Hörspiele kostenlos online hören

Hörspiele

25.07.22 11:35 Uhr Bayern 2

"Amorbach, California" - Soundstück von Thomas Meinecke und Move D

Soundart. Das preisgekrönte Duo Thomas Meinecke und David Moufang (Move D) begibt sich in einem hypnotischen Mix auf die Traumpfade Theodor W. Adornos zwischen Amorbach im Odenwald und Los Angeles, Kalifornien. // Realisation: Thomas Meinecke / David Moufang // BR 2021 // Aktuelle Hörspiel-Empfehlungen per Mail: www.hörspielpool.de/newsletter

Hören

25.07.22 00:00 Uhr WDR

Touch - Im Labyrinth der Lust

-Soundstory- Wir befinden uns mit unserem Begehren auf einem Markt, der verlangt, dass wir uns anpreisen, uns zur Ware machen. TOUCH redet über Sexualität, die uns verwundbar und angreifbar macht. Wo werden wir uns wieder begegnen? // Von Nina Hellenkemper / Bearbeitung: Beatrice Fleischlin / Regie: Nikolai von Koslowski / WDR 2022

Hören

24.07.22 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Die wunderbare Welt des Jean-Henri Fabre (9-12/12)

Jean-Henri Fabre galt seinem berühmten britischen Kollegen und Zeitgenossen Charles Darwin als "unübertroffener Beobachter". Es ist der französischen Geräuschemacherin Dominique Aubert zu verdanken, dass neben der Forscherfigur Fabre in dieser Hörspielreihe auch die kleinen und kleinsten Hauptdarsteller zu hören sind. Sie hat die Vielfüßler und Hautflügler akustisch erforscht und uns damit ein bisher vielleicht unerhörtes Wunderwerk der Natur zugänglich gemacht. Wer hätte gedacht, dass sich rohe Linsen, in einer Kaffeemühle gemahlen, am besten für die Imitation von Insektengeräuschen eignen?

Hören

24.07.22 00:00 Uhr SR 2

Das Rauschen von Nussbaumblättern im Ohr

Zwei Männer und zwei Frauen erklären ihre Sicht auf den Krieg zwischen Tschetschenen und Russen, beschreiben, was Krieg, Terror und Exil für den und die einzelne bedeuten, wie in den Familien Angst und Sprachlosigkeit um sich greifen, und wie stark trotzdem noch die Verbindung zur russischen Sprache und Kultur ist.

Hören

24.07.22 00:00 Uhr WDR

Die Suche nach der verlorenen Nacht - Angst vor der Erinnerung

-Psycho-Drama- Eine Frau hat ihr Gedächtnis verloren. Sie weiß nicht, wie sie heißt. Sie erkennt ihre Eltern nicht. Sie erkennt ihr eigenes Kind nicht. Der geschiedene Mann ist ihr fremd. Doch ihr Fall wird angezweifelt. // Von Marlene Streeruwitz / Regie: Marlene Streeruwitz / WDR/ORF 2007

Hören

23.07.22 20:05 Uhr Deutschlandfunk

Ob die Granatbäume blühen

Sechs Jahrzehnte lebte der preisgekrönte Schriftsteller zusammen mit seiner Frau Dorli zurückgezogen im Haus seiner Kindheit in Niederbipp, dem Dorf am Südfuß des Jura, das zum poetischen Bezirk Amrain seiner Romane wurde. Dorli war sein Lebensmensch, gemeinsam unternahmen sie Reisen nach Russland und nach Paris, teilten ihre Liebe für die Blumen, die Schmetterlinge und für die Literatur. Nach ihrem Tod blieb der 80-jährige Meier alleine zurück in dem Haus mit Blick über Dorlis Garten zum Jura hin. In seinem innigen Monolog setzt er das Gespräch mit Dorli über ihren Tod hinaus fort. "Und ich fragte mich, ob man am Ende lebe, um sich erinnern zu können."

Hören

23.07.22 18:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Ein Sommer auf St. All

Die Alp liegt in der Schweiz, 2.000 Meter über dem Meeresspiegel. Dort begegnen wir Tanguy, Amélie und Janosch, die vier Monate lang die Kühe versorgen und die Milch zu Käse verarbeiten. Jeder bringt seine eigene Lebens- und Berufserfahrung mit ein, alle haben ihre ganz eigene Geschichte, wie sie zur Alp kamen. Wir erfahren, dass in einem 450 Liter großen Milchkessel die guten gegen die bösen Bakterien antreten. Wir hören, wie man mit Kühen kommuniziert. Wir tauchen in die Klanglandschaft des Stalls ein, wo jede Kuh ihre eigene Identität hat - vom Mauerblümchen bis zur Diva. Wir erfahren, dass Kühe kostbare Wesen sind und in der Not nicht mal ein Hubschraubereinsatz gescheut wird. Es wird aufgeräumt mit den Klischees des Hirtendaseins. Wir hören, dass der Kapitalismus auch in schwindelnden Höhen keinen Halt davor macht, die Menschen gegeneinander aufzuhetzen. Die romantisierende Sicht auf die heile Bergwelt wird hinterfragt...

Hören

22.07.22 12:00 Uhr SWR 2

Patricia Highsmith: Das Zittern des Fälschers (1/2)

Ein kleiner Ort an der tunesischen Küste. Der Aufenthalt eines amerikanischen Autors in einem Hotel zieht sich unfreiwillig in die Länge. Beim Warten geraten Leben und Wertvorstellungen ins Wanken. | Nach dem Roman von Patricia Highsmith | Aus dem amerikanischen Englisch von Anne Uhde Mit: Gerd David, Fred C. Siebeck, Christian Brückner, Maren Kroymann, Djelloul Ben Khelifa und Elisabeth Wyrambe | Hörspielbearbeitung: Eberhard Klasse und Stefanie Hoster | Regie: Eberhard Klasse, Stefanie Hoster | (Produktion: SWF/HR 1986)

Hören

22.07.22 12:00 Uhr SWR 2

Patricia Highsmith: Das Zittern des Fälschers (2/2)

Der amerikanische Schriftsteller Howard Ingham tötet an der tunesischen Küste einen Araber. Dadurch gerät sein Leben vollends außer Kontrolle. Wer ist er eigentlich? Und welche Werte gelten noch? | Aus dem amerikanischen Englisch von Anne Uhde|Mit: Gerd David, Fred C. Siebeck, Christian Brückner, Maren Kroymann, Djelloul Ben Khelifa und Elisabeth Wyrambe | Hörspielbearbeitung und Regie: Eberhard Klasse und Stefanie Hoster | Produktion: SWF/HR 1986

Hören

21.07.22 00:00 Uhr WDR

Stay Enemies - Gehirn-Implantat wird gehackt

-SciFi- Mit seinem All-in-one-Hirn-Implantat "Nia-Insource" führt fredstar ein extrem entspanntes Leben. Sein "Nia" erledigt Alltagspflichten, ist Kommunikationsplattform, Berater und Freund. Doch dann erhält fredstar eine Einladung zu der dubiosen Hass-Community "stay enemies". // Von Sabine Melchior / Regie: Matthias Kapohl / WDR 2012 / www.hoerspiel.wdr.de

Hören