Bayern 2

radioJazznacht extra

lizz wrightLive-Mitschnitte und Berichte vom Festival Unter anderem mit Sing The Truth feat. Angelique Kidjo, Dianne Reeves, Lizz Wright, Al Di Meola, Latin-Jazz Sinfónica with Ramon Valle Trio, Hypnotic Brass Ensemble, Al McKay"s Earth Wind & Fire Experience, Maik Krahl Quartet, Bigband Burghausen & Jazzchor Burghausen, Lucky Peterson & The Organization feat. Tamara Tramell, Walter Trout Band, Etienne Mbappé & The Prophets, Jamie Cullum, Sly & Robbie Meet Nils Petter Molvaer, Rymden sowie dem Sieger des 11. Europäischen Burghauser Nachwuchs-Jazzpreises 2019 Moderation: Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel
Sonntag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Das Sonntagskonzert

albrecht mayerMusikwoche Hitzacker 2019: Eröffnungskonzert - Italienische Reise Werke von Richard Strauss, Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy Gabriel Schwabe, Violoncello Staatsorchester Braunschweig / Ltg.: Albrecht Mayer Aufzeichnung vom 9. März 2019 im VERDO Konzertsaal 11:00 - 11:03 Uhr Nachrichten, Wetter
Sonntag 11:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Matinee live

wiener philharmonikerWiener Philharmoniker, Dirigent: Andris Nelsons. Ludwig van Beethoven: a) Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60; b) Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67 (Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)
Sonntag 11:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

4. Matinée Saarbrücken 2016/2017

fabrice millischerMelodisch, gesanglich, choralartig... Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Mario Venzago, Dirigent Fabrice Millischer, Posaune Robert Schumann Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur op. 52 Henri Tomasi Posaunenkonzert Anton Bruckner Sinfonie d-Moll ( "Nullte") Aufnahme vom 29. Januar 2017 aus der Congresshalle Saarbrücken
Sonntag 11:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Live aus der Wiener Staatsoper - Manfred Trojahn: "Orest"

thomas ebensteinMit Thomas Johannes Mayer (Orest), Thomas Ebenstein (Menelaos), Daniel Johansson (Apollon/Dyonisos), Audrey Luna (Hermione), Laura Aikin (Helena), Evelyn Herlitzius (Elektra) u.a. Orchester der Wiener Staatsoper, Dirigent: Michael Boder (Live-Übertragung der Premiere einer Neuproduktion aus der Wiener Staatsoper in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Michael Blees
Sonntag 19:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

hr-Bigband

jörg achim kellerKonzerte und Produktionen u.a. mit: "Bach Goes Big Band" - hr-Bigband, cond. & arr. by Jörg Achim Keller, Frankfurter Bachkonzerte, Alte Oper Frankfurt, November 2018, Teil 2
Sonntag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert

christian thielemannKonzertabend zum 60. Geburtstag von Christian Thielemann Werke von Robert Schumann, Franz Liszt, Richard Strauss u.a. Aufnahmen mit der Staatskapelle Dresden
Sonntag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

nicholas angelichLive aus dem Konzerthaus Berlin Johannes Brahms Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83 Gustav Mahler Sinfonie Nr. 1 D-Dur (Fassung in fünf Sätzen, mit "Blumine") Nicholas Angelich, Klavier Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Vladimir Jurowski Sie spukt durch die sekundäre Musikliteratur als Titan, die Sinfonie Nr. 1 von Gustav Mahler. Tatsächlich nannte Mahler seine mehrsätzige, später umgearbeitete und als Sinfonie Nr. 1 veröffentlichte Komposition 1893 noch ,Titan" - nach dem vierbändigen Roman von Jean Paul. ,Blumine", ein Andante-Satz mit einem Zitat aus dem Roman als Titel, gehörte fünf Jahre lang (1889-1894) der Tondichtung in Symphonieform an, bevor Mahler sich im Zuge mehrfacher Umarbeitungen des Werkes entschied, den Satz wegzulassen. Vladimir Jurowski nimmt ihn nun - mit aller gebotenen Vorsicht - wieder hinein. Warum? Sie werden es im Konzert hören. Auch das erste Klavierkonzert von Johannes Brahms hat eine lange und schwere Geburt erlebt. Von einer Sonate für zwei Klaviere über den Versuch einer Sinfonie bis hin zum sinfonischen Konzert für Klavier und Orchester reichen die Zwischenstufen. Heute zählt es zu den wertvollsten Exemplaren seiner Gattung.
Sonntag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

BERLINER PHILHARMONIKER

semyon bychkovSemyon Bychkov dirigiert die Berliner Philharmoniker Sergej Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll, op. 18 Kirill Gerstein Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 3 D-Dur, op. 29 Konzertaufnahme vom 14.04.2016 in der Berliner Philharmonie Richard Strauss: Don Quixote, op. 35 Konzertaufnahme vom 05.06.2014 in der Berliner Philharmonie Peter Tschaikowsky: Streicherserenade C-Dur, op. 48 Konzertaufnahme vom Oktober 1991 in der Jesus-Christus-Kirche, Berlin-Dahlem
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

