Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

Nachrichten, Wetter

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Johann Adolf Hasse: Sinfonia D-Dur op. 3 Nr. 3 Musica Antiqua Köln Leitung: Reinhard Goebel Franz Waxman: "Carmen-Fantasie" Chloë Elise Hanslip (Violine) London Symphony Orchestra Leitung: Paul Mann Hector Berlioz: Ouverture caractéristique aus "Le carnaval romain" op. 9 Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leitung: Günter Wand Carl Philipp Emanuel Bach: Allegro aus dem Cembalokonzert E-Dur Wq 14 Christine Schornsheim (Cembalo) Berliner Barock-Compagney Karl Goldmark: Scherzo op. 45 Münchner Rundfunkorchester Leitung: Werner Andreas Albert Johann Heinrich Schmelzer: "Die Fechtschule" Meret Lüthi (Violine) Les Passions de l'Ame

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 12.01.1943: Else Ury wird nach Auschwitz deportiert Von Christiane Kopka 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

20 Jahre Wikipedia - Wie steht es um das freie Wissen? Von Dirk Asendorpf und Gábor Paál Am 15. Januar 2001 ging Wikipedia an den Start - und hat die Welt verändert. Wikipedia ist eine der meistgeklickten Seiten im Internet. Doch nicht ein mächtiger Konzern steckt dahinter, sondern eine Stiftung und vor allem: Hunderttausende von freiwilligen Autorinnen und Autoren weltweit. Da gibt es auch jede Menge Konflikte: Um strittige Inhalte, um Manipulationsversuche - bis hin zur Frage des Genderns. Wer hat sich Wikipedia ausgedacht? Wie demokratisch ist die Internet-Enzyklopädie? Und welche Pläne hat sie für die Zukunft?

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Von New York über Boston nach Cleveland - Zu Besuch bei drei amerikanischen Spitzenorchestern (2) Mit Susanne Herzog

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Rossini in Wildbad 2020 Aya Wakazono (Sopran) Michele D'Elia (Klavier) Arien und Raritäten aus Rossini Opern (Konzert vom 10. September 2020 in Bad Wildbad) Michael William Balfe: Ouvertüre aus der Oper "Falstaff" Virtuosi Brunensis Leitung: José Miguel Pérez-Sierra Giovanni Pacini: Ouvertüre aus der Oper "Stella di Napoli" Virtuosi Brunensis Leitung: David Parry (Konzert vom 19. Juli 2017 in Bad Wilbdad) Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 10 Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Karel Mark Chichon Aya Wakazono gilt als aufsteigender Star am Opernhimmel, nach der Accademia della Scala hat sie u. a. fulminant in Pesaro in der Hauptrolle der Clarice in Pietra del Paragone sowie an der Seite von Juan Diego Florez als Rosina im Barbiere di Siviglia gesungen.

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Der letzte Brief - Eine Brieffreundschaft hinter dem Eisernen Vorhang Von Olga Kapustina Pjotr und Gabi schreiben sich zwischen 1974 und 1982 regelmäßig Briefe. Sie sind Schüler, später Studenten. Pjotr lebt in der Sowjetunion, Gabi in der DDR. Sie erzählen einander von ihrem Alltag und hoffen auf ein persönliches Kennenlernen. 1982 kündigt Pjotr die Brieffreundschaft plötzlich auf. Nachdem der Eiserne Vorhang gefallen war, beginnt Pjotr, Gabi ausfindig zu machen. Er möchte sie um Verzeihung bitten und ihr erklären, warum er den Briefwechsel damals abgebrochen hat. Seit fast 30 Jahren sucht er sie - bislang vergeblich. (SWR 2018)

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Das Zittern des Fälschers(7/25) Roman von Patricia Highsmith Aus dem Amerikanischen von Dirk van Gunsteren Gelesen von Frank Arnold

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Lauren Wilkinson - American Spy Spionage im Kalten Krieg - die US-amerikanische Autorin Lauren Wilkinson findet einen interessanten Zugang zu einem ziemlich abgegrast wirkenden Thema. Ihre afroamerikanische Protagonistin soll im Auftrag der CIA Thomas Sankara, den sozialistischen Präsidenten von Burkina Faso diskreditieren. Aus dem Amerikanischen von Jenny Merling, Antje Althans, Anne Emmert und Katrin Harlass Tropen Verlag, 366 Seiten, 16 Euro ISBN 978-3-608-50464-4 Spionagethriller sind ein Genre mit ganz eigenen Spannungselementen. Heute stellen wir Ihnen einen vor, der von einer Frau geschrieben wurde und in dem eine Frau die Hauptrolle spielt. Die Autorin Lauren Wilkinson - Mitte dreißig - lebt in New York und hat mit "American Spy" ihr erstes Buch veröffentlicht. Hören Sie eine Kritik von Frank Rumpel.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Laien an die Macht - Was bringen Bürgerräte? Claus Heinrich diskutiert mit Prof. Dr. Wolfgang Merkel, Wissenschaftszentrum Berlin Claudine Nierth, Mehr Demokratie e.V. Alan Posener, Publizist Was passiert, wenn nicht gewählte Volksvertreter, sondern Bürger, die per Los bestimmt werden, über die Politik entscheiden? Diese Frage soll ein Bürgerrat beantworten, der jetzt als Modellprojekt den Deutschen Bundestag berät. Thema: Deutschlands Rolle in der Welt. Sind solche Bürgerräte sinnvoll?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Arthur James Johnston: Troubled waters, Aus: Belle of the Nineties (Film) Shane Mark, Piano Matt Munisteri, Gitarre Lee Hudson, Kontrabass Brian Grice, Schlagzeug Jon-Erik Kellso, Trompete Catherine Russell, Gesang Spencer Williams, Rachelle Garniez: Slow as molasses Matt Munisteri, Banjo Rob Garcia, Schlagzeug Jon-Erik Kellso, Trompete John Allred, Posaune Dan Block, Klarinette Howard Johnson, Tuba Catherine Russell, Gesang

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Was Menschen bewegt Gast: Bastian Bielendorfer Moderation: Viktoria Merkulova Redaktion: Ellinor Krogmann Gespräch und Musik

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Thema Musik

Musik im Kriegsgefangenenlager - Vor 80 Jahren komponiert Olivier Messiaen "für das Ende der Zeiten" Von Dorothee Binding Messiaen friert. Er ist im Görlitzer Kriegsgefangenenlager interniert. Im Januar 1941, ist es bitterkalt. Messiaen gelangt an Notenpapier und Bleistifte und komponiert sein "Quatuor pour la fin du temps". Mithäftlinge sind es, für die er schreibt: ein Geiger, ein Klarinettist, ein Cellist und er selbst. Das Cello hat nur drei Saiten, die Tasten des Pianinos klemmen. Als die Musik erstmals erklingt, liegt das Lager unter einer tiefen Schneedecke. 30 Tausend Gefangene sind dort interniert. Die Musik "für das Ende der Zeiten" hören sie staunend und "mit Verständnislosigkeit", erzählt Messiaen später.

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.03 Uhr
SWR2 Jazz Session

I'm a stranger here - Das American Folk Blues Festival in Baden-Baden 1962 Von Julia Neupert John Lee Hooker, Memphis Slim, Helen Humes, Willie Dixon: Die Namen lesen sich heute wie ein Who-is-Who der Bluesgeschichte, damals - 1962 - kannte sie kaum jemand. Das sollte sich ändern mit dem "American Folk Blues Festival". Das war auf Anregung des damaligen SWF-Jazzredakteurs Joachim-Ernst Berendt entstanden. Und die Konzerte lösten in ganz Europa eine neue Bluesbegeisterung aus. Für viele der US-amerikanischen Musiker*innen waren die Tournee die erste Gelegenheit überhaupt, außerhalb ihrer Heimat aufzutreten. Zum Auftakt spielten sie im Baden-Badener Kurhaus. (SWR 2020) Lead Belly: I'm a stranger here (just blowed in your town) Brownie McGhee Sonny Terry Peter Chatman: Every day I have the Blues Memphis Slim Junior Parker: Next time you see me Memphis Slim N.N.: Nervous Memphis Slim Willie Dixon Jump Jackson N. N.: Whoopin' the Blues Brownie McGhee Sonny Terry N. N.: John Henry Brownie McGhee Sonny Terry Sonny Terry: Talking harmonica Blues Sonny Terry Brownie McGhee Ruth McGhee, Brownie McGhee: Livin' with the Blues Sonny Terry Brownie McGhee Jimmie D. Harris: Call me when you need me (inklusive Live-Ansage) Shakey Jake Harris William Christopher Handy: St. Louis Blues Willie Dixon Davor Kajfes Jump Jackson Helen Humes Paul Denniker, Andy Razaf: S'Posin' Davor Kajfes Willie Dixon Jump Jackson Helen Humes Mike Stoller, Jerry Leiber: Kansas City Davor Kajfes T-Bone Walker Willie Dixon Jump Jackson Helen Humes Charles Warfield: Baby, won't you please come home Willie Dixon Davor Kajfes Jump Jackson Helen Humes N. N.: Jam Session Willie Dixon Jump Jackson Helen Humes Sonny Terry Shakey Jake Brownie McGhee T-Bone Walker Memphis Slim

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 lesenswert Gespräch

Bildungsweg eines deutschtürkischen Mädchens Deniz Ohde über ihren Debütroman "Streulicht" Deniz Ohdes Erzählerin verrät ihren Namen nie ganz. Sie kommt aus kleinen Verhältnissen. Ihre Mutter ist Türkin, ihr deutscher Vater Lackierer. An Bildung fehlt es, und in der Schule wird dem Mädchen wenig zugetraut. Ein Schulabbruch liegt näher als ein Abschluss. "Streulicht" ist Deniz Ohdes Debütroman. Er wurde mit dem Aspekte Literaturpreis ausgezeichnet und war nominiert für den Deutschen Buchpreis. Momentan ist Deniz Ohde Baldreit-Stipendiatin in Baden-Baden und hat es daher nicht weit zum Gespräch mit SWR2-Literaturredakteurin Katharina Borchardt.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 MusikGlobal

Ana Moura - Die Königin des Fado Von Ariane Huml Ana Moura ist derzeit die unbestrittene Königin des portugiesischen Fado. Im Jahr 2010 erhielt sie den "Globe de Ouro" als beste Sängerin Portugals. Die stimmungsvolle, melancholische Musik des ursprünglichen Fado erweitert Ana Moura auch durch fantasievolle Eigenkompositionen. Dabei arbeitete sie mit den unterschiedlichsten Künstlern zusammen, den Rolling Stones, Herbie Hancock, Joni Mitchell oder Omara Portuando. Im November 2020 erscheint ihr neues Album.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Johann Christian Schieferdecker: Concert Nr. 6 d-Moll Elbipolis Barockorchester Hamburg Eduardo Angulo: Gitarrenkonzert Nr. 1 Michael Troester (Gitarre) WDR Rundfunkorchester Köln Leitung: Arthur Fagen Percy Grainger: Fantasie über Themen aus "Porgy and Bess" Klavierduo Genova und Dimitrov Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur "Der Titan" Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leitung: Gary Bertini

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93 Anima Eterna Leitung: Jos van Immerseel Edward Elgar: Violoncellokonzert e-Moll op. 85 Marie-Elisabeth Hecker (Violoncello) Antwerp Symphony Orchestra Leitung: Edo de Waart Georg Philipp Telemann: Ouvertüre D-Dur TWV 55:D15 Alayne Leslie, Katharina Arfken, Ku Ebbinge (Oboe) Freiburger Barockorchester Leitung: Gottfried von der Goltz Maurice Ravel: Sonate Vadim Repin (Violine) Boris Berezowskij (Klavier) Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 88 G-Dur Berliner Philharmoniker Leitung: Simon Rattle

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Domenico Scarlatti: Sonate D-Dur K 491 Sergei Babayan (Klavier) Paul Juon: "Sinfonietta capricciosa" op. 98 Bamberger Symphoniker Leitung: Graeme Jenkins Gabriel Fauré: Sonate d-Moll op. 109 Christian Poltéra (Violoncello) Kathryn Stott (Klavier)