Webradio und Livestream

Spezialtipp

Maxim Biller "Biografie" - Eine lange Lesenacht

Bild: SWR/Rafaela Pröll

Samstag, 23:03 Uhr SWR2

SWR2 Ohne Limit

Maxim Biller "Biografie" - Eine lange Lesenacht

Es liest der Schauspieler Samuel Finzi. Samuel Finzi liest die Biografie von Maxim Biller. Die komplette Lesung von 28 Stunden gegliedert in 36 Kapitel auf swr2.de und in der ARD Audiothek.

Tagestipp

Heute, 23:00 Uhr rbb Kultur

LATE NIGHT JAZZ

Mit Eva Garthe Birthdays & Releasedays Ein Debütalbum ist immer ein besonderes Statement. Emma-Jean Thackray ist zwar schon seit einigen Jahren eine der umtriebigsten Protagonist*innen der Londoner Jazz-Szene, sie hat jedoch erst kürzlich ihr Debütalbum vorgelegt. Ebenfalls einen Erstling veröffentlicht hat die schottische Band Amara, die sich dazu von den dunklen und kalten Herbst- und Wintermonaten in ihrer Heimatstadt Glasgow inspirieren ließ. Die deutsche Formation Kuu! hat dagegen schon nachgelegt und ihr zweites Album "Artificial Sheep" vorgestellt. Außerdem gratuliert Late Night Jazz heute einigen Geburtstagskindern. bis 00:00 Uhr

Konzerttipp

Heute, 17:05 Uhr BR-Heimat

BR Heimat - Blasmusik-Konzert

Echt scharf! Alleskönner Gewürze Mit Karlheinz Brand Sie machen Lebensmittel haltbar und verbessern den Geschmack von Speisen. Sie regen den Appetit an, fördern die Verdauung und können entweder eine aufmunternde oder eine entspannende Wirkung entfalten. Gewürze sind vielseitig einsetzbar, nicht nur in der Küche, sondern auch in der Medizin. Schon die alten Ägypter haben beispielsweise Koriander verwendet und über die heilkräftige Wirkung von Zimt, Kümmel oder Muskatnuss wusste im 12. Jahrhundert Hildegard von Bingen ziemlich gut Bescheid. Mit Pfeffer, Paprika und anderen Gewürzen verspricht dieses Blasmusik-Konzert eine scharfe Sache zu werden. Ihren Senf geben dazu: die Bläserphilharmonie Schweinfurt, das Jugendblasorchester der Stadt Stein, die Celtis Big Band, das Große Orchester der Jugendkapelle Aurachtal und andere. *** Hier präsentiert sich die bayerische Blasmusikszene zwischen Open-Air-Bühne und Konzertsaal, zwischen Promenadenkonzert und großer Symphonik. Hier werden Orchester, Dirigenten, Solisten und Komponisten porträtiert, Ereignisse beleuchtet und interessante Konzertprogramme noch einmal "neu" aufgelegt.

Hörspieltipp

Heute, 15:05 Uhr Bayern 2

Hörspiel

Das Liebeskonzil (1/2) Von Oskar Panizza Mit Rafael Jové, Josef Ostendorf, Peter Simonischek und Graham F. Valentine Komposition: Daniel Dickmeis Realisation: Ulrich Gerhardt BR 2014 Zum 100. Todestag von Oskar Panizza Nachdem Gott von den menschlichen Sünden auf Erden erfahren hat, verhandelt er mit dem Teufel einen Pakt. In diesem hat der Teufel das Recht auf ein prächtiges Portal für die heruntergekommene Hölle, unangemeldete Sprechstunden mit Gott und vor allem die Freiheit, seine Gedanken zu verbreiten. Im Gegenzug solle er eine grausame Strafe für die Auswüchse auf Erden erfinden. Der Teufel erschafft eine Krankheit, die sich Schritt für Schritt auf der Welt ausbreitet: die Syphilis. Noch im Erscheinungsjahr 1894 musste sich Oskar Panizza wegen des antikatholischen Stückes vor Gericht verantworten. Er wurde in 99 Fällen der Gotteslästerung für schuldig befunden und zu einem Jahr Freiheitsentzug verurteilt. Das Hörspiel beruht auf der ungekürzten Textfassung. Oskar Panizza (1853-1921), Pseudonyme u.a. Sven Heidenstamm, Jules Saint-Froid, Sarcasticus. Deutscher Schriftsteller, Satiriker und Nervenarzt. Lyrik, Erzählungen, Grotesken, Theaterstücke. Aufgrund der Kritik an der Obrigkeit des Kaiserreichs in Das Liebeskonzil (1894) Verurteilung und Gefängnisaufenthalt. Emigration in die Schweiz und nach Paris. Anklage wegen Majestätsbeleidigung, Beschlagnahmung seines Vermögens, 1905 Entmündigung und Einweisung in die Psychiatrie. Weiteres Hörspiel: Hundeleben 1892 (BR 1987).

Featuretipp

Heute, 14:00 Uhr rbb Kultur

FEATURE

Helene Fischer Seismograph der Sehnsucht Von Vito Pinto Regie: Mareike Maage Produktion: rbb/SWR 2017

Podcast

NDR Info

Nachrichten

Die aktuellen Meldungen aus der NDR Info Nachrichtenredaktion.

Hören

Hörspiel-Download

Deutschlandfunk Kultur

Das große Heft

Zu Kriegszeiten werden zwei zehnjährige Brüder von ihrer Mutter zur Großmutter aufs Land gebracht. Armut und Brutalität ausgesetzt sind sie nun auf sich selbst gestellt. Die Schulen sind geschlossen, und die Großmutter behandelt sie schlechter als ihre Tiere. Die Brüder trainieren physische und psychische Unempfindlichkeit und bringen sich allmählich das Alphabet des Überlebens bei. Sie folgen eigenen Moralvorstellungen: Sie helfen, wo die Not noch größer ist, sie rächen Ungerechtigkeit, leisten Sterbehilfe. Im großen Heft schreiben sie ihre Beobachtungen und Erkenntnisse in einfachen Sätzen auf und schützen sich mit der Kraft einer sachlichen Sprache vor dem Zynismus des Elends.

Hören