Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR 3 Konzert

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Petra Fietzek, Coesfeld

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Wolfgang Sandberger Gabriela Montero: Improvisation über "Der Herbst"; Gabriela Montero, Klavier Peter Tschaikowsky: Oktober, Herbstlied, aus "Die Jahreszeiten", op. 37b, 12 Charakterstücke; Heidi Luosujärvi, Akkordeon Edvard Grieg: Im Herbst, op. 11, Konzertouvertüre; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Eivind Aadland Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate C-Dur, KV 545, in der Bearbeitung; Elisabeth Leonskaja und Swjatoslaw Richter, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart: Arie des Leporello, aus "Don Giovanni", KV 527, Dramma giocoso; Christian Gerhaher, Bariton; Freiburger Barockorchester, Leitung: Conrad von der Goltz Joseph Hellmesberger: Ball-Szene, Walzer; Wiener Philharmoniker, Leitung: Mariss Jansons Johannes Brahms: Klavierquartett A-Dur, op. 26; Lars Vogt, Klavier; Christian Tetzlaff, Violine; Hartmut Rohde, Viola; Heinrich Schiff, Violoncello Franz Schubert: Die Stadt, aus "13 Lieder nach Gedichten von Rellstab und Heine, D 957 / Die Taubenpost, D 965a", Liederzyklus; Benjamin Appl, Bariton; James Baillieu, Klavier Domenico Scarlatti: Sonate cis-Moll; Murray Perahia, Klavier Francisco Tárrega: Variationen über "Karneval in Venedig"; Giulio Tampalini, Gitarre Georges Bizet: Roma, Suite; Orchestre de Paris, Leitung: Paavo Järvi Arrigo Boito: Duett Faust - Mephisto "Strano figlio del caos", aus der Oper "Mefistofele"; Rolando Villazón, Tenor; Ildar Abdrazakov, Bass; Orchestre Métropolitain de Montréal, Leitung: Yannick Nézet-Séguin Benjamin Frankel: Mephistopheles' Serenade and Dance, op. 25, Karikatur; Queensland Symphony Orchestra, Leitung: Werner Andreas Albert

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

14.45 Uhr
WDR 3 Lesezeichen

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

28. Oktober 1990 - Der Todestag des Reiseschriftstellers Heinz Helfgen Von Marko Rösseler Mit angeblich nur 3,80 DM in der Tasche und 15 Kilo Gepäck schwingt sich 1951 Heinz Helfgen in Düsseldorf auf ein Drei-Gang-Rad der Marke "Patria WKC" und strampelt: immer weiter Richtung Osten. Der 41-jährige will einmal um die ganze Welt. Von unterwegs wird er Geschichten nach Deutschland schicken voller Karl-May-Romantik und Abenteuer. Darüber wie er mit dem vietnamesischen Kaiser auf Tigerjagd geht. Oder wie er in Japan den Fuji besteigt oder sich auf Kuba mit Hemingway betrinkt. Wie viel davon der Wahrheit entspricht gilt als umstritten. Seine Berichte erscheinen als Fortsetzungsroman in Boulevard-Zeitungen - mehr als 150 Artikel, die im Wirtschaftswunder-Deutschland das Fernweh wecken und ihm dazu dienen, seine Weiterreise zu finanzieren. Als er nach mehr als zwei Jahren Deutschland wieder erreicht wird er sie in Buchform bringen: "Ich radle um die Welt" wird ein Bestseller und bringt ihm Tantiemen bis zu seinem Tod.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Die Katze des Rabbiners (1/2) Von Joann Sfar Der berühmte Comic von Joann Sfar Bearbeitung und Regie: Sophie Garke Katze: Jakob Diehl Rabbiner: Martin Engler Zlabya: Nagmeh Alaei Oberrabbiner: Hans-Gerd Kilbinger Dziriette: Cennet Voß Malka: Reiner Schöne Jaques: Omar El-Saeidi Sheik Sfar: Mohammad-Ali Behboudi Schlange: Frauke Poolman Löwe: Bernd Kuschmann Jemand / Schüler / Birkat Hacohanim: Noureddine Chamari Arzt / Prüfer / Kellner: David Vormweg Mahmoud / Fischverkäufer: Moussa Sullaiman Produktion: WDR 2020 Anschließend: WDR 3 Foyer

