Deutschlandfunk Kultur

Chormusik

"Let the Peoples sing" Finale des internationalen Euroradio Chorwettbewerbs Palau de la Música Catalana, Barcelona Aufzeichnung vom 13.10.2019 Mit Chören u.a. aus Spanien, Dänemark, Estland, Litauen, Russland, Großbritannien, Deutschland und Ungarn
Mittwoch 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Das Ö1 Konzert

ivo kahánekEssener Philharmoniker, Dirigent: Tomás Netopil; Ivo Kahánek, Klavier. Antonin Dvorák: a) Nocturne B-Dur op. 40; b) Konzert für Klavier und Orchester g-Moll op. 33; c) Symphonie Nr. 7 D-Dur op. 70 (aufgenommen am 9. September im Rudolfinum Prag im Rahmen des "Dvorák Festival Prag 2019"). Präsentation: Peter Kislinger
Mittwoch 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Simon-Pierre BestionHeinrich Schütz Musikfest Frauenkirche Dresden Aufzeichnung vom 12.10.2019 Heinrich Schütz "Historia der Auferstehung Jesu Christi" SWV 50 Johann Hermann Schein "Israelis Brünnlein" (Auszüge) Vokal- und Instrumentalensemble La Tempête Leitung: Simon-Pierre Bestion
Mittwoch 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

Musik aus der Region

HfM Summer School Abschlusskonzert der Chor- und Posaunenakademie Aufnahme vom 7. September aus der Hochschule für Musik Saar
Mittwoch 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

Scottish SymphonyMit Claudia Belemann BBC Proms Hexenwerk, Magie und Romantik pur bei den BBC Proms 2019: Alexander Melnikow spielt mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra. Isobel Gowdie - so heißt ein Modegeschäft in Berlin und ein Hotel in Paris, und so hieß eine Frau, die 1662 in Schottland wegen Hexerei angeklagt wurde. Angeblich machte sie ohne Folter ein Geständnis, das detaillierte Beschwörungsformeln enthielt. Verse, mit denen sich Hexen in Hasen verwandeln: "I shall go into a hare,/With sorrow and sych and meickle care". Der schottische Komponist James MacMillan hat die "Bekenntnisse Isobel Gowdies" vertont und damit 1990 bei den BBC Proms seinen internationalen Durchbruch erlebt. Jetzt hat das BBC Scottish Symphony Orchestra dieses vermeintliche Hexenbekenntnis mit einem magischen Werk des ausgehenden 19. Jahrhunderts kombiniert: mit "Also sprach Zarathustra", Richard Strauss" Auseinandersetzung mit dem Schlüsselwerk Friedrich Nietzsches. Richard Strauss: Also sprach Zarathustra, op. 30 Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll, op. 54 James MacMillan: The Confession of Isobel Gowdie Alexander Melnikow, Klavier; BBC Scottish Symphony Orchestra, Leitung: Thomas Dausgaard Aufnahme aus der Royal Albert Hall, London
Mittwoch 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Konzert der musica viva

jörg widmannChor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks SWR Experimentalstudio Leitung: Susanna Mälkki Solist: Jörg Widmann, Klarinette Miroslav Srnka: "Speed of Truth" (Uraufführung); Pierre Boulez: "Dialogue de l"ombre double"; Enno Poppe: "FETT" Aufnahme vom 5. Juli 2019 im Herkulessaal der Münchner Residenz In Pierre Boulez" "Dialogue de l"ombre double" entspinnt sich zwischen der Soloklarinette und ihrem live generierten elektronischen Konterpart ein faszinierender Dialog, der den Hörer in "fantastische" Klangräume aus realen und virtuellen Klängen mitnimmt: für den Solisten Jörg Widmann ein Schlüsselwerk der Klarinettenmusik. Wie aus einer "atmenden, emotionsgeladenen Solostimme und einer gestischen Klangmasse ein wirklicher Dialog" entsteht, ist für den tschechischen Komponisten Miroslav Srnka immer wieder eine spannende Herausforderung. In seinem neuen Stück bleiben virtuelle Klänge zwar außen vor, doch auch hier entzündet sich zwischen Soloklarinette, Orchester und Chor ein echter Dialog, oder besser: Trialog. Nachdem Enno Poppe die Saison als Dirigent des Ensemble Modern Orchestra eröffnet hat, kam er am 5. Juli 2019 erneut nach München und stellte sich auch als Komponist vor.
Mittwoch 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren