Konzerte im Radio

Konzerte

Sonntag 00:03 Uhr Bayern 2

radioJazznacht extra

Aktuelle Live-Mitschnitte des Bayerischen Rundfunks Highlights, Hintergründe, Impressionen Moderation: Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel

Sonntag 02:07 Uhr Deutschlandfunk

Klassik live

Kammermusikfest "Spannungen" Arnold Schönberg "Pierrot lunaire", op. 21 Claudia Barainsky, Rezitation Clara Andrada de la Calle, Flöte Sharon Kam, Klarinette Elisabeth Kufferath, Violine Gustav Rivinius, Violoncello Markus Becker, Klavier Aufnahme vom 20.6.2022 aus dem Kraftwerk Heimbach

Sonntag 11:00 Uhr NDR kultur

Das Konzert

Texte und Musik zum Advent Bartholomäus Gesius: Hosianna dem Sohne Davids Johann Sebastian Bach: Ich steh an Deiner Krippe hier Clara Schumann: Der Abendstern. Lied für gemischten Chor Max Reger: 8 geistliche Gesänge, op. 138 - Morgengesang (Nr. 2) Johann Crüger: Geistliche Kirchenmelodien - Fröhlich soll mein Herze springen Carl Friedrich Riedel: Kommet, ihr Hirten, ihr Männer und Fraun. Weihnachtslied für gemischten Chor Peter Cornelius: Weihnachtslieder, op. 8 - Die Könige Bernardo Pasquini: Pastorale Louis-Claude Daquin: Nouveau libre de Noëls - Noël X - Grand jeu et duo. (Noël Nr. 10) Domenico Zipoli: All"Offertorio Robert Schumann: Studien für den Pedal-Flügel. 6 Stücke in canonischer Form, op. 56 - Nicht zu schnell (Nr. 5) Alexandre Guilmant: Paraphrase über den Chor "Tochter Zion" aus "Judas Macchabäus" von Georg Friedrich Händel Felix Mendelssohn Bartholdy: Denn er hat seinen Engeln befohlen für gemischten Chor a cappella Michael Praetorius: Es ist ein Ros entsprungen Chor St. Michaelis Christoph Schoener, Leitung und Orgel Christiane Hörbiger, Sprechstimme Helmut Lohner, Sprechstimme Aufzeichnung vom 04.-05.12.2010 in der St. Michaelis in Hamburg 11:00 - 11:04 Uhr Nachrichten, Wetter

Sonntag 11:04 Uhr SR2 Kulturradio

SR-Konzert

1. Sinfoniekonzert Kaiserslautern Mysterien der Schönheit Deutsche Radio Philharmonie Pietari Inkinen, Dirigent Alexander Gadjiev, Klavier Richard Wagner Ouvertüre (Tannhäuser. Oper) Alexander Skrjabin Klavierkonzert fis-Moll op. 20 Johannes Brahms Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 Aufnahme vom 29. September 2023 aus der Fruchthalle in Kaiserslautern

Sonntag 13:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Après-midi

Sofia Philharmonic Orchestra Leitung: Rossen Milanov Solist: Ludmil Angelov, Klavier Pancho Vladigerov: Klavierkonzert b-Moll, op. 31; Peter Tschaikowsky: "Der Nussknacker", Ausschnitte Aufnahme vom 11. Dezember 2022 in der Bulgaria Hall, Sofia Anschließend: Robert Schumann: "Kinderszenen", op. 15 (Martha Argerich, Klavier); Clara Schumann: "Soirées musicales", op. 6 (Susanne Grützmann, Klavier)

Sonntag 16:03 Uhr SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

Flor Galante: Frische Dynamik für die alte Musik Flor Galante: Das sind vier junge Musikerinnen und Musiker, die sich in Basel kennengelernt haben und seit 2020 unter ihrem schönen Ensemble-Namen die Welt des Spätbarocks erkunden.

Sonntag 17:00 Uhr NDR kultur

Chormusik

O Nata Lux - The Zurich Chamber Singers The Zurich Chamber Singers sind ein Vokalensemble aus Zürich, das 2015 von dem Pianisten und Dirigenten Christian Erny gegründet wurde. Die rund 35 Sänger:innen stammen aus der Schweiz, Deutschland, den USA, Frankreich und Brasilien. Der Chor ist je nach Projekt in seiner Größe beweglich, vom Oktett bis hin zum Konzertchor. Mit der CD O Nata Lux entführt das junge Ensemble in die Welt der magischen Weihnachtsmotetten eines Thomas Tallis oder Johann Sebastian Bach. Die ein oder andere moderne Überraschung inbegriffen. Von Petra Rieß 17:00 - 17:04 Uhr Nachrichten, Wetter

Sonntag 18:00 Uhr NDR kultur

Foyerkonzert on tour

mit dem SIGNUM saxophone quartet Moderation: Ludwig Hartmann Aufzeichnung vom 16.11.2023 im Großherzoglichen Salongebäude in Bad Doberan 18:00 - 18:04 Uhr Nachrichten, Wetter

Sonntag 18:00 Uhr Cosmo

COSMO Konzerte

Sonntag 19:00 Uhr WDR4

WDR 4 Klassik populär live

Mit Regina Münch, Elisabeth Verhoeven und Suitbert Kempkes Übertragung aus dem Klaus-von-Bismarck-Saal des Kölner Funkhauses Mit dem WDR Funkhausorchester, Leitung: David Brophy 19:00 WDR aktuell

Sonntag 19:00 Uhr HR2

hr-Bigband

Konzerte und Produktionen u.a. mit: Skin Deep - The Art of Jazz Drumming | hr-Bigband feat. Wolfgang Haffner, Gregory Hutchinson & special guest Viktoria Tolstoy cond. by Jörg Achim Keller, Hessischer Rundfunk, hr-Sendesaal, Frankfurt, September 2023, Teil 1

Sonntag 19:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Konzertabend

Das Münchner Rundfunkorchester Max Reger: Suite im alten Stil F-Dur, op. 93 (Ulf Schirmer); Johann Sebastian Bach: Konzert C-Dur, BWV 1061 (Yaara Tal, Andreas Groethuysen, Klavier; Roman Kofman); Franz Liszt: "Les Préludes" (Heinz Wallberg)

Sonntag 19:30 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Konzert

Liveübertragungen und Konzertmitschnitte der MDR Ensembles

Sonntag 20:00 Uhr rbb Kultur

rbbKultur Radiokonzert

Robin Ticciati dirigiert das Deutsche Symphonie Orchester Berlin Konzertaufnahme vom 16.11.2019 in der Berliner Philharmonie Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Es Dur, KV 543 Sinfonie g Moll, KV 550 Sinfonie C Dur, KV 551 Konzertaufnahme vom 19.12.2020 im Haus des Rundfunks (rbb) Johannes Brahms: Serenade Nr. 1 D Dur, op. 11. Mit Jazz Improvisationen. Stephan Braun, Violoncello Rolf Zielke, Klavier Ludwig van Beethoven: Streichquartett a Moll, op. 132, Fassung für Orchester, 3. Satz

Sonntag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Philharmonie Berlin Aufzeichnung vom 02.12.2023 Franz Schubert Entr"actes aus der Schauspielmusik zu "Rosamunde" D 797 Olga Neuwirth "...miramondo multiplo..." für Trompete und Orchester Franz Schubert Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944 ("Große C-Dur-Sinfonie") Håkan Hardenberger, Trompete Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Ingo Metzmacher

Sonntag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

JazzNow

WND Jazz 2023 Renaud Garcia Fons Trio Aufnahme vom 15.09.23 im Saalbau St. Wendel

Sonntag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Oper

Norma Tragedia lirica von Vincenzo Bellini Zum 100. Geburtstag von Maria Callas am 2. Dezember sendet WDR 3 die legendären Aufnahme der Norma unter Tullio Serafin aus dem Jahr 1960 - remastered. Mit ihr erleben wir den Höhepunkt in der Renaissance des romantischen italienischen Belcanto. Im Vorwort einer Biografie lesen wir: "Die größte Rolle der Callas war sie selbst: die temperamentvolle Diva, deren Wutanfälle und Vertragsbrüche beinahe ebensolche Sensationen waren wie ihre Auftritte." Es verwundert nicht, dass sich die Callas von keiner anderen Rolle in ihrer Karriere so in den Bann ziehen ließ wie von der Druidenpriesterin Norma, die sich in den Erzfeind ihres Volkes, den römischen Prokonsul Pollione, verliebt. Beide waren kraftvolle, leidenschaftliche, und oft auch kalte, scheinbar herzlose Frauen. Etwa 90 Mal sang die Callas die Partie ihres Alter Ego und die berühmte Arie "Casta Diva" so oft, dass sie sich nicht mehr die Mühe machte, es zu zählen. Ihre erste "Norma" fand 1948 in Florenz statt, Dirigent war Maestro Tullio Serafin, der sie zur größten Primadonna des zwanzigsten Jahrhunderts machen sollte. Die Aufnahme mit dem damaligen Startenor Franco Corelli, entstand in einer Zeit, in der sie selbst zwischen eigenen Befindlichkeiten zerrissen war. Kritiker brachten sie dazu an ihr selbst zu zweifeln, Krankheiten zwangen sie zu den, ihr verhassten, Ruhepausen und ihr Privatleben gab genügend Stoff für die Klatschpresse her: gerade geschieden, begann sie ihre tragische Affäre mit Aristoteles Onassis. Mehr denn je konnte sie sich in der Figur der liebenden, eifersüchtigen, zutiefst verletzten Norma wiederfinden. Norma: Maria Callas, Sopran Pollione: Franco Corelli, Tenor Oroveso: Nicola Zaccaria, Bass Flavio: Piero de Palma, Tenor Adalgisa: Christa Ludwig, Sopran Clotilde: Edda Vincenzi, Sopran Coro del Teatro alla Scala di Milano, Einstudierung: Norberto Mola; Orchestra del Teatro alla Scala di Milano, Leitung: Tullio Serafin

Sonntag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Konzertdokument der Woche

Festival Alte Musik Knechtsteden 2023 Best of Bach Family Johann Christoph Bach Hochzeitskantate "Meine Freundin, du bist schön" Johann Ludwig Bach Rezitativ, Arie und Doppelchor aus der Trauermusik für Herzog Ernst Ludwig I. von Sachsen-Meiningen Carl Philipp Emanuel Bach Chor und Accompagnato aus der Kantate "Gott hat den Herrn auferwecket", Wq 244 Chor aus dem Oratorium "Die Auferstehung und Himmelfahrt Jesu", Wq 240 Johann Christian Bach Ouvertüre zur Oper "La Clemenza di Scipione" Johann Christoph Friedrich Bach Chor und Duett aus dem "Miserere" Wilhelm Friedrich Ernst Bach Eröffnungssatz aus der Sinfonie C-Dur Johann Sebastian Bach "Gloria in excelsis Deo" - "Et in terra pax" aus der Messe h-Moll, BWV 232 Veronika Winter, Sopran David Erler, Altus Hans Jörg Mammel, Tenor Matthias Vieweg, Bass Rheinische Kantorei Das Kleine Konzert Leitung: Hermann Max Aufnahme vom 16.9.2023 aus der Klosterbasilika Knechtsteden Am Mikrofon: Bernd Heyder Dass seine Familie "insgesamt gebohrne Musici" hervorbringe, hänge vielleicht mit dem Nachnamen zusammen, dessen Buchstaben eine schöne Notenfolge ergeben, mutmaßte Johann Sebastian Bach. Er war der zweifellos Größte dieser vor allem in Thüringen weit verzweigten Musikerdynastie. Immer wieder hat Hermann Max mit seinen Ensembles Rheinische Kantorei und Das Kleine Konzert das Universum Bach"scher Kompositionen aus vier Generationen erkundet. Bevor er die künstlerische Leitung seines Festival Alte Musik Knechtsteden in jüngere Hände gibt, hat er sich für 2023 ein dichtes Programm persönlicher Bach-Lieblingsstücke zusammengestellt. Das Publikum in der romanischen Klosterbasilika war beim Eröffnungskonzert hingerissen von diesem "Best of Bach Family."

Sonntag 23:00 Uhr Bremen Zwei

Klassikwelt in concert: Klavierabend Severin von Eckardstein

Der 1978 in Düsseldorf geborene Severin von Eckardstein gehört zu den wenigen deutschen Pianisten von Weltrang und war im Januar 2020 schon zum dritten Mal zu Gast beim Radio Bremen-Klavierfestival "Auf schwarzen und weißen Tasten".

Samstag Montag

Lautsprecher Teufel GmbH