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Ulrike Froleyks Unter Brüdern - Das Klavierduo Lucas und Arthur Jussen "Es ist, als würde man zwei BMW gleichzeitig fahren", sagte Dirigent Michael Schønwandt nach einem Dirigat mit Lucas und Arthur Jussen, und auch solistisch nehmen die beiden Brüder ihr Publikum mit auf eine rasante musikalische Tour. Die beiden Niederländer zählen mit ihrer orchestralen Klavierpalette schon jetzt zu den weltbesten Klavierduos und genießen nicht nur im Nachbarland Kultstatus. Dabei sind Lucas (26) und Artur (22) Jussen uneitel und bodenständig geblieben und wissen auch alles über das deutsch-niederländische Fußballproblem. Lucas kam über Fußball zum Klavier, als er 1998 bei der WM in Frankreich die Hymnen auf dem Klavier lernen wollte. "Oranje ist eigentlich der Anfang unserer Karriere", scherzt Arthur, der dem großen Bruder bald nacheiferte. Aktuell heißen die Idole Maria João Pires, bei der die Brüder in Portugal und Brasilien studierten, oder Menahem Pressler und Jan Wijn, bei denen die sie ihre Ausbildungen abschlossen. Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate D-Dur, KV 381 für Klavier zu 4 Händen Franz Schubert: Fantasie f-Moll, D 940, op. 103 für Klavier zu 4 Händen Leo Smit: Divertimento für Klavier zu 4 Händen Maurice Ravel: Ma Mère l'Oye - Cinq pièces enfantines, Suite für Klavier zu 4 Händen Hanna Kulenty: VAN ... für Klavier zu 4 Händen oder 2 Klaviere Lucas und Arthur Jussen, Klavier Aufnahme aus der Stadthalle Kleve

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Jazz & World

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.05 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk August Emil Enna: Violinkonzert D-Dur; Kathrin Rabus; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Hermann Bäumer Antonín Dvo?ák: 4 romantische Stücke, op. 75; Daniel Müller-Schott, Violoncello; Robert Kulek, Klavier Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur, D 200; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Günter Wand Erwin Schulhoff: Streichsextett; Brahms Sextett Christian Sinding: Violinkonzert Nr. 1 A-Dur, op. 45; Andrej Bielow; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Frank Beermann ab 02:03: Alexandre Luigini: Ballet égyptien, op. 12; London Symphony Orchestra, Leitung: Richard Bonynge George Gershwin: George Gershwin's Song-Book; Ian Brown, Klavier Hubert Parry: An English Suite; Deutsche Streicherphilharmonie, Leitung: Michael Sanderling Johann Ladislaus Dussek: Klavierquintett f-Moll, op. 41; Lukas Maria Kuen, Klavier; Anne Schoenholtz, Violine; Wen Xiao Zheng, Viola; Jaka Stadler, Violoncello; Wies de Boevé, Kontrabass Edvard Grieg: Holberg-Suite, op. 40; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Eivind Aadland ab 04:03: Kurt Weill: Suite aus "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny"; Berliner Philharmoniker, Leitung: Mariss Jansons Robert Schumann: 6 Intermezzi, op. 4; Herbert Schuch, Klavier Benjamin Britten: Four Sea Interludes, aus "Peter Grimes", op. 33a; Orchestre Metropolitain, Leitung: Yannick Nézet-Séguin ab 05:03: Franz Schubert: Scherzo aus dem Streichquartett G-Dur, D 887; Kuss Quartett Giovanni Benedetto Platti: Violoncellokonzert C-Dur; Sol Gabetta; Cappella Gabetta, Leitung: Andrés Gabetta Johann Nepomuk Hummel: Klaviertrio G-Dur, op. 65; Andreas Staier, Hammerklavier; Daniel Sepec, Violine; Jean-Guihen Queyras, Violoncello Hugo Wolf: Scherzo; Orchestre de Paris, Leitung: Daniel Barenboim Johann Ladislaus Dussek: Sonate F-Dur; Silke Aichhorn, Harfe Erik Satie: Ausschnitt aus "La belle excentrique"; I Salonisti Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell