Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

Das ARD Nachtkonzert

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Pfarrerin Christiane Neufang, Köln

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Kalle Burmester Astor Piazzolla: Fuga y misterio; Emanuel Ax und Pablo Ziegler, Klavier Franz Berwald: Wettlauf, Sinfonische Dichtung; Royal Philharmonic Orchestra, Leitung: Ulf Björlin José Carlos de Seixas: Concerto A-Dur; Norwegisches Barockorchester, Cembalo und Leitung: Ketil Haugsand Matteo Flecha: El jubilate; Hilliard Ensemble Étienne-Nicolas Méhul: Sinfonie Nr. 1 g-Moll; Les Musiciens du Louvre, Leitung: Marc Minkowski Anthony Burgess: Marche pour une révolution 1789-1989; Brown University Orchestra, Leitung: Paul Phillips Samuel Barber: Knoxville: Summer of 1915; Dawn Upshaw, Sopran; Orchestra of St. Luke's, Leitung: David Zinman Ralph Vaughan Williams: Blizzard / On the Glacier, aus dem Film "Scott of the Antarctic"; Sheffield Philharmonic Chorus; BBC Philharmonic, Leitung: Rumon Gamba Dumisani Maraire: Mai Nozipo; Dumisani Maraire, Ngoma; Kronos Quartet Pietro Antonio Locatelli: Concerto a quattro, op. 1,11; Freiburger Barockorchester, Leitung: Gottfried von der Goltz Fazil Say: Konzert Nr. 2; Fazil Say, Klavier; Orquestra Gulbenkian, Leitung: Muhai Tang Tan Dun: Symphonic Poem on Three Notes; Hong Kong Philharmonic Orchestra, Leitung: Tan Dun

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

14.45 Uhr
WDR 3 Lesezeichen

Jean Paul: Das Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

12. August 1935 - Der Geburtstag des Opernregisseurs Harry Kupfer Von Michael Struck-Schloen Auf Harry Kupfers Opernbühne war immer etwas los: Massen wurden bewegt, als hätten sie einen Körper, die Figuren tobten ihre Konflikte, aber auch ihre Begehrlichkeiten aus - und alles in Bühnenbildern, die Mitspieler im Spektakel waren. Unter den DDR-Regisseur*innen war der aus Berlin stammende Harry Kupfer international am erfolgreichsten und - nach Ruth Berghaus - am fantasievollsten. Die politische Aussage eines Stücks entwickelte Kupfer eher subtil aus der Handlung und im Ensembletheater - und stand damit ganz in der Tradition des verehrten Walter Felsenstein. Kupfers DDR-Karriere führte zielstrebig nach oben: über Stralsund, Chemnitz, Weimar und Dresden an die Komische Oper Berlin. Hier machte Kupfer 2019 mit 83 Jahren seine letzte Regie: Poro von Georg Friedrich Händel.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Dienstbare Geister (3/4) Von Paul Plamper

20.00 Uhr
ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter

Übernahme vom: Südwestrundfunk

20.04 Uhr
ARD Radiofestival. Konzert

Moritzburg Festival 2020 - Live Teilnehmer des Moritzburg Festivals 2020 Antonín Dvorák: Bagatellen, op. 47 für Streichtrio und Harmonium Ernest Chausson: Konzert D-Dur, op. 21 für Violine, Klavier und Streichquartett Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenquintett A-Dur, KV 581 Übertragung aus dem Schlosshof Moritzburg

22.30 Uhr
ARD Radiofestival. Gespräch

Bundespräsident a. D. Joachim Gauck befragt von Ursula Heller

23.00 Uhr
ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter

Übernahme vom: Südwestrundfunk

23.04 Uhr
ARD Radiofestival. Lesung

Das Feld Von Maria Cecilia Barbetta Eine Erzählung exklusiv für die ARD Kulturprogramme

23.30 Uhr
ARD Radiofestival. Jazz

Mit Ulrich Habersetzer Hauptsache Kommunikation - Ingrid Laubrock und ihre unterschiedlichen Projekte

00.00 Uhr
ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter

Übernahme vom: Südwestrundfunk

00.05 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Robert Schumann: Ouvertüre zu "Hermann und Dorothea", op. 136; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Heinrich Hollreiser Aram Chatschaturjan: Violinkonzert d-Moll; Gerhard Taschner; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Hans Schmidt-Esserstedt Joseph Haydn: Scena di Berenice, Hob XXIVa:10; Simona Saturová, Sopran; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Alessandro de Marchi Johann Christian Bach: Quintett D-Dur, op. 22; Sarenka Siberski, Flöte; Kiyoshi Matsubara, Oboe; Christoph Heidemann, Violine; Jan-Hendrik Rübel, Violoncello; Frank Löhr, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert d-Moll, KV 466; Arturo Benedetti Michelangli; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Cord Garben ab 02:03: Franz Schubert: Ouvertüre zu "Fierrabras", D 796; Kammerorchester Basel, Leitung: Heinz Holliger Johann Sebastian Bach: Ouvertüre h-Moll, BWV 831; Yulianna Avdeeva, Klavier Giuseppe Verdi: Introduktion und Szene des Philipp, aus "Don Carlos"; Martti Talvela, Bass; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Toshiyuki Kamioka Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur, op. 20; Brooklyn Rider Georg Philipp Telemann: Konzert D-Dur; Georges Barthel, Flöte; Lidewij van der Voort, Violine; Judith Maria Olofsson, Violoncello; Holland Baroque Society, Flöte und Leitung: Alexis Kossenko ab 04:03: Johann Strauß: Kaiserwalzer, op. 437; Wiener Symphoniker, Leitung: Yakov Kreizberg Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate C-Dur, KV 545; Dena Piano Duo Max Bruch: Romanze F-Dur, op. 85; Joachim Krist, Viola; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Helmuth Froschauer Alexander Skrjabin: Le poème de l'extase, op. 54; Orchester des Mariinskij-Theaters St. Petersburg, Leitung: Valery Gergiev ab 05:03: Giovanni Paisiello: Ouvertüre zu "Il barbiere di Siviglia"; I Virtuosi di Roma, Leitung: Renato Fasano Johann Sebastian Bach: Prélude aus der Suite E-Dur, BWV 1006a; Rolf Lislevand, Laute Paul von Klenau: Klein Idas Blumen, Ballett-Ouvertüre; Odense Sinfonieorchester, Leitung: Jan Wagner Franz Xaver Mozart: Allegro con brio aus dem Klavierkonzert Nr. 2 Es-Dur, op. 25; Christoph Hammer; L'Orfeo Barockorchester, Leitung: Michi Gaigg Niccolò Paganini: Rondo aus dem Quartett Nr. 7 E-Dur; Siegbert Remberger, Gitarre; Offenburger Streichtrio Antonio Vivaldi: Violinkonzert d-Moll; Academy of Ancient Music, Solist und Leitung: Andrew Manze Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell