Tagestipps im Radio

Tagestipps

Mittwoch 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Emmas Glück (1/2) Von Claudia Schreiber Wie ein Todkranker lernt, das Leben zu lieben Bearbeitung: Andrea Czesienski Komposition: Sabine Worthmann Emma: Gabriela Maria Schmeide Max: Martin Reinke-Thome Hans: Wolfram Koch Henner: Peter Kurth Henners Mutter: Monica Bleibtreu Erzähler: Friedhelm Ptok Regie: Andrea Getto Produktion: NDR 2005

Mittwoch 19:05 Uhr Ö1

Dimensionen

Lumumba lebt! Mythos und Realität eines afrikanischen Freiheitshelden Von Alexander Behr Vor 60 Jahren starb Patrice Lumumba. Nur ein knappes Jahr zuvor - nach fast 80 Jahren brutaler Kolonialherrschaft - war er zum ersten Premierminister des Kongo gewählt worden. Bis heute gilt Lumumba als einer der wichtigsten Freiheitshelden der Dekolonisierungsära der 1960er Jahre. Doch bekannt gemacht hat ihn weniger seine Politik als sein Tod. Schwer gefoltert, von einem Tötungskommando mit Salven aus Maschinenpistolen hingerichtet, später ausgegraben, in Stücke gehackt und in Schwefelsäure aufgelöst. Keiner der Drahtzieher, keiner der Geheimdienste, keiner der beteiligten Staaten, keiner der Mörder kam je vor Gericht. Nach dem kurzen Aufbruch in Unabhängigkeit, Frieden und Prosperität folgten Jahre des Krieges und viele Jahrzehnte der Diktatur - toleriert und unterstützt vom Westen. Für Befreiungsbewegungen rund um den Globus wurde Lumumba zum Mythos. Seine Ermordung gilt bis heute als Symbol neokolonialer Unterdrückung, sein Erbe als Versprechen für zukünftige Emanzipationsbestrebungen.

Mittwoch 20:04 Uhr HR2

Kaisers Klänge - Musikalische Entdeckungsreisen

David Bowie - Mann der leisen Töne Moderation: Niels Kaiser War David Bowie eine Pop-Ikone und ein Rock-Rebell? Vielleicht - aber nicht nur. Sein eigentliches Instrument war die akustische Gitarre.

Mittwoch 21:00 Uhr HR2

ARD-Radio-Tatort | Drei von Vier von Dirk Schmidt

Bombenanschlag verhindert - Ein neuer Fall für die Task-Force Hamm Nachdem der Bombenanschlag auf den stadtbekannten Glaselefanten im letzten Moment verhindert werden konnte, sieht es so aus, als würden sich in der liebenswerten Logistikmetropole am Datteln-Hamm-Kanal die Wogen wieder glätten. Allerdings sind noch einige Fragen offen. Schließlich passt die Ermordung eines Lokaldezernenten beim besten Willen nicht ins Profil des verrückten Einzeltäters, der die Stadt wochenlang in Atem hielt.

Mittwoch 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder Der Chansonnier Sebastian Krämer Klavier, Liebe, Streicher und Genie-Streiche Von Elmar Krämer Sebastian Krämer ist ein Mann, der liebt. Er liebt laute, aber mehr die leisen und auch die Töne dazwischen. Er liebt sein Klavier und er liebt auf seine ganz besondere Art und Weise die Menschen und noch mehr das Zwischenmenschliche. Und das auch gern von außen. Dem huldigt er auf seine unnachahmlich verquere, besondere Art in seiner Musik. Seit bald 30 Jahren macht er das - Zeit für eine ordentliche Portion Liebeslieder! Liebe in Zeiten von Corona? Zwischenmenschliches digital? Ob das geht und wenn wie - davon und mehr erzählt der "krasseste lebende Songwriter", wie ihn Oliver Polak nannte, in den "Querköpfen".

Mittwoch 22:00 Uhr MDR KULTUR

Das Mädchen, das vom Himmel fiel *

Die abenteuerliche Überlebensgeschichte von Juliane Koepcke Von Renate Maurer Sie wollte unbedingt noch beim Abschlussball der elften Klasse ihrer Schule in Lima dabei sein, deshalb überredete Juliane Koepcke ihre Mutter, erst am 24. Dezember 1971 nach Pucallpa zu fliegen. Über die Abstürze der peruanischen Linie LANSA kursierten bereits Spottverse: "LANSA se lanza de panza", "LANSA landet auf dem Bauch". Aber es gab keine anderen Flüge mehr. Kurz vor der Landung geriet die Maschine in ein Tropengewitter und brach, vom Blitz getroffen, in der Luft auseinander. Aus 3.000 Metern Höhe stürzte Juliane Koepcke, angeschnallt an ihren Sitz, in den Regenwald und überlebte - als Einzige der 92 Passagiere. Ein atemberauber Bericht über das Überleben in der Natur. Produktion: ORF/WDR 2019