JazzNow

tania giannouliJazzfest Berlin 2018 Tania Giannouli Trio Aufnahme vom 2. November im A-Trane, Berlin
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

N-Joy Radio

N-JOY Soundfiles live

Die größten Konzerte Live on tape im Radio
Sonntag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Konzertdokument der Woche

camilla nylundJoseph Haydn Sinfonie Nr. 100 G-Dur ,Militär-Sinfonie" Anton Bruckner Messe Nr. 3 f-Moll für Soli, Chor und Orchester Camilla Nylund, Sopran Christa Meyer, Alt Bernhard Berchtold, Tenor Günter Groissböck, Bass MDR-Rundfunkchor Dresdner Philharmonie Leitung: Marek Janowski Aufnahme vom 20.10.2018 aus dem Kulturpalast Dresden Am Mikrofon: Uwe Friedrich Als das Militär noch unbeschwert singen und tanzen konnte, entstand die ,Militär-Sinfonie" von Joseph Haydn. Damals waren die Militärkapellen häufig die einzigen Musikanbieter in den Garnisonsstädten und die Musiker in ihren schmucken Uniformen ein echter Blickfang. Die Schrecken des Krieges waren zwar auch vor dem 20. Jahrhundert beträchtlich, aber weiter vom Militarismus entfernt als Joseph Haydns Sinfonie kann die Darstellung der Soldatenkultur kaum sein. Zwischen romantischer Emphase und strenger Tradition bewegt sich die Messe Nr. 3 des katholischen Österreichers Anton Bruckner. Auch seine Sinfonien widmete er der Verherrlichung Gottes, noch viel deutlicher ist dieser Zweck in seinen geistlichen Werken. Seine dritte Messe entstand als Auftragswerk für die Wiener Hofkapelle, wurde von den Musikern jedoch als unspielbar abgelehnt. Erst eine vom Komponisten selbst finanzierte Aufführung mit dem Wiener Opernorchester brachte den gewünschten Erfolg, obwohl Dirigent und Chor nach der Generalprobe absagten und Bruckner selbst die nicht besonders gut geprobte Uraufführung dirigieren musste. Inzwischen gilt sie als Bruckners vollkommenstes geistliches Werk, das auch dem Wagner-Spezialisten Marek Janowski seit vielen Jahren am Herzen liegt. Zurück in die Zukunft
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Klassikwelt in Concert

Ensemble New BabylonNeue Musik: Ortnung Konzert vom 22. September 2018 aus dem Sendesaal Bremen Werke von Elnaz Seyedi und Iris ter Schiphorst Interpreten: Ensemble New Babylon, Christoph Grund, Klavier "Ortnung" war das Motto des zum 20. Mal von der Bremer "projektgruppe neue musik" (pgnm) ausgerichteten Festivals, das im September des vergangenen Jahres an verschiedenen Orten in Bremen stattfand. Im Zentrum der letztjährigen Biennale Aktueller Musik standen dabei Wechselwirkungen zwischen dem "Wo" und dem "Was". Von kleinsten Räumen wie dem Resonanzraum einer Glühbirne bis zur riesigen Gleishalle des Bremer Güterbahnhofs wurden Räume und Orte musikalisch ausgelotet und erfahrbar gemacht. Am 22. September war der Sendesaal Bremen Schauplatz eines Abends mit Stücken der Komponistinnen Elnaz Seyedi und Iris ter Schiphorst sowie verschiedenen Perfomances. Die Sendung präsentiert Ausschnitte aus diesem Konzert am Puls der Zeit. Anschließend: Klavierabend Tamara Stefanovich aus der Reihe "Auf schwarzen und weißen Tasten" Mit Werken von Ligeti, Rachmaninow, Mendelssohn, Mozart und Bach Mitschnitt vom 5. Januar 2004, Sendesaal, Bremen
Sonntag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Soirée

lili boulangerLili Boulanger und ihr musikalischer Kreis Francis Poulenc: "Les chemins de l"amour" für Gesang, Flöte und Klavier Gabriel Fauré: Berceuse D-Dur op. 16 Elégie c-Moll op. 24 / Fantasie c-Moll op. 79 Après un rêve op. 7 Nr. 1 Frank Martin: Trois chants de Noël Cecile Chaminade: Valse chantée Jules Massenet: Elégie / Meditation aus "Thaïs" Lili Boulanger: Nocturne / Cortège "Vous m"avez regardé avec toute votre âme" aus "Clairières dans le ciel" Frank Martin: Trio über irische Volkslieder Aufzeichnung vom 2. Dezember 2018 im Kleinen Sendesaal des NDR in Hannover 22:00 - 22:05 Uhr Nachrichten, Wetter
Sonntag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren