Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 Zur Person

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Paul Wranitzky: Allegro aus der Sinfonie D-Dur op. 16 Nr. 3 Münchener Kammerorchester Leitung: Howard Griffiths Louise Farrenc: "Valse brillante" op. 48 Konstanze Eickhorst (Klavier) Jean-Marie Leclair: Sonate D-Dur op. 5 Nr. 8 John Holloway (Violine) Jaap ter Linden (Violoncello) Lars Ulrik Mortensen (Cembalo) Emilie Mayer: Ouvertüre Nr. 2 D-Dur Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin Leitung: Mark Rohde Fanny Hensel: Romanze aus dem Streichquartett Es-Dur Quatuor Ebène Albert Dietrich: Finale aus dem Violoncellokonzert g-Moll op. 32 Alban Gerhardt (Violoncello) Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Hannu Lintu

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.03 Uhr
SWR2 Musik am Morgen

Johann Bernhard Bach: 5. Satz Caprice II aus der Suite Nr. 4 D-Dur Thüringer Bach Collegium Violine und Leitung: Gernot Süßmuth Jean-Marie Leclair der Ältere: Violinkonzert a-Moll op. 7 Nr. 5 Théotime Langlois de Swarte (Violine) Les Ombres Amilcare Ponchielli: "Il convegno", Divertimento The Clarinotts Gioachino Rossini: Ouvertüre zur Oper "Il Signor Bruschino" Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Neville Marriner Franz Liszt: Consolation E-Dur S 172 Nr. 1 Anna Zassimova (Klavier) John Williams: Thema aus dem Film "The long goodbye" Anne-Sophie Mutter (Violine) Boston Symphony Orchestra Leitung: John Williams Franz Schubert: 1. Satz aus der Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485 Antwerp Symphony Orchestra Leitung: Philippe Herreweghe

06.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

07.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

07.03 Uhr
SWR2 Musik am Morgen

Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie G-Dur Wq 182 Nr. 1 SWR Symphonieorchester Leitung: François-Xavier Roth Johann Nepomuk Hummel: 3. Satz aus dem Klaviertrio Nr. 4 G-Dur op. 65 Andreas Staier (Hammerklavier) Daniel Sepec (Violine) Jean-Guihen Queyras (Violoncello) Johann Gottlieb Graun, Carl Heinrich Graun: Konzert für Flöte, 2 Violinen und Basso continuo e-Moll Cappella Academica Frankfurt Manuel María Ponce: 4. Satz aus der Sonata romántica Ana Vidovic (Gitarre) Florence Price: 3. Satz aus der Sinfonie Nr. 3 c-Moll Philadelphia Orchestra Leitung: Yannick Nézet-Séguin Niels Wilhelm Gade: Fantasiestücke op. 43 Nr. 3 und 4 Sebastian Manz (Klarinette) Herbert Schuch (Klavier) Jean-Philippe Rameau: Ouvertüre zur Oper "Zoroastre" Les Arts Florissants Leitung: William Christie

07.55 Uhr
Lied zum Sonntag

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.03 Uhr
SWR2 Kantate

Johann Sebastian Bach: "Was Gott tut, das ist wohlgetan" BWV 99 Julia Neumann (Sopran) Claude Eichenberger (Alt) Johannes Kaleschke (Tenor) Fabrice Hayoz (Bass) Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung Leitung: Rudolf Lutz Johann Pachelbel: "Variationen über den Choral "Was Gott tut, das ist wohlgetan" Peter Alexander Stadtmüller (Orgel) Auch am letzten Sonntag im September, dem 15. Sonntag nach Trinitatis, gibt es in diesem Jahr eine Choralkantate von Johann Sebastian Bach: "Was Gott tut, das ist wohlgetan" BWV 99. Der Choral von Samuel Rodigast bezieht sich ganz allgemein auf das damals gültige Sonntagsevangelium, einen Ausschnitt aus der Bergpredigt. Hier wird der gläubige Christ dazu aufgefordert, sich nicht kleingläubig zu sorgen, sondern nach dem Reich Gottes zu trachten. Der Eingangssatz dieser Bach-Kantate hat einen ausgesprochenen Concerto-Charakter, es kommen vor allem Flöte, Oboe d'amore und Violine zum Einsatz.

