Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

ARD-Nachtkonzert

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Vincenzo Bellini: Oboenkonzert Es-Dur Münchener Kammerorchester Oboe und Leitung: François Leleux Johann Sebastian Bach: Konzert c-Moll BWV 1060 Emmanuel Christien (Klavier) Orchestre National du Capitole de Toulouse Klavier und Leitung: David Fray Franz Schubert: Thema aus dem Oktett F-Dur D 803 Wiener Oktett Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 3 D-Dur Budapest Festival Orchestra Leitung: Iván Fischer Robert Schumann: "Bunte Blätter", Scherzo op. 99 Nr. 13 Martin Stadtfeld (Klavier) Alessandro Scarlatti: Flötenkonzert A-Dur Bart Coen (Blockflöte) Ryo Terakado, An Van Laethem (Violine) Mika Akiha (Viola) Ronan Kernoa (Violoncello) Herman Stinders (Cembalo, Orgel)

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 24.06.1935: Tango-König Carlos Gardel stürzt mit dem Flugzeug ab Von Christiane Kopka 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Warum Menschen Hochstapler sind oder sich dafür halten Von Martin Hubert Hochstapler, die mehr sein wollen als sie sind, können berühmt werden. Etwa der Schuhmacher Friedrich Wilhelm Voigt, der als "Hauptmann von Köpenick" Furore machte. Weniger bekannt sind dagegen Menschen, die nicht hoch-, sondern tiefstapeln und darunter leiden. Sie sind zwar erfolgreich, glauben aber, nur Zufälle oder glückliche Umstände seien dafür verantwortlich. Daher fürchten sie ständig, als Hochstapler entlarvt zu werden. Psychologen beginnen gerade erst, dieses verbreitete Phänomen, das sogenannte Impostor-Syndrom, zu verstehen. (SWR 2020)

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Frau mit Eigenschaften - Das Leben der Ethel Smyth (4) Mit Katharina Eickhoff Musikliste: Emilia Giuliani: Capriccio für Gitarre Siegfried Schwab (Gitarre) Ethel Smyth: 3. Satz: Allegretto grazioso - Molto vivace grazioso - Allegretto grazioso aus: Serenade D-Dur für Orchester BBC Philharmonic Leitung: Odaline de Martinez Ethel Smyth: Credo aus: Messe D-Dur für Soli, Chor und Orchester Plymouth Festival Chorus Plymouth Festival Orchestra Leitung: Philip Brunelle Ethel Mary Smyth: La Danse. Andante aus: Four Songs für Mezzosopran und Kammerensemble Melinda Paulsen (Mezzosopran) Kammerensemble Leitung: Johannes Schmeller Ethel Smyth: Allegro vivace aus dem Klaviertrio d-Moll Chagall Trio Ethel Smyth: Prelude aus: The Wreckers BBC Philharmonic Leitung: Odaline de la Martinez Ethel Smyth: Schluss, 1. Akt aus: The Wreckers BBC Philharmonic Leitung: Odaline de la Martinez

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

12.30 Uhr
Nachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 Uhr
SWR2 Programmtipps

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Norwegisches Rundfunkorchester Leitung: Petr Popelka Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 100 G-Dur "Militär" Antonín Dvorák: Romanze op. 11 Ragnhild Hemsing (Violine) Johan Halvorsen: Fossegrimen, Suite von Nebenmusik Ragnhild Hemsing (Hardanger Fiddle) Johan Svendsen: Romanze G-Dur op. 26 Ragnhild Hemsing (Violine) Sergej Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 "Klassische" (Konzert vom 25. August 2020 im Radiokonzertsaal Oslo) Wolfgang Amadeus Mozart: "Così fan tutte", Harmoniemusik Zefiro Johannes Brahms: Rhapsodie h-Moll op. 79 Nr. 1 Hélène Grimaud (Klavier) David Bruce: "Death is a friend of ours" Avi Avital (Mandoline) Anneleen Lenaerts (Harfe) Sean Shibe (Gitarre) Ophira Zakai (Theorbe) Yizhar Karshon (Cembalo)

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Düstere Bäume - Der verfolgte Maler Fritz Ascher und meine Familie Von Ellinor Krogmann Eines Tages war das Haus meines Großvaters im schwäbischen Gaildorf voller Bilder. Die meisten zeigten düstere Bäume, ein riesiges im Esszimmer: eine explodierende Sonne. Sie stammten von einem Maler, der von den Nationalsozialisten als Jude verfolgt worden war. Fritz Ascher überlebte versteckt in einem Berliner Keller und mein Großvater lernte ihn nach dem Krieg kennen. Da war der Maler psychisch schwer angeschlagen. Nach seinem Tod übernahm mein Großvater einen Teil seines Werkes, und für die Familie rückte das Thema Verfolgung und Vernichtung der Juden plötzlich ganz nah. (SWR 2019)

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

An das Wilde glauben(9/10) Roman von Nastassja Martin Übersetzung aus dem Französischen von Claudia Kalscheuer Gelesen von Bettina Hoppe

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Gavriel D. Rosenfeld: Hi Hitler! Der Nationalsozialismus in der Popkultur Rosenfeld legt vor dem Hintergrund der Debatten unter Historikern präzise dar, wie es dazu kommen konnte, dass man sich seit der Jahrtausendwende der Symbole der NS Zeit zunehmend in satirischen Kontexten bedient. Aus dem amerikanischen Englisch von Claudia Kotte Wbg Theiss, 510 Seiten, 48 Euro ISBN 978-3-806-24189-1 Der amerikanische Historiker Gavriel David Rosenfeld beschreitet gerne unkonventionelle Wege bei seinen Forschungen zum Nationalsozialismus und zu unserer Gegenwart. "Hi Hitler! Der Nationalsozialismus in der Popkultur" lautet der etwas provokante Titel seines Buches, über dessen ernsten Hintergrund Andrea Gnam berichtet.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Ufos oder Hirngespinste - Was weiß das Pentagon?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Asja Valcic: Trismo / CD: Fractal Beauty Klaus Paier, Akkordeon Asja Valcic, Violoncello Gerald Preinfalk, Klarinette Asja Valcic: Into the Spring / CD: Fractal Beauty Klaus Paier, Akkordeon Asja Valcic, Violoncello Gerald Preinfalk, Klarinette

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Was Menschen bewegt Gespräch und Musik

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
SWR2 Alte Musik

Die Messen von Josquin Desprez Von Doris Blaich Junge Blicke auf alte Musik: Studentinnen und Studenten des Musikwissenschaftlichen Seminars der Uni Heidelberg haben gemeinsam mit ihrer Professorin Christiane Wiesenfeldt ein Buch über Josquins Messen geschrieben und sich begeistern lassen von dieser Musik, ihrer Kunstfertigkeit und klanglichen Schönheit. In der Sendung geben sie Einblicke in die Wunderkammer von Josquins Kompositionskunst. Jede seiner Messen nutzt andere kompositorische Kniffe: mal sind es ausgeklügelte Kanons, mal "Schlagermelodien", die Josquin einbaut, mal rätselhaft verschlüsselte Tonsilben, die sich zu Wörtern oder Botschaften entschlüsseln lassen.

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.05 Uhr
SWR2 Radiophon

Musikcollagen Von Ute Hoffarth

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
SWR2 Hörspiel-Studio

PARK Revisited Von Marius Goldhorn Nach dem Roman "Park" Mit: Maximilian Brauer, Susanne Bredehöft, Bernhard Schütz, Lilith Stangenberg und Marius Goldhorn Hörspielbearbeitung: Marius Goldhorn / Henning Nass Regie: Henning Nass (Produktion: SWR 2021 - Ursendung) Die Deckungsgleichheit zwischen Online- und Offline-Modus, die das Dasein der heute vorzugsweise mit der Kunst kokettierenden Millenials charakterisiert, spiegelt die Liebesgeschichte von Arnold und Odile. Der 1991 in Rheinland-Pfalz geborene Goldhorn hat sein Prosa-Debut für das Hörspiel zu einer Werther-Geschichte eines Digital Native kondensiert. Die Geschichte führt nach Berlin, Paris und Athen, findet statt unter dem Dauerbeschuss von Chatnachrichten, irreal wirkenden Infos über Hungerkatastrophen und Terroranschlägen, zwischen Yoga-Tutorial, Sex und Internet-Games.

23.15 Uhr
NOWJazz

Simplify Your Life! - Der Minimalismus des Saxofonisten Sam Gendel Von Günther Huesmann Schnelle Sprints sind seine Sache nicht. Sam Gendel spielt ein extrem entschleunigtes Saxofon, dessen Klang er oft elektronisch verfremdet. Der in Los Angeles lebende Musiker schockte die Jazzwelt 2020 mit bizarren Neu-Interpretationen berühmter Jazz-Standards. Bekannt wurde er im Umfeld der kalifornischen Indie-Pop-Funk-Band Knower. Auf seinem dreistündigen Werk "Fresh Bread" scheint Sam Gendel den Sound des Saxofons zwischen Ambient, Electronica und Vintage-Jazz regelrecht zu verdampfen. Ein Scharlatan? Oder ein Visionär?

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

César Franck: "Psyché" Symphonieorchester des BR Leitung: Robin Ticciati Johann Wilhelm Hertel: Konzert Solisten des Symphonieorchesters des BR Johannes Brahms: "Ein Deutsches Requiem" op. 45 Krassimira Stoyanova (Sopran) Michael Volle (Bariton) Chor und Symphonieorchester des BR Leitung: Mariss Jansons

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Marin Marais: "Sonnerie de Sainte Geneviève du Mont-de-Paris" Fabio Bondi (Violine) Jordi Savall (Bassgambe) Pierre Hantai (Cembalo) Rolf Lislevand (Theorbe) Anton Rubinstein: Violoncellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 65 Alban Gerhardt (Violoncello) Sinfonieorchester Wuppertal Leitung: George Hanson Ludwig van Beethoven: Sonate B-Dur op. 22 Stephen Kovacevich (Klavier) Johann Gotthilf Jänichen: Cembalokonzert g-Moll Sigrun Stephan (Cembalo) caterva musica Max Bruch: Sinfonie Nr. 3 E-Dur op. 51 Gürzenich-Orchester Kölner Philharmoniker Leitung: James Conlon

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Giuseppe Verdi: "Aida", Vorspiel MDR-Sinfonieorchester Leitung: Jun Märkl Robert Schumann: Sonate f-Moll op. 14 Andrea Kauten (Klavier) Alexander Glasunow: Violinkonzert a-Moll op. 82 Esther Yoo (Violine) Philharmonia Orchestra Leitung: Vladimir Ashkenazy