Konzerte

Dienstag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

SWR2 Internationale Pianisten in Mainz Garrick Ohlsson (Klavier) Ludwig van Beethoven: Klaviersonate E-Dur op. 109 Franz Schubert: Fantasie für Klavier C-Dur D 760 "Wanderer-Fantasie" Johannes Brahms: 4 Balladen für Klavier op. 10 Johannes Brahms: Studien für Klavier a-Moll op. 35 "Paganini-Variationen" Johannes Brahms: Intermezzo für Klavier E-Dur op. 116 Nr. 6 Frédéric Chopin: Walzer für Klavier Des-Dur op. 64 Nr. 1 "Minutenwalzer" (Konzert vom 8. März 2019 im Frankfurter Hof, Mainz) "Garrick Ohlsson veredelt die Komposition mit seiner phänomenalen Klavierkunst", urteilte ein amerikanischer Kritiker über den 1948 in New York geborenen Pianisten. Seit seinem Erfolg beim Warschauer Chopin-Wettbewerb, den er 22-jährig als bislang einziger Amerikaner gewann, zählt er zur Spitzenriege der internationalen Klavierszene; in Polen genießt er Kult-Status. Er gilt nach wie vor als einer der führenden Chopin-Interpreten, ist jedoch seinem Lehrer und Vorbild Claudio Arrau auch zu den Werken Mozarts, Beethovens, Schuberts sowie romantischer Komponisten gefolgt.

Dienstag 14:05 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Aurora Orchestra, Dirigent: Nicholas Collon; Nicholas Angelich, Klavier. Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester c-Moll KV 491 * Zugabe des Solisten: Robert Schumann: Von fremden Länder und Menschen aus "Kinderszenen" op. 15 * Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21 (aufgenommen am 7. Februar in der Kirche von Saanen im Rahmen des Festivals "Sommets Musicaux de Gstaad 2020"). Präsentation: Gerhard Hafner

Dienstag 19:30 Uhr Ö1

Arsonore 2020

Benjamin Schmid, Linus Roth, Jevgenijs Cepoveckis und Alberto Stiffoni, Violine; Veronika Hagen und Thomas Selditz, Viola; Christian Poltéra, Violoncello; Paul Salomon, Kontrabass; Petrit Ceku, Gitarre und Mandoline; Konstantin Krimmel, Bariton; Karin Bonelli, Flöte; Sharon Kam, Klarinette; Atay Bagci, Horn; David Seidel, Fagott; Markus Schirmer, Christopher Hinterhuber, Emil Weller und Max Weller, Klavier u.a. (I) F. X. Mozart: Klavierquartett g-Moll op. 1 * C. Loewe: Drei Balladen aus op.1 2 * F. Liszt: Grand Duo concertant sur "Le Marin" S.128 * R. Strauss - F. Hasenöhrl: Till Eulenspiegel einmal anders * N.Paganini: Terzetto op.66 * F. Mendelssohn Bartholdy: Klaviersextett D-Dur op.110 * (II) L. van Beethoven: a) Sonate für Klavier vierhändig op. 6; b) Sonate für Horn und Klavier op. 17: c) Andante con variazioni für Mandoline und Klavier op. 44b * H. Schmidinger: "Wuth und Freude" für Bläserquintett (Uraufführung) * Ph. Gaspari: "Wuth und Freude" für Streichquartett (Uraufführung) * L. van Beethoven: a) Sieben Volkslieder für Stimme und Klaviertrio; b) Trio für Flöte, Fagott und Klavier G-Dur WoO 37 (aufgenommen am 9. und 10. September auf Schloss Eggenberg in Surround Sound). Präsentation: Franz Josef Kerstinger

Dienstag 20:00 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Konzert

50 Jahre Merseburger Orgeltage Werke von Johann Sebastian Bach und Franz Liszt Collegium Vocale Leipzig Leitung: Michael Schönheit An der Ladegastorgel: Denny Wilke Aufnahme vom 12.09.2020, Merseburg, Dom

Dienstag 20:04 Uhr rbb Kultur

RBBKULTUR RADIOKONZERT

Tugan Sokhiev dirigiert den Rundfunkchor Berlin und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin Hector Berlioz: Roméo et Juliette (Romeo und Julia), op. 17 Sasha Cooke, Mezzosopran Pavol Breslik, Tenor Robert Hayward, Bassbariton Konzertaufnahme vom 13.02.2015 in der Berliner Philharmonie

Dienstag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann Festival Alte Musik Knechtsteden Beethovens Musikwelt - Ein Pasticcio Von Bach bis Salieri: In Knechtsteden erklingt die musikalische Welt, die Ludwig van Beethoven geprägt hat. Wer hat Beethoven geprägt? Womit hat er sich konkret beschäftigt? Diese Frage beleuchtet Dirigent Hermann Max mit der Rheinische Kantorei, seinem Ensemble "Das Kleine Konzert" und dem Pianisten Tobais Koch beim Festival Alte Musik Knechtsteden 2020. Christian Gottlob Neefe war der Lehrer des jungen Ludwig in Bonn. Er ließ seinen Schüler Johann Sebastian Bachs "Wohltemperiertes Klavier" spielen und verordnete die ausgiebige Beschäftigung mit Carl Philipp Emanuel Bachs epochemachendem Werk "Die wahre Art das Clavier zu spielen". Andrea Luchesi war Hofkapellmeister in Bonn als Beethoven heranwuchs. Zur Bonner Musikerfamilie Ries bestand eine über Generationen andauernde enge, früchtetragende Beziehung. In Wien nahm Joseph Haydn den talentierten Beethoven unter seine Fittiche, Mozart war leider schon gestorben, sonst wäre der ehrgeizige Bonner Musiker sicherlich auch bei ihm gern in die Lehre gegangen. Johann Sebastian Bach: Kyrie, aus der Messe A-Dur, BWV 234 / Crucifixus, aus der Messe h-Moll, BWV 232 / Fuga 22 à 5, aus "Das Wohltemperierte Clavier I", BWV 867 / Fuga 22 à 5 für 5 Streichinstrumente, in der Bearbeitung von Ludwig van Beethoven Carl Philipp Emanuel Bach: Allegro moderato aus der Sonate III, aus "Zweyte Fortsetzung von 6 Sonaten fürs Clavier 1763" Johann Philipp Kirnberger: Auszüge aus "Erbarm dich unser Gott" für 4 Stimmen und Basso continuo Johann Ries : Agnus Dei / Dona nobis pacem, aus "Missa Sancti Huberti" / Alma Redemptoris mater Andrea Luchesi: O Oriens, aus "O-Antiphonen" Ferdinand Ries: An die Erwählte / Verschiedene Empfindungen an einem Orte, aus "Lieder von Goethe mit Begleitung des Pianoforte", op. 32 / Rondo aus dem Klavier-Quintett, op. 74 Christian Gottlob Neefe: Serenata "Der Regen strömt, der Sturm ist erwacht" Joseph Haydn: Die Seejungfer / Rückerinnerung, aus "Englische Lieder und Kanzonetten" Ludwig van Beethoven: Rondo C-Dur, op. 51,1 Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie D-Dur, KV 97 Antonio Salieri: Salve Regina Johann Nepomuk Hummel: Ich schwebe auf des Todes Fittich, aus dem Oratorium "Der Durchzug durchs Rote Meer" Ludwig van Beethoven: Ars longa, vita brevis, Kanon für Nepomuk Hummel als Abschiedsgruß / Agnus Dei, aus der Messe C-Dur, op. 86 Kerstin Dietl, Sopran; Magdalena Hinz, Mezzosopran; Andreas Post, Tenor; Carsten Krüger, Bassbariton; Tobias Koch, Hammerflügel und Cembalo; Rheinische Kantorei; Das Kleine Konzert, Leitung: Hermann Max Aufnahme aus der Klosterbasilika

Dienstag 20:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Heute mit Paul Weller Auch wenn er den Spitznamen "Modfather" nicht mag, für viele ist Paul Weller der "Godfather of Britpop". Mit der Band The Jam wurde er schon zur Ikone, nach deren Auflösung machte er mit The Style Council weiter - seit 1992 ist Weller als von der Kritik und Fans sehr geschätzter Solo-Künstler aktiv. Kein Wunder, dass der "ewige Mod" im Laufe seiner Karriere etliche Künstler mitgeprägt hat. Wir haben für Sie das Konzert von Paul Weller im Technikum in München vom 4. September 2017.

Dienstag 20:15 Uhr BR-Klassik

Konzertabend

Kammerkonzert Kyeong Ham, Oboe; Han Kim, Klarinette; Pauline Fleming-Unelius, Elina Päkkilä, Violine; Ezra Woo, Viola; Tomas Nuñez, Violoncello Wolfgang Amadeus Mozart: Oboenquartett F-Dur, KV 370; Bernhard Henrik Crusell: Klarinettenquartett c-Moll, op. 4; Gerald Finzi: Interlude, op. 21; Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenquintett A-Dur, KV 581 Aufnahme vom 1. April 2020 in Helsinki

