Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR 3 Klassik Forum

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.04 Uhr
WDR 3 am Sonntagmorgen

Henry Purcell: Sonate für Trompete, Streicher und Basso continuo; Alison Balsom, Trompete; Balsom Ensemble Thomas Haigh: Sonate Nr. 2 B-Dur, op. 10,2; Rebecca Maurer, Hammerklavier Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie D-Dur, KV 297; Freiburger Barockorchester, Leitung: Gottfried von der Goltz Pietro Gnocchi: Sonate Nr. 2 C-Dur für Streicher und Basso continuo; Main-Barockorchester Frankfurt, Leitung: Martin Jopp Luigi Cherubini / Joseph Triebensee: Sinfonia, aus der Harmoniemusik aus "Medea", in der Ausführung mit 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörnern, 2 Fagotten, Trompete und Kontrabass; Amphion Wind Octet

07.00 Uhr
WDR aktuell

07.04 Uhr
WDR 3 Geistliche Musik

Dietrich Buxtehude: Canzonetta C-Dur; Olivier Vernet, Orgel Dietrich Buxtehude: Herzlich lieb hab ich dich, o Herr, Kantate für 5 Singstimmen, Bläser, Streicher und Basso continuo; Hannah Morrison und Hayat Chaoui, Sopran; Hanna Kopra, Alt; Immo Schröder, Tenor; Michiel Meijer und Benoît Giaux, Bass; Collegium ad Mosam, Leitung: Huub Ehlen Max Reger: Ach Herr, strafe mich nicht, op. 110,2, Motette für Chor a cappella; SWR Vokalensemble, Leitung: Frieder Bernius Pierre de Breville: Suite brève; Ewald Kooiman an der Orgel der Stiftskirche St. Mariä Himmelfahrt, Kleve Henry Du Mont: O aeterne misericors Deus, Petit Motet für Singstimmen Bläser, Streicher und Basso continuo; Ensemble Correspondances, Leitung: Sébastien Daucé Jan Pieterszoon Sweelinck: Psalm 143 "Seigneur Dieu, oy l'oraison mienne", Motette zu 4 Stimmen; Gesualdo Consort Amsterdam, Leitung: Harry van der Kamp Johann Sebastian Bach: Herr, gehe nicht ins Gericht mit deinem Knecht, Kantate zum 9. Sonntag nach Trinitatis für Soli, Chor, Bläser, Streicher und Basso continuo; Sibylla Rubens, Sopran; Jan Börner, Alt; Bernhard Berchtold, Tenor; Tobias Wicky, Bass; Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung St. Gallen, Leitung: Rudolf Lutz Darin: 08:00 WDR 3 Bach-Kantate

08.30 Uhr
WDR 3 Lebenszeichen

Immer noch Helfer? - 5 Jahre Willkommenskultur Von Bamdad Esmaili Wiederholung: WDR 5 13.30 Uhr

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.04 Uhr
WDR 3 Lieblingsstücke

Verraten Sie uns Ihr Lieblingsstück! WDR 3 Hörer-Telefon: 0221 56789 333 (08:00 - 20:00 Uhr, kostenpflichtig) Darin: 12:00 WDR aktuell 12:04 WDR 3 Meisterstücke

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Persönlich mit Daniel Hope

Fast olympisch

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Kulturfeature

"Ich wandte mich und sah an alles Unrecht" Der Komponist Bernd Alois Zimmermann Von Stefan Zednik Produktion: WDR 2018

16.00 Uhr
WDR aktuell

16.04 Uhr
WDR 3 Klassik Klub

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

9. August 1975 - Der Todestag des russischen Komponisten Dmitrij Schostakowitsch Von Hildburg Heider "Grob sein ist sehr leicht. Scharf sein ist bedeutend schwerer. Am schwersten aber ist es die Wahrheit zu sagen und dabei weder grob noch scharf zu werden". Schostakowitsch schwankte zeit seines Lebens zwischen schroffen Akzenten und kontemplativem Innehalten. Zwischen kühner Karikatur und pessimistischem Grundton kämpfte er um seine künstlerische Identität, für die er in der finsteren Epoche des Stalinterrors verleumdet und eingeschüchtert wurde. Seine Psyche hielt diesem Druck oft nicht stand. Er zwang sich zu Kompromissen, kam der Forderung des sozialistischen Realismus nach Helligkeit, Harmonie und Heroismus entgegen und zeigte seine angepasste Seite: süßliches Pathos an der Grenze zum Kitsch. Heute ist Dmitri Schostakowitsch auch in seinem Heimatland als russischer Klassiker des 20. Jahrhunderts anerkannt.

18.00 Uhr
WDR aktuell

18.04 Uhr
WDR 3 Forum

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Digital Junkies Wenn Computerspiele zur Sucht werden Von Sascha Wundes Regie: Thomas Wolfertz Produktion: WDR 2018

20.00 Uhr
ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter

Übernahme vom: Südwestrundfunk

20.04 Uhr
ARD Radiofestival. Konzert

Klavier-Festival Ruhr 2020 Michael Glinka: Mazurka c-Moll / Tarantella a-Moll Frédéric Chopin: Walzer cis-Moll, op. 64,2 Sulkhan Tsintsadze: Auswahl aus "24 Präludien" Inga Fiolia, Klavier / Rhani Krija, Percussion BEETHOVEN RELOADED für Klavier und Percussion Bearbeitungen von Inga Fiolia und Rhani Krija Carl Czerny: Etüde, op. 740,3 Ludwig van Beethoven: Auszüge aus den Sonaten Nr. 8, op. 13 "Pathetique" / Nr. 17, op. 31,2 "Der Sturm" / Nr. 21, op. 53 "Waldstein" / Nr. 23, op. 57 "Appassionata" Inga Fiolia, Klavier; Rhani Krija, Percussion Aufnahme vom 13. Juni aus dem Haus Fuhr, Essen-Werden Anschließend: Ludwig van Beethoven: Letzter musikalischer Gedanke / Eroica-Variationen, op. 35 / Präludium f-Moll / Bagatellen, op. 33 Alexander Skrjabin: Quatre Morceaux, op. 51 Shih Der letzte Walzer Sergei Prokofjew: Walzer aus der Oper "Krieg und Frieden", op. 96 Frédéric Chopin: Ballade Nr. 3 As-Dur, op. 47 Anika Vavi?, Klavier Aufnahme vom 10. Juni aus dem Wasserschloss Gartrop, Hünxe

23.00 Uhr
ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter

Übernahme vom: Südwestrundfunk

23.04 Uhr
ARD Radiofestival. Hörbar - Musik grenzenlos

Mit Bianca Schwarz Musik ohne Grenzen wird im ARD Radiofestival sonntags zu später Stunde an der "Hörbar" serviert. Ob Globale Musik, Chanson, Folk, Jazz, Singer/Songwriter, Klassik oder Filmmusik - hier ist alles möglich, was gefällt und sich gut kombinieren lässt. Eine Stunde mit handverlesenen Zutaten aus aller Welt, die musikalisch scheinbar weit Auseinanderliegendes ganz nah zusammenrücken lässt, Genregrenzen überwindet und zum entspannten Zuhören einlädt.

00.00 Uhr
ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter

Übernahme vom: Südwestrundfunk

00.05 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Julius Rietz: Konzertouvertüre A-Dur, op. 7; MDR Sinfonieorchester, Leitung: Bruno Weil Robert Schumann: 5 Jagdlieder, op. 137; Fernando Günther, Posaune; Leipziger Hornquartett; MDR Rundfunkchor, Leitung: Howard Arman Walter Braunfels: Divertimento, op. 42; Orchester der Staatsoperette Dresden, Leitung: Ernst Theis Niels Wilhelm Gade: Sonate Nr. 2 d-Moll, op. 21; Andreas Hartmann, Violine; Rolf-Dieter Arens, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade G-Dur, KV 525 "Eine kleine Nachtmusik"; MDR Sinfonieorchester, Leitung: Max Pommer Ludwig van Beethoven: Chor-Fantasie c-Moll, op. 80; Markus Schirmer, Klavier; MDR Rundfunkchor; MDR Sinfonieorchester, Leitung: Fabio Luisi ab 02:03: Erich Wolfgang Korngold: Klavierkonzert Cis-Dur, op. 17; Marc-André Hamelin; BBC Scottish Symphony Orchestra, Leitung: Osmo Vänskä Ludwig van Beethoven: Streichtrio G-Dur, op. 9,1; Jacques Thibaud String Trio Sergej Prokofjew: Alexander Newskij, op. 78; Irina Arkhipowa, Mezzosopran; Cleveland Orchestra Chorus; Cleveland Orchestra, Leitung: Riccardo Chailly Georg Friedrich Händel: Konzert B-Dur; Ragna Schirmer, Klavier; Ensemble Dacuore, Leitung: Andreas Seidel ab 04:03: Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur, KV 364; Frank Peter Zimmermann, Violine; Tabea Zimmermann, Viola; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Bernard Haitink Tomás Ludovico da Vittoria: Vadam et circuibo civitatem; stile antico Georg Christoph Wagenseil: Harfenkonzert G-Dur; Jana Bouskova; Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim, Leitung: Vladislav Czarnecki ab 05:03: Joseph Haydn: Allegro di molto aus der Sinfonie Nr. 35 B-Dur; English Concert, Leitung: Trevor Pinnock Antonio Vivaldi: Violinkonzert B-Dur; Dmitry Sinkovsky; Il Pomo d'Oro Alexander Glasunow: Konzertwalzer Nr. 1 D-Dur, op. 47; Beethoven Orchester Bonn, Leitung: Stefan Blunier Domenico Scarlatti: Sonate D-Dur; Michail Pletnev, Klavier Johann Christian Bach: Sinfonia concertante G-Dur; Pratum Integrum Orchestra Iosif Ivanovici: Les flots du Danube; Herbert Swoboda, Klarinette; Diknu Schneeberger Trio Dmitrij Schostakowitsch: Scherzo fis-Moll, op. 1; Staatliches Sinfonieorchester des Kultusministeriums der UdSSR, Leitung: Gennadij Roschdestwenskij Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell