Selbst Hörspielmacher oder -verleger?
Hörspiel bei radio-today.de veröffentlichen

WDR

Mordbüro GmbH & Co oder das Ende des Kapitalismus

Bild: mauritius images / Panther Media GmbH / AlamyEin Krimi über die Wechselwirkungen von Literatur und Wirklichkeit - Natürlich ist es schön, erfolgreich Krimis zu schreiben. Aber noch schöner wäre es, wenn die eigenen Bücher die Welt verändern könnten. // Von Peter Meisenberg / Regie: Petra Feldhoff / WDR 2019 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: mauritius images / Panther Media GmbH / Alamy)
(21.06.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SWR 2

Simon Werle: Kahnawake

Bild: imagoQuébec um 1700. Die junge Novizin Parousie zweifelt an ihrer Berufung. Kahnawake wird für sie zum Ausgangspunkt einer Reise, die neben Schrecken und Enttäuschungen auch die Befreiung von tiefen Schuldgefühlen bringen wird. Mit: Brigitte Hobmeier, Christian Redl, Johann von Bülow, Sylvester Groth u. a. | Musik: Jakob Diehl | Regie: Ulrich Lampen | (Produktion: SWR 2017)
(Bild: imago)
(20.06.19 18:20 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SWR 2

Der Prinz und der Betteljunge. Nach Mark Twain. Ein Kleidertausch bringt alles durcheinander.

Bild: NDRDamit haben der Betteljunge Tom und Prinz Edward nicht gerechnet: Da tauschen sie einmal ihre Kleider, und schon wird Tom für den Prinzen gehalten und Prinz Edward als Betteljunge beschimpft und aus seinem eigenen Palast geworfen. | Mit: Matthias Haase, Jean-Paul Baeck, Friedemann Weber und Julius Herzig | Musik: NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Adrien Perruchon | Regie: Henrik Albrecht | (Produktion: NDR 2017)
(Bild: NDR)
(20.06.19 14:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Deutschlandfunk Kultur

Idylle

Bild: imago / Jochen TackVielleicht sollten die alten Dorfgeschichten ruhen, tun sie aber nicht, sie gehen dem Autor nicht aus dem Kopf. "Solange deine Mutter hier wohnt, würde ich nicht in der alten Wunde bohren", rät ihm sein Freund aus dem Sauerland, wo er aufgewachsen ist. "Darüber will noch keiner reden, und wenn man anfängt rumzuforschen, gibt´s Ärger." Tatsächlich scheint in diesem Dorf, wenn es um die Ereignisse in jenem Herbst geht, ein kollektiver Gedächtnisschwund stattgefunden zu haben.
(Bild: imago / Jochen Tack)
(19.06.19 21:30 Uhr)
Bewertung:      
Hören

NDR

Peace Island

Bild: dpa Bildfunk Foto: Ahmed JallanzoAls die internationale Hilfe 2014 die Ebola-Gebiete in Liberia, Sierra Leone und Guinea erreichte, waren schon Tausende Menschen gestorben. Auf dem Höhepunkt der Epidemie versammelt Autor Rainer Merkel in seinem ersten Hörspiel einen Arzt und Psychologen, den Geschäftsführer einer NGO und eine Medienvertreterin in Peace Island, einem Viertel in Monrovia - einem Ort, an dem Ebola wütete. Sie wollen Gutes tun, aber nur bis zu einem gewissen Punkt. Ein Krankenhaus bauen, aber auch den Bekanntheitsgrad ihrer NGO steigern. Dem Tod ins Auge sehen, aber auch ihre Karriere boostern. Sie sind atemlos, gehetzt, plötzlich wieder erstarrt. Das Tropfen des Wasserhahns, mögliche kontaminierte Oberflächen, das ständige Gefühl der Bedrohung versetzt sie in einen Zustand fiebriger Überreiztheit. Die Einheimischen gehen anders mit der Krise um. Sie können sich keine Hysterie leisten...
(Bild: dpa Bildfunk Foto: Ahmed Jallanzo)
(19.06.19 20:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Deutschlandfunk Kultur

Gute Onkels

Bild: Imago / Müller-Stauffenberg"Meine drei Onkel kommen aus Frankfurt an der Oder. Sie waren 18 und 20 Jahre alt, als die 1AWende´ kam. Ihr Erwachsenenleben sollte gerade beginnen, da erlebten sie - wie alle Ostdeutschen - einen umgreifenden gesellschaftlichen Umbruch: Überzeugungen, Selbstverständlichkeiten und Zukunftspläne wurden auf den Prüfstand gestellt und mussten oftmals verworfen werden. Ungeahnte Möglichkeiten standen sozialen Verwerfungen gegenüber. Alles gleichzeitig. Mittlerweile sind 28 Jahre vergangen, der Übergang ist vollzogen. Aber die Bruchlinien sind noch da. Höchste Zeit für meine Generation, ihnen auf den Grund zu gehen." Falk Rößler
(Bild: Imago / Müller-Stauffenberg)
(17.06.19 00:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören

NDR

Diven [premix]

Bild: NDRHans Unstern macht Musik, Performance und Poesie. Unsterns Hörspieldebüt DIVEN [premix] erforscht Verständnisse von Genderidentitäten und deren Dehnbarkeit. Dazu singt er kontrasexuelle Lovesongs, die an einer selbstgebauten Harfe gespielt werden. Das mit Simon Bauer entwickelte Instrument ermöglicht ohrenbetäubende Arrangements, Backgrounds und Betten für Texte und Songs über Körperpolitik, Geldmoney, Elternschaft, Rasurzwang und Haare. Das Hörspiel ist eigenständige, exklusive und konzeptuelle Vorstudie für Unsterns drittes Popalbum DIVEN, das 2019 veröffentlicht wird.
(Bild: NDR)
(16.06.19 21:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SWR 2

Cristin König: Meine Erinnerungen reißen mich in Stücke | Mary Shelley erinnert sich an die Nacht, in der "Frankensteins Monster" geboren wurde.

Bild: imago1816: Lord Byron, Percy Shelley, Mary Shelley, deren Stiefschwester und ein befreundeter Arzt treffen sich am Genfer See. Gewitter und Dauerregen halten die Fünf im Haus. Sie vertreiben sich die Zeit - die Idee zu "Frankenstein" entsteht. Jahre später sterben die drei Männer durch Drogen, Selbstmord, Ertrinken. Die einsame Mary Shelley erinnert sich an jene Nacht, in der das Monster geboren wurde. | Frei nach Motiven aus Mary Shelleys biografischen Notizen | Mit: Julika Jenkins, Patrick Güldenberg, Veronika Bachfischer, Trystan Pütter u. a. | Musik: Friederike Bernhardt | Regie: Cristin König (Produktion: Dlf Kultur 2018)
(Bild: imago)
(16.06.19 18:20 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR 3

75 Meilen Grenze

Bild: Daniel Ochoa De Olza / dpa"I will build a great great wall" drohte Donald Trump im Wahlkampf und meinte damit eine Mauer an der mexikanischen Grenze zu den USA. Dabei ist diese Grenze auch schon jetzt alles andere als leicht zu überwinden. (von Charlotte Knothe; Musik: Viktor Marek, Ronnie Henseler und Schorsch Kamerun; Realisation: Charlotte Knothe, Rainer Heesch und Corina Niebuhr; Redaktion: Natalie Szallies)
(Bild: Daniel Ochoa De Olza / dpa)
(16.06.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören