Features im Radio

Features

Montag 08:30 Uhr SWR Kultur

Das Wissen

Jungen in der Pubertät - Wild, faul und missverstanden? Feature Von Katja Hanke Wenn Jungen in die Pubertät kommen, erkennen Eltern ihre Söhne oft nicht wieder. Sie sind wild und aufmüpfig, scheinen wesentlich rebellischer zu sein als gleichaltrige Mädchen. In der Schule gelten pubertierende Jungen als besonders faul und antriebslos. Über Probleme oder Gefühle wollen die meisten nicht reden. Bilden sich Eltern und Lehrkräfte das nur ein oder sind Jungen in der Pubertät besonders schwierig im Umgang? Jungenforscher untersuchen die großen Veränderungen in Körper und Kopf der Jugendlichen - und haben Tipps für verzweifelte Eltern. (SWR 2021/2024)

Montag 09:05 Uhr Bayern 2

Bayern 2 Nah dran

Gesellschaft Wissen Dialog 9.10 Wie lebt es sich als Transfrau? Gespräch mit Patricia Schüttler 9.20 Bayern 2 Radiowissen Tomate, Paradeiser, Pomodoro - Wie ein Nachtschattengewächs Euorpa erobert hat 9.50 Bayern 2 Kalenderblatt 17.06.2011 Internationaler Tag der Müllabfuhr 10.00 / 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 10.10 Gartensprechstunde mit Sabrina Nitsche 11.10 Nahaufnahme Dichter, Romancier, Performer - Unterwegs mit Autor Fiston Mwanza Mujila 11.56 Werbung Moderation: Birgit Magiera . Tomate, Paradeiser, Pomodoro - Auf Siegeszug durch Europa Paradeiser, Pomo d´oro, oder einfach nur Tomate: viele Namen gibt es für der Deutschen liebste Frucht, aber noch viel mehr Sorten. 10.000 sollen es sein, mit so herrlichen Namen wie Black Zebra, Schneewittchen oder Schlesische Himbeere. Auf Siegeszug durch die ganze Welt!

Montag 10:04 Uhr WDR5

Neugier genügt

Mit Ralph Erdenberger Feature: Flitzer im Stadion - faszinierende Störenfriede; Redezeit mit Barbara Ollefs, Psychologin und Systemische Familientherapeutin zum Thema: Elterliche Präsenz und Autorität; Gedicht: Im Jianxing- Park von Ji Shayoyu zur vollen Stunde WDR aktuell

Montag 14:05 Uhr Bayern 2

Bayern 2 Kulturleben

Literatur 14.05 Jeden Montag das wöchentliche, einstündige Bayern 2 Büchermagazin im Gespräch mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern, Kritikerinnen und Kritikern und anderen Büchermenschen. Mit Rezensionen aktueller Literatur und vielen Entdeckungen aus Roman, Lyrik und Sachbuch. 15.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 15.10 Bayern 2 Radiowissen Die Disco - Ein Ort zwischen Kultur und Kommerz Durch Diskotheken ist die Freizeit ganzer Generationen geprägt worden. Für die einen sie war Treffpunkt, Erlebnisraum und der Ort, an dem Musik und Mode und Lebensstil aufeinandertrafen und sich weiterentwickelten. Von anderen wurde sie belächelt und als "Disse" oder "Zappelschuppen" abgetan. Die Disko konnte beides sein. Sie war in ihrer fast 100-jährigen Geschichte sowohl ein Raum für Kultur und Experimente als auch ein Ort der Eitelkeiten, an dem Musik gnadenlos kommerzialisiert wurde. Gerade in den großen Städten war sie der Geburtsort der Clubkultur, die das Nachtleben bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie bestimmt hat. Die Idee hinter der Diskothek, eine Art Freiraum für Musik, Mode und Tanz zu schaffen, ist allerdings so stark, dass eine Wiederauferstehung der Disko und der Clubkultur kurz bevorsteht. Von Christian Schaaf 15.30 Kultur-Update Was passiert gerade in der Welt der Kultur? Die Antwort liefert das Kultur-Update. Aus Bayern und der ganzen Welt: Wir berichten von Ausstellungen, Büchern, Filmen oder Serien, aber auch vom neuesten Tiktok-Trend. Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.

Montag 16:05 Uhr SWR Kultur

Impuls

Wissen aktuell Feature

Montag 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Erschöpft und ausgebrannt Wie Arbeitsbedingungen und Druck die mentale Gesundheit von politisch Aktiven gefährden Von Madeleine Hofmann Als Jacinda Ardern 2023 ihr Amt als Premierministerin von Neuseeland niederlegt, weil sie "nicht mehr genug im Tank" hat, erntet sie dafür viel Bewunderung. Nicht alle Politikschaffenden trauen sich diesen Schritt zu. In Deutschland machen die Arbeitsbedingungen im Bundestag manchmal Schlagzeilen, doch auch auf Landes- und Kommunalebene sowie im Aktivismus fühlen sich viele am Ende ihrer Kräfte, müssen sich längere Zeit zurückziehen oder scheiden ganz aus ihrem Amt aus. Die Belastung der mentalen Gesundheit in der Politik ist partei-, alters- und geschlechtsübergreifend. Was macht politisches Arbeiten so kräftezehrend? Wie lassen sich die Stressfaktoren reduzieren? Und was bewirken Seminare zu Selbstreflexion und "nachhaltigem Aktivsein"?

Sonntag Dienstag