Mittwoch 22:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Jungle (1/2) Das ist ein Kollektiv aus London, das eine Mischung aus Modern Soul und Neo Soul macht. Schon mit ihren ersten Songs wie "Busy Earnin" oder "The Heat" haben Jungle begeistert, spielten beim South By Southwest in Austin oder beim Glastonbury Festival. Einflüsse aus den 70ern, dabei aber immer Zeitgeist und eine grandiose Live-Band - darauf darf man sich bei Konzerten von Jungle freuen. Wir haben für Sie den Mitschnitt von Jungle beim Reeperbahn Festival 2018.

Mittwoch 22:03 Uhr SWR2

SWR2 Feature

Life or Daesh Die versteinerten Wurzeln des arabischen Frühlings in Tunesien Von Jakob Weingartner (Produktion: SWR/Dlf) Der revolutionäre Rapper Mohamed Zorgui lässt sich im Gefängnis von Daesh (IS), für den Dschihad anwerben. Als er seinen Schwager erstechen soll, wechselt Mohamed die Seiten. Er kämpft fortan einen gefährlichen Kampf gegen die Rekruteure des heiligen Krieges. Es wird allerdings immer schwieriger, ihnen etwas entgegenzusetzen. Die enttäuschten Hoffnungen des arabischen Frühlings drohen auch ihn zurückzuwerfen. Life or Daesh erzählt vier Geschichten aus dem Land der versteinerten Revolution und versucht herauszufinden, wie soziale Opfer zu gewaltbereiten Tätern werden.

Mittwoch 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Klangkunst

Gegenwärtig lebe ich allein Hörstück in 9 Bildern mit Texten von Henri Michaux Von Heiner Goebbels Mit: David Bennent (Stimme) und Heiner Goebbels (Klavier) Ton: Martin Eichberg und Andreas Stoffels Produktion: SWR / Deutschlandfunk Kultur 2021 Länge: 50" (Ursendung) Maler, Dichter, Einzelgänger: Henri Michaux war eine prägnante Persönlichkeit. Der Komponist Heiner Goebbels nähert sich seinem Werk über das Hören - mit seinem eigenen Klavierspiel und mit der Stimme von David Bennent. "Ich reise nicht mehr. Reisen, was für ein Interesse sollte das für mich haben?" Das schreibt der Maler und Dichter Henri Michaux. Der große Eigenbrötler in der Kunst des 20. Jahrhunderts betrachtet die Welt mit radikaler Subjektivität: "Berge stelle ich mir hin, wann es mir passt und wo es mir passt, falls der Zufall oder geheime Neigungen mich einmal nach Bergen gierig gemacht haben." Michaux betreibt mit seinen poetischen, nachdenklichen, beschwörenden und explosiven Texten eine Art Exorzismus gegen sich und den Rest der Welt. Mit seinen Bildern sucht er das Unsagbare auszudrücken. Das fasziniert den Komponisten Heiner Goebbels. Während einer Zeit aufgezwungener Ruhe hat er versucht, Michaux" Werk auf seine Weise näherzukommen: mit einer Klangkomposition, die ausschließlich auf der Stimme von David Bennent und Goebbels" eigenem Klavierspiel beruht. Heiner Goebbels, geboren 1952 in Neustadt/Weinstraße, lebt seit 1972 in Frankfurt am Main. Er ist Komponist, Musiktheater- und Hörspielmacher. 1999-2018 war er Professor für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen, 2018 wurde er auf die dortige Georg-Büchner-Professur berufen. 2012-14 war er Intendant der Ruhrtriennale. Seine Werke wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Internationalen Ibsen-Preis, dem Prix Italia, dem Karl-Sczuka-Preis und dem Hörspielpreis der Kriegsblinden.

Mittwoch 23:00 Uhr rbb Kultur

MUSIK DER KONTINENTE

Mit Peter Rixen Sväng - das Mundharmonika-Wunder aus Finnland Mit Mundharmonikas in allen Größen und Tonlagen spielen sich die vier brillanten Musiker von Sväng durch ein musikalisches Universum, das von karelischer Folklore über Blues und Balkanklänge bis zum japanischen Walzer reicht. Und dem Tango seiner Heimat schenkt das Quartett immer wieder besondere Aufmerksamkeit. bis 00:00 Uhr

Dienstag Donnerstag