche Eigenschaften. Was bei der Ahnenforschung eine interessante Spielerei ist, verändert gleichzeitig die Welt. Arthur Landwehr hat mit Amerikanern gesprochen und einen Selbstversuch unternommen.

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Maria Cecilia Barbetta: "Das Feld" Eine Erzählung exklusiv für die ARD Kulturprogramme (Produktion: SR 2020) (Ausstrahlung auch im Rahmen des ARD Radiofestivals. Lesung, 23.04 Uhr)

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Richard David Precht: Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens. Ein Essay Wird die Menschheit tatsächlich bald schon von einer künstlichen Intelligenz in ihrer Existenz bedroht, wie viele Technik-Visionäre behaupten? Oder beschert uns die Digitalisierung nicht ganz andere, handfestere Gefahren? Goldmann Verlag ISBN 978-3-442-31561-1 256 Seiten 20 Euro Der Philosoph Richard David Precht ist regelmäßiger Talkshow-Gast und hat eine eigene Fernsehsendung. Vor kurzem war er bei SWR1 Leute, um über sein neues Buch zu sprechen, das schnell auf Platz eins der Listen sprang. Es heißt "Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens" und wird jetzt vorgestellt von Oliver Pfohlmann.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Weltmacht im Wahlkampf - Ist Donald Trump schon geschlagen? Es diskutieren: Dr. Andrew B. Denison, Politikwissenschaftler, Königswinter Prof. Dr. Christiane Lemke, Politikwissenschaftlerin, Leibniz Universität Hannover Dr. Yascha Mounk, Politikwissenschaftler, Harvard University, Boston Moderation: Claus Heinrich Noch vor wenigen Monaten schien die Wiederwahl von Donald Trump bereits ausgemacht. Aber nun liegt sein Herausforderer Joe Biden in allen Umfragen vor dem Amtsinhaber. Nach über 150.000 Corona-Toten, dem Einbruch der Wirtschaft und Krawallen gegen Rassismus und Polizeigewalt scheint der Ausgang der Präsidentschaftswahl im November wieder offen. Trump hat die Spaltung der Gesellschaft weiter vertieft. Hat Joe Biden die politische Statur, um das Land wieder zu einen? Wie berechtigt ist die Sorge um den inneren Frieden der Weltmacht? Und wie steht es um die politische Kultur einer Demokratie, deren Präsident es offen lässt, ob er eine Wahlniederlage akzeptiert?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Durch die Familiengeschichte zur Schriftstellerin geworden - Marion Brasch Moderation: Frauke Oppenberg Die Hörfunkjournalistin und Autorin Marion Brasch stammt aus einer der bekanntesten Bildungsfamilien der DDR. Ihre Brüder Thomas und Peter waren Schriftsteller, ihr Bruder Klaus Schauspieler, und ihr Vater Horst Brasch stellvertretender Kulturminister der DDR. Ihre früh verstorbenen Brüder opponierten allesamt gegen das DDR-Regime und damit auch gegen den Vater. 2012 schrieb Marion Brasch darüber "Jetzt ist Ruhe - Roman meiner fabelhaften Familie". Ihr jüngster Roman "Lieber woanders" erschien Ende Februar 2019.

19.54 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.04 Uhr
ARD Radiofestival. Konzert

Moritzburg Festival 2020 - LIVE Antonín Dvorák: Bagatellen für Streichtrio und Harmonium op. 47 Ernest Chausson: Konzert für Violine, Klavier und Streichquartett D-Dur op. 21 Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenquintett A-Dur KV 581 Teilnehmer des Moritzburg Festivals 2020 (Liveübertragung aus dem Schlosshof Moritzburg) Moritzburg mit seinem sächsisch-kurfürstlichen Jagdschloss inmitten einer idyllischen Teichlandschaft nordwestlich von Dresden bildet auch in diesem Jahr die einzigartige Kulisse für das Moritzburg Festival, das 2020 komplett open air ausgerichtet wird. Auf der Nordterrasse des Schlosses treffen junge auf arrivierte Künstler und wechseln sich bei jedem Werk in immer wieder neuen Besetzungen ab. So verspricht das "Prinzip Moritzburg" hoffentlich auch im Freien unvergessliche Konzerterlebnisse einem Publikum, das zur blauen Stunde diesmal im Schlosspark Platz nehmen wird.

22.30 Uhr
ARD Radiofestival. Gespräch

Bundespräsident a. D. Joachim Gauck befragt von Ursula Heller

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.04 Uhr
ARD Radiofestival. Lesung

Maria Cecilia Barbetta: "Das Feld" Eine Erzählung exklusiv für die ARD Kulturprogramme (Produktion: SR 2020) Am Bootsanleger des argentinischen Tigre-Deltas trifft der Erzähler aus Berlin auf das Orga-Team der Phantastik-Tagung, an der er, zu Besuch in Buenos Aires, begeistert teilgenommen hat. Die drei überreden ihn, mit dem Boot rauszufahren. Die Reise führt weit in die verschlungenen Arme des Deltas hinein, bis in die "Zukunft", einem wackeligen Pfahlbau mit kleinem Gartengrundstück. Was dort passiert, sprengt die Grenzen der Vorstellungskraft. María Cecilia Barbetta, geboren 1972 in Buenos Aires, lebt in Berlin und schreibt auf Deutsch. Zuletzt erschien ihr Roman "Nachtleuchten" im Fischer Verlag. Die Kulturprogramme der ARD haben 40 Autor*innen gebeten, eine Erzählung zum Thema "Reisen" für das ARD Radiofestival zu schreiben.

23.30 Uhr
ARD Radiofestival. Jazz

Hauptsache Kommunikation - Ingrid Laubrock und ihre unterschiedlichen Projekte Mit Ulrich Habersetzer Blutergüsse an den Lippen bekam sie, nachdem sie einen ganzen Tag in einem Londoner U-Bahnhof Altsaxofon gespielt hatte. Das war 1989, und seither ist Ingrid Laubrock Profimusikerin. Seit 2009 lebt sie in Brooklyn und ist eine feste Größe der New Yorker Avantgarde-Szene. Zu ihren Einflüssen gehören brasilianische Songs, die kraftvolle Musik von Julius Hemphill, aber auch die komplexen Klanggebilde von Anthony Braxton, mit dem sie eng zusammenarbeitet. Das Porträt einer Improvisatorin und Komponistin, deren Projekte vom frei spielenden Duo bis hin zum 50-köpfigen Orchester reichen. Mary Halvorson Stir Crazy Episode 18 / Eigenproduktion der Künstler Ingrid Laubrock & Tom Rainey Ingrid Laubrock Anti-House: "Face the Piper, Part 2" / CD: Roulette of the Cradle, Intakt CD 252 (LC 11265) Ingrid Laubrock Ingrid Laubrock & Kris Davis Seidlvilla / Eigenproduktion des Bayerischen Rundfunks vom 04.05.18 beim Festival "Jazz+" in der Münchner Seidlvilla Ingrid Laubrock & Kris Davis Ingrid Laubrock Contemporary Chaos Practices Part 3 / CD: Contemporary Chaos Practices, Intakt 314 (LC 11265) Ingrid Laubrock Mary Halvorson Stir Crazy Episode 18 / Eigenproduktion der Künstler Ingrid Laubrock & Tom Rainey:

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Robert Schumann: "Hermann und Dorothea", Ouvertüre op. 136 NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Heinrich Hollreiser Aram Chatschaturjan: Violinkonzert d-Moll Gerhard Taschner (Violine) NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Hans Schmidt-Esserstedt Joseph Haydn: "Scena di Berenice", Hob. XXIVa/10 Simona Saturová (Sopran) NDR Radiophilharmonie Hannover Leitung: Alessandro de Marchi Johann Christian Bach: Quintett D-Dur op. 22 Sarenka Siberski (Flöte) Kiyoshi Matsubara (Oboe) Christoph Heidemann (Violine) Jan-Hendrik Rübel (Violoncello) Frank Löhr (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert d-Moll KV 466 Arturo Benedetti Michelangli (Klavier) NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Cord Garben

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Franz Schubert: "Fierrabras", Ouvertüre D 796 Kammerorchester Basel Leitung: Heinz Holliger Johann Sebastian Bach: Ouvertüre h-Moll BWV 831 Yulianna Avdeeva (Klavier) Giuseppe Verdi: Introduktion und Szene des Philipp aus dem 4. Akt der Oper "Don Carlos" Martti Talvela (Bass) Münchner Rundfunkorchester Leitung: Toshiyuki Kamioka Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur op. 20 Brooklyn Rider Georg Philipp Telemann: Konzert D-Dur TWV 54:D1 Georges Barthel (Flöte) Lidewij van der Voort (Violine) Judith Maria Olofsson (Violoncello) Holland Baroque Society Flöte und Leitung: Alexis Kossenko

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Johann Strauß: "Kaiserwalzer" op. 437 Wiener Symphoniker Leitung: Yakov Kreizberg Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate C-Dur KV 545 Dena Piano Duo Max Bruch: Romanze F-Dur op. 85 Joachim Krist (Viola) WDR Rundfunk-Sinfonieorchester Köln Leitung: Helmut Froschauer Alexander Skrjabin: "Le poème de l'extase" op. 54 Orchester des Mariinskij-Theaters St. Petersburg Leitung: Valery Gergiev