Dienstag 21:00 Uhr NDR 2

NDR 2 Soundcheck Live

Im NDR 2 Radiokonzert: Zaz, Rudolstadt Festival, Rudolstadt, Juni 2011 - Auch wenn sie erst 2010 mit ihrem selbst betitelten Album ihr Debüt in Frankreich feierte, so hat Zaz, die 1980 unter dem Namen Isabelle Geffroy in Tours das Licht der Welt erblickte, in den Jahren davor auf ihrer musikalischen Abenteuerreise bereits jede Menge Anekdoten angehäuft. Nachdem sie im Alter von zwanzig Jahren während ihrer Studienzeit an der "CIAM (Musical Information and Activities Centre)" in Bordeaux einer Bluesband beigetreten war und ihre ersten Auftritte über die Bühne gebracht hatte, fand sie sich kurze Zeit später auf Tour mit einem baskischen Tanzorchester wieder. Zwei Jahre später trat sie einer Latinrockband bei und sah sich fortan tagtäglich afrikanischen, arabischen, andalusischen, brasilianischen und lateinamerikanischen Einflüssen ausgesetzt. Irgendwann folgte Zaz schließlich dem Lockruf der französischen Hauptstadt. Dort sang sie bald im Ensemble eines Kabaretts, bei dem sie sieben Tage in der Woche, fünf Stunden am Tag, auf der Bühne stand. Wenn das Geld am Ende des Monats knapp zu werden drohte, stellte sie sich zusammen mit zwei befreundeten Musikern im Künstlerviertel Montmartre an eine Straßenecke und beglückte die Passanten mit ihrer außergewöhnlichen Stimme und sang alles - von Jazz bis Blues über französische Musik bis hin zu Stilen aus aller Welt. Egal, was und wie sie singt, Chansons al la Piaf oder Blues a la Billie Holiday Zaz präsentiert ihre Musik mit einer erfrischenden Lebensfreude, mit Charme, Poesie, Witz und Verrücktheit, die jeden berührt. Ihr Debütalbum und dessen drei Nachfolger brachten großen kommerziellen Erfolg, nicht nur in Frankreich, sondern in ganz Europa. Im Juni 2011 stellte sich die höchst beeindruckende Zaz mit ihrer Mixtur aus Chanson, Pop, Jazz und Blues einem begeisterten Publikum beim Rudolstadt Festival in Thüringen vor.

Dienstag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Trio Fly Bis zu den Gipfeln und weiter Mark Turner, Tenorsaxofon Larry Grenadier, Bass Jeff Ballard, Schlagzeug Aufnahmen vom 4.7.2010 bei Jazz Baltica in Salzau Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer Der New Yorker Mark Turner gehört zu den einflussreichsten Stilisten des zeitgenössischen Tenorsaxofonspiels. Zusammen mit Bassist Larry Grenadier und Schlagzeuger Jeff Ballard entfaltet er im kooperativen Trio Fly seine ganze eindrucksvolle Spannbreite - von filigran bis zupackend. Das Trio Fly gründete sich 2004. Alle drei Musiker tragen gleichberechtigt Stücke zum Repertoire bei. Schlagzeuger Jeff Ballard und Bassist Larry Grenadier waren bis dahin vor allem als begehrte Sidemen aktiv, u.a. bei den Pianisten Chick Corea und Brad Mehldau. Im pianolosen Trio mit dem Saxofonisten Mark Turner öffnen sie das traditionell mit dieser Besetzung assoziierte "Powerhouse" Spiel für weite Räume und unterschiedliche Texturen. Turner selbst bringt in seinem Ansatz die geschmeidige Melodik des Cool-Stilisten Warne Marsh und die explosive Energie John Coltranes zusammen - und das mit bemerkenswerter Kontrolle bis in die höchsten Lagen des Instruments. Drei Platten haben Fly bislang veröffentlicht. In dem eindrucksvollen Konzert aus dem Deutschlandfunk-Archiv kommen Stücke aus allen zu Gehör. Supergroup ohne Egos

Dienstag 22:06 Uhr SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

Eröffnungskonzert für die neue Orgel im Musiksaal Basel Alle sprechen am Rheinknie von der Wiedereröffnung des grossen Musiksaals des Stadtcasino Basel.

Dienstag 23:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert Jazz

Das tägliche Radiokonzert Hier haben die Live-Aufnahmen des NDR und der ARD ihren festen Platz: die Konzertreihe im Rolf-Liebermann-Studio des NDR in Hamburg, Jazzfestivals wie die JazzBaltica, die Eldenaer Jazz Evenings und Elbjazz.

Mittwoch 00:05 Uhr NDR Blue

Nachtclub In Concert

Ryan Bingham München, Freiheizhalle, 2. Mai 2019 Stündlich Nachrichten, Wetter Erstsendung Mittwoch, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue

Mittwoch 00:05 Uhr NDR Info

Nachtclub In Concert

Ryan Bingham München, Freiheizhalle, 2. Mai 2019 Stündlich Nachrichten, Wetter Erstsendung Mittwoch, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue

Montag Mittwoch