08.30 Uhr
SWR2 Wissen: Aula

Immer älter werden, aber wie? - Das sagt die aktuelle Alternsforschung Von Hans-Werner Wahl Der demografische Wandel ist eine Herausforderung, vor allem, weil wir immer älter werden und weil das nicht unbedingt etwas mit Krankheit und Defiziten zu tun haben muss. Das Älterwerden "funktioniert" heute ganz anders als noch vor 30 oder 40 Jahren. Deshalb benötigen wir neue Leitbilder und Strategien. Wie die aussehen, sagt der renommierte Alternsforscher Professor Dr. Wahl.

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.03 Uhr
SWR2 Matinee

Immer flüssig: die Tinte Sonntagsfeuilleton mit Jörg Biesler. Schwarz, blau oder gekleckst: die SWR2 Matinee schreibt ihre Sendung diesmal ausschließlich mit Tinte. 10:00 - 10:03 Nachrichten, Wetter 11:00 - 11:03 Nachrichten, Wetter Sie ist schwarz, rot oder grün und in der Schule meistens blau: die Tinte. Seit tausenden von Jahren nutzen die Menschen Tinte, um ihre Gedanken in Worte zu fassen und auf Pergament oder Papier zu verewigen. In der Schule lernen Kinder mit dem Füllfederhalter, "schön" zu schreiben. Jüdische Thoraschreiber übertragen die Heilige Schrift Wort für Wort mit Tinte und Schwanenfeder auf papierdünne Lederseiten. Spione verwenden "Geheimtinten", um scheinbar unsichtbare Schriften über die Grenze zu schmuggeln. Und selbst der Tintenklecks, eigentlich ein Zeichen fehlerhaften Schreibens, er findet sich wieder in einem psychologischen Testverfahren, dem "Rorschachtest". Aber was ist Tinte eigentlich? Woraus ist sie gemacht? Was kennzeichnet eine dauerhafte Tinte, die so wichtig ist für amtliche Schriftstücke und Archive? Und was hat es auf sich mit der Tinte, die sich im Beutel des Tintenfischs versteckt? Das alles versucht die SWR2 Matinee zu klären. Und sie widmet sich am Ende der Sendung dem gemeinen Tintenkiller. Gesprächspartner der Sendung sind ein Tintenexperte, ein Biologe, und eine der bedeutendsten Kinderbuchautorinnen Deutschlands: Cornelia Funke, Mutter der Tintenwelt-Trilogie. Redaktion: Astrid Tauch Musik: Almut Ochsmann

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Glauben

Rettung als Christenpflicht? Die evangelische Kirche und eine ewige Debatte Von Jonas Weyrosta Die evangelische Kirche beteiligt sich seit zwei Jahren an Missionen zur Seenotrettung und stellte kürzlich einen Millionenbetrag für Geflüchtete aus der Ukraine zur Verfügung. Sie will eine flüchtlingsfreundliche Kirche sein - denn die Rettung und Aufnahme Geflüchteter sei eine Christenpflicht. Doch ein Blick in die Flüchtlingsdebatten vergangener Jahrzehnte zeigt, der Protestantismus war sich hier nie einig. Und die Gegenwart stellt die evangelische Kirche zudem vor eine große Herausforderung: Wie können Christen ihrer Pflicht angesichts der vielfältigen Krisen in der Welt noch gerecht werden?

12.30 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Gustav Holst: The Planets Suite für Orchester und Frauenchor op. 32 SWR Vokalensemble Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Roger Norrington Ralph Vaughan Williams: Silence and music SWR Vokalensemble Leitung: Marcus Creed John Dowland: Flow my tears, bearbeitet für Akkordeon und Viola da gamba Les Attendus Ralph Vaughan Williams: Messe g-Moll für Soli und 2 vierstimmige gemischte Chöre a cappella Aleksandra Lustig (Sopran) Ulrike Becker (Alt) Julius Pfeifer (Tenor) Bernhard Hartmann (Bass) SWR Vokalensemble Leitung: Marcus Creed

13.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
SWR2 Feature

Auf Sicht fahren - In Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Von Olaf Karnik und Volker Zander Die Politik tut es, Unternehmen tun es und nicht selten muss es auch die Deutsche Bahn tun. Wenn die Lage unabsehbar ist, dann fahren sie "auf Sicht". Seit Corona hat diese Fahrweise noch einmal deutlich zugenommen. Wie soll man planen, wenn sich dauernd alles ändert? Aber: Muss man denn alles langfristig planen? Beim Städtebau sieht das sicher anders aus als beim Bau von Computerprogrammen. In der Klimapolitik anders als in der Kriegspolitik. Und jemand, der improvisierte Musik macht - fährt immer nur auf Sicht.

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Zur Person

Der Filmmusikdirigent Frank Strobel Von Bernd Künzig Frank Strobel ist DER Dirigent für Filmmusik. Und das meint keineswegs musikalische Häppchen aus Soundtracks im Konzert, sondern ganze Kompositionen als Begleitmusiken zu Filmen. Es geht also um das Gesamtkunstwerk aus Klängen und bewegten Bildern. Strobel ist in diesem zu Unrecht noch immer unterschätzten Genre einer der Pioniere, der mit seinem Engagement dafür gesorgt hat, dass diese Filmmusikschätze aus der Frühzeit der bewegten Bilder überhaupt gerettet wurden. Zu seinen spektakulären Projekten gehört die Realisation der Musik von Gottfried Huppertz zu Fitz Langs legendärem Film "Metropolis". Seit 2021 ist der vielseitige Dirigent auch Leiter des WDR Funkhausorchesters in Köln.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Alte Musik

Pierre de la Rue - Komponist im Dienste der Habsburger Von Bettina Winkler Der franko-flämische Renaissance-Komponist Pierre de la Rue ist nicht nur Mitglied in der Hofkapelle von Kaiser Maximilian I., er dient auch dessen Sohn Philipp dem Schönen und seiner Gemahlin, Johanna von Kastilien. Nach Philipps Tod kommt er an den kunstsinnigen Hof der Margarethe von Österreich in Mecheln. Die Schwester Philipps sorgt nicht nur für die Erziehung des zukünftigen Kaisers Karl V., sie ist selbst begeisterte Musikerin und Kunstmäzenin, der Pierre de la Rue viele Werke widmet. (SWR 2018) Musikliste: Pierre de la Rue: "Mijn hert altijt heeft verlanghen" Capilla Flamenca Leitung: Dirk Snellings Kyrie aus der Missa Ave Maria Capilla Flamenca Leitung: Dirk Snellings Gloria aus der Missa Puer natus est nobis Ensemble Beatuy Farm Agnus Dei aus der Missa Septem doloribus beatissime Mariae Virginisi Ars Antiqua de Paris Leitung: Michel Sanvoisin Salve regina Nr. 6 The Brabant Ensemble Leitung: Stephen Rice "Incessament mon povre cueur lamente" Ensemble Amarcord Bendedictus aus der Missa O gloriosa Margaretha, Penalosa Ensemble "Pour ung jamais" Orlando Consort "Considera Israel" Penalosa Ensemble "Plorer, gemir, crier / Requiem" Graindelavoix Leitung: Björn Schmelzer

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 lesenswert Magazin

Redaktion und Moderation: Anja Höfer

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.20 Uhr
SWR2 Hörspiel

Der Schaum der Tage Nach dem gleichnamigen Roman von Boris Vian Aus dem Englischen von Antje Pehnt Mit: Kathrin Angerer, Fabian Gerhardt, Ingo Hülsmann, Matthias Neukirch Hörspielbearbeitung: Fabian Gerhardt Regie: Ulrich Gerhardt (Produktion: SWR 2002) Colin, jung und reich, lebt in einer schönen Wohnung und wird von hervorragendem Personal verwöhnt. Sein Freund Chick hingegen muss arbeiten. Doch um eines beneidet Colin seinen Freund Chick von ganzem Herzen: dessen Freundin Alise. Er sehnt sich danach, zu lieben und geliebt zu werden. Kurze Zeit darauf lernt er Chloé kennen - ein Geschenk des Himmels. Doch schon auf der Hochzeitsreise beginnt Chloé zu kränkeln. Eine Seerose breitet sich in ihrer Brust aus, nimmt ihr den Atem und verdunkelt Colins helle Tage, all sein Glück schwindet.

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Oper

Georg Friedrich Händel: "Israel in Egypt" Oratorium HWV 54 für Soli, Chor und Orchester in 3 Teilen Emmanuelle de Negri, Cressida Sharp (Sopran) Alex Potter (Countertenor) Jeremy Ovenden (Tenor) Neal Davies (Bass) Züricher Sing-Akademie Freiburger Barockorchester Konzertmeister: Péter Barczi Leitung: René Jacobs (Konzert vom 18. Juni 2022 im Konzerthaus Freiburg) Händels Oratorium "Israel in Egypt" ist Kino für die Ohren. Heuschrecken fallen vom Himmel und Wasser wird zu Blut: Georg Friedrich Händel vertont die zehn biblischen Plagen so plastisch, dass man auch ohne Bühnenhandlung genau weiß, was passiert. Seine dramatische Musik verwandelt den alttestamentarischen Bericht Auszug der Israeliten aus Ägypten in ein spannendes Hörerlebnis. René Jacobs ist dabei der ideale Dirigent für diese Komposition. Gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester zeigt er sein dramaturgisches Feingespür und sein Sinn für Timing bei der Interpretation dieses opulenten Werkes.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 Essay

Wer liebt Gwyneth Paltrow? Von Lena Marie Reissner Dieses Jahr feiert Gwyneth Paltrow ihren 50. Geburtstag. Im Laufe ihrer Karriere wurde sie mit verschiedensten Titeln besetzt: "Beste Schauspielerin", "Schönste Frau der Welt", aber auch "Meistgehasste prominente Person". Heute verkauft sie sehr erfolgreich Kerzen mit dem Geruch ihrer Vagina und gibt Ratschläge für ein erfülltes Sexleben. Theatermacherin Lena Reißner gruselt Paltrow genauso, wie über sie gesprochen wird. Also begibt sich die Autorin auf die Suche nach Gefühlen für einen Menschen, dem sie nie begegnet ist. Wer liebt dich Gwyneth? Wer kauft sich diese Kerze und wann ist der richtige Moment, sie anzuzünden?

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Johann Friedrich Fasch: Ouvertüre D-Dur FWV K:D1 Les Amis de Philippe Leitung: Ludger Rémy Johannes Brahms: "Schaffe in mir, Gott, ein rein Herz" op. 29 Nr. 2 Rundfunkchor Leipzig Leitung: Wolf-Dieter Hauschild Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll WAB 109 Staatskapelle Dresden Leitung: Fabio Luisi Dmitrij Bortnjanskij: Cherubinischer Lobgesang Nr. 7 Lena Carina Traube (Alt) Sebastian Reim, Oliver Kaden, Yongkeun Kim (Tenor) Gun-Wook Lee, Thomas Oertel-Gormanns (Bass) MDR-Rundfunkchor Leitung: Risto Joost Arnold Schönberg: Konzert B-Dur Quatuor Diotima MDR-Sinfonieorchester Leitung: Jun Märkl

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Franz Schmidt: Konzertante Variationen über ein Thema von Beethoven Markus Becker (Klavier) NDR Radiophilharmonie Leitung: Eiji Oue Jan Dismas Zelenka: Sonate Nr. 1 F-Dur ZWV 181 Collegium 1704 Josef Schelb: Musik für Orchester Nr. 4 Philharmonie Baden-Baden Leitung: Pavel Baleff Claude Debussy: Streichquartett g-Moll op. 10 Vogler Quartett Frédéric Chopin: Variationen B-Dur über "Là ci darem la mano" op. 2 Alexis Weissenberg (Klavier) Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire Leitung: Stanislaw Skrowaczewski

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Anton Webern: "Im Sommerwind" Concertgebouw-Orchester Amsterdam Leitung: Mariss Jansons Christian Sinding: Sonate im alten Stil op. 99 Henning Kraggerud (Violine) Christian Ihle Hadland (Klavier) Joaquín Rodrigo: "Fantasía para un gentilhombre" Pepe Romero (Gitarre) Academy of St. Martin in the Fields Leitung: Neville Marriner