Radioprogramm

SR2 Kulturradio

Jetzt läuft

SonntagsMusik

06.00 Uhr
Nachrichten

06.05 Uhr
SR 2 - Der Morgen

darin u.a. Zwischenruf, "Brunners Welt" und Kultur-Service 7:00 - 7:05 Nachrichten 8:00 - 8:05 Nachrichten

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
FeatureZeit: Blühende Städte

Die Floridale in Almere Von Thomas Bimesdörfer

09.30 Uhr
SR 2 - Der Vormittag

darin u.a. "Klassiker" und "MusikWelt" 10:00 - 10:05 Nachrichten 10:55 - 11:00 LebensZeichen von Michael Kinnen, katholische Kirche 11:00 - 11:05 Nachrichten 12:00 - 12:05 Nachrichten

12.30 Uhr
Bilanz am Mittag

Politik, Wirtschaft, Kultur

13.00 Uhr
Der lange Samstag

darin u.a. Musikwünsche und Kultur-Service 14:00 - 14:04 Nachrichten 14:20 - 14:35 Religion und Welt 15:00 - 15:04 Nachrichten 15:20 - 15:35 Medien - Cross und Quer 16:00 - 16:04 Nachrichten 16:20 - 16:41 KabarettZeit 17:00 - 17:04 Nachrichten

17.30 Uhr
Die Reportage: Die Brückenbauer: Wie Amerikaner versuchen, ihr gespaltenes Land zu einen

Von Julia Kastein Die Vereinigten Staaten sind schon lange alles andere als einig: Die politischen Gräben spalten die Gesellschaft, sprengen Freundschaften und Familien. Immer mehr Amerikaner wollen das ändern: Sie besuchen Kurse, um zu lernen, wie sie das nächste Familienfest überstehen - ohne dass eine politische Diskussion über Waffen, Einwanderung oder Abtreibung zum Eklat führt. Hunderte Organisationen bieten inzwischen Workshops an, damit Trump-Hasser und -Anhänger überhaupt wieder miteinander ins Gespräch kommen und respektvollen Umgang miteinander lernen. Aber helfen solche Initiativen wirklich dabei, das gespaltene Land zu einen?

18.00 Uhr
Nachrichten

18.04 Uhr
AbendMusik

19:00 - 19:04 Nachrichten

20.00 Uhr
Nachrichten

20.04 Uhr
ARD Radiofestival 2022. Oper

Internationale Händel-Festspiele Göttingen - Georg Friedrich Händel: Giulio Cesare Giulio Cesare: Yuriy Mynenko Cornelia: Francesca Ascioti Sesto Pompeo: Katie Coventry Cleopatra: Sophie Junker Tolomeo: Nicholas Tamagna Achilla: Riccardo Novaro Nireno: Rafal Tomkiewicz Curio: Artur Janda FestspielOrchester Göttingen Musikalische Leitung und Regie: George Petrou Aufnahme vom 13.05.2022, Göttingen, Deutsches Theater +++ Der klanggewaltige Händel von George Petrou Der neue Künstlerische Leiter in Göttingen George Petrou führt sich bild- und klanggewaltig ein: Mit "Giulio Cesare" wählt er eine der schönsten Opern Händels. Aus kaum einer anderen entstammen so viele Hits. "Neue Horizonte" haben George Petrou und Intendant Jochen Schäfsmeier ihre erste Saison der ältesten Festspiele für Alte Musik genannt. Ohne auf Bewährtes zu verzichten, erfinden sie sie mit der opulenten Oper "Giulio Cesare" doch neu. Ein tolles Team zeigt eine "Mischung aus Drama und Comedy" (Petrou). Die Gratwanderung mit jazzigen Elementen und einem musikalischen Wettstreit zwischen Sänger und Geiger auf der Bühne gelingt. Zum ersten Mal nach Händels Tod wurde die Oper 1922 in Göttingen wiederaufgeführt - und wird in Erinnerung bleiben, mit Arien wie "Va tacito" oder "V'adoro pupille".

00.00 Uhr
Nachrichten

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert (BR)

2:00 - 2:03 Nachrichten 4:00 - 4:03 Nachrichten 5:00 - 5:03 Nachrichten