Webradio und Livestream

Spezialtipp

Hörspiel

Bild: HR/Ben Knabe

Sonntag, 22:00 Uhr HR2

Der kurze Weg

Hörspiel

Hörspiel von Jan Peter Bremer, Regie: Oliver Sturm, Musik: Jakob Diehl. Birte Schnöink spricht die Rolle des Freundes.

Tagestipp

Heute, 18:20 Uhr SWR2

SWR2 Hörspiel

Der Schaum der Tage Nach dem gleichnamigen Roman von Boris Vian Aus dem Englischen von Antje Pehnt Mit: Kathrin Angerer, Fabian Gerhardt, Ingo Hülsmann, Matthias Neukirch Hörspielbearbeitung: Fabian Gerhardt Regie: Ulrich Gerhardt (Produktion: SWR 2002) Colin, jung und reich, lebt in einer schönen Wohnung und wird von hervorragendem Personal verwöhnt. Sein Freund Chick hingegen muss arbeiten. Doch um eines beneidet Colin seinen Freund Chick von ganzem Herzen: dessen Freundin Alise. Er sehnt sich danach, zu lieben und geliebt zu werden. Kurze Zeit darauf lernt er Chloé kennen - ein Geschenk des Himmels. Doch schon auf der Hochzeitsreise beginnt Chloé zu kränkeln. Eine Seerose breitet sich in ihrer Brust aus, nimmt ihr den Atem und verdunkelt Colins helle Tage, all sein Glück schwindet.

Konzerttipp

Heute, 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Musikfest Berlin Philharmonie Berlin Aufzeichnung vom 06.09.2022 Myroslav Skoryk "Dytynstvo", Musik aus dem Film "Shadows of Forgotten Ancestors" Mykola Lysenko Elegie op. 41 Nr. 3, instrumentiert von Vsevolod Sirenko und Hobart Earle Alemdar Karamanov Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 "Ave Maria" Jean Sibelius Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43 Tamara Stefanovich, Klavier Philharmonisches Orchester Odessa Leitung: Hobart Earle

Hörspieltipp

Heute, 14:00 Uhr rbb Kultur

Hörspiel

Tabula Rasa - Teil 1 Von Dunja Arnaszus Mit Nina Kronjäger, Britta Steffenhagen, Mareike Beykirch, Benjamin Radjaipour, Lars Rudolph, Lisbeth von Gagern, Georg Schmidt Musik: Thomas Wenzel und Ruth May Regie: Dunja Arnaszus Als Hella zu Hause auszieht, bleibt ihre Mutter Esther allein zurück und mit ihr all die Dinge, von denen sie sich unmöglich trennen kann. Da wäre die Sammlung von Strohhüten, die sie an Hellas verstorbenen Vater erinnern oder dessen Sammlung von Geräten für die Olivenernte, für die sie einst jeden Herbst zur sizilianischen Familie fuhren. Mit der Zeit kommen immer noch ein paar mehr Dinge dazu: materialisiertes Leben. Hella dagegen kann immer weniger mit "Dingen" anfangen. Minimalismus ist ihre Devise. Ihrer Mutter würde sie am liebsten einmal das "SpaceGirl" aus ihrer LieblingsAntiMessieSendung "Platz da!" vorbeischicken. Als Hella nach ein paar Jahren, inzwischen mit Freund und Kind, tatsächlich mehr Platz braucht, bittet sie Esther um das Haus. Da bricht er offen aus, der Generationenkonflikt um Ressourcen, spinnerte Ideen und gegenseitige Verbindlichkeiten und ein MutterTochterStreit um die Definitionsmacht über die gemeinsame Vergangenheit. Ein Hörspiel wie ein gefundenes Fressen für alle, die schon immer den ganzen Krempel loswerden wollten, oder an ihren Sammlungen hängen, als hätten schon morgen vielleicht plötzlich alle Läden zu.

Featuretipp

Heute, 20:04 Uhr WDR5

Dok 5 - Das Feature

26 6 = 1? - Über irische Identität und die Wiedervereinigung Von Hannelore Hippe Kaum ein Thema wird in beiden Teilen Irlands zurzeit so leidenschaftlich diskutiert wie die Frage nach einer möglichen Wiedervereinigung und damit die Frage nach einer gesamtirischen Identität. Gibt es die überhaupt? Das Karfreitagsabkommen von 1998, das Nordirland endlich Frieden bescherte und die unmenschliche Grenze zur Republik beseitigte, erlaubt auch ein Referendum in beiden Teilen Irlands über eine Wiedervereinigung. So könnte die Teilung nach einhundert Jahren in ein zu Großbritannien gehörendes Nordirland und eine unabhängige Republik Irland überwunden werden. Bis 2016 war das auf der Grünen Insel nicht wirklich eine Option. Der Brexit und die Bedrohung durch die Rückkehr zu einer harten Grenze, die alte Wunden wieder aufreißt, hat das verändert. Hannelore Hippe sprach mit Menschen in Nordirland und der Republik Irland, die den Hauptexportartikel produzieren, für den die Grüne Insel auf der ganzen Welt bekannt ist: Irische Kultur, Musik, Literatur, Film, Tanz. Sie erhielt erstaunliche Antworten - historisch genaue, bitterböse, aufschlussreiche, schwarzhumorige, utopische, deprimierende, wütende, aber auch kuriose zum Thema: Was ist irisch und wollen wir wirklich wieder ein Land werden? Welche Rolle spielen die "Sonstigen", also die, die weder katholisch noch protestantisch sind, bei der Zukunft Irlands, und wie kann man die Fehler, die bei der deutschen Wiedervereinigung gemacht wurden, in Irland vermeiden? Produktion: DLF/WDR 2022

Podcast

NDR Info

Nachrichten

Die aktuellen Meldungen aus der NDR Info Nachrichtenredaktion.

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Die letzte Flucht (1/2)

Bestseller-Krimi nach dem gleichnamigen Roman von Wolfgang Schorlau. Bernhard Voss, Professor am Fachbereich Pharmakologie der Berliner Charité, wird beschuldigt, die neunjährige Jasmin entführt, missbraucht und ermordet zu haben. Alle Indizien sprechen gegen ihn. Sein Anwalt engagiert den Privatermittler und Ex-Polizisten Georg Dengler aus Stuttgart, um Voss´ Unschuld zu beweisen. Zur gleichen Zeit wird Dirk Assmuss, hochrangiger Marketingspezialist eines großen Pharmakonzerns, entführt. Wolfgang Schorlau: "Ich schrieb diesen Roman, um zu verstehen, wie das Gesundheitswesen funktioniert. Nun weiß ich es. Ich stehe immer noch unter Schock." Mit: Bernd Stegemann (Dirk Asmuss), Maren Eggert (Kommareck), André Szymanski (Schöttle), Bernhard Schütz (B. Voss), Gabriela Maria Schmeide (Christine), Frank Stöckle (Dengler), Jeannette Spassova (Olga), Tilo Werner (R. Voss), Gerd Wameling (Lehmann), Anne Weber (Biggi), Wolf-Dietrich Sprenger (Sc